Sportübertragungen in HDTV: Sport1 HD ab November über Astra HD+

Sport1
HD+: Der Sportsender Sport1 strahlt sein Programm ab 1. November 2010 auch in HD-Qualität aus

Der ehemals als DSF bekannte Fernsehsender Sport1 geht am 1. November in hochauflösender HD-Qualität auf Sendung. Das Programm wird verschlüsselt über die HDTV-Plattform „HD+“ von Satellitenbetreiber Astra ausgestrahlt und richtet sich in erster Linie an Sportfans. Zu den Highlights gehört dabei die Fußball-Berichterstattung: Der Sender besitzt die exklusiven Free-TV-Rechte für die 2. Bundeslage mit Traditionsvereinen wie Hertha BSC, 1860 München, Fortuna Düsseldorf oder Alemannia Aachen.

Die HD+-Plattform bietet ab November insgesamt sechs HDTV-Sender

Darüber hinaus zeigt Sport1 alle Spiele und Tore der 1. Bundesliga sowie jeden Sonntagvormittag die Sendung „Doppelpass“. Ebenso überträgt der Sender alle Partien der deutschen Junioren-Teams U19 und U21 live. Neben dem Fußball werden unter anderem auch die Handball- und Basketball-Bundesliga sowie internationale Wettkämpfe wie etwa der Tennis-Daviscup, die Eishockey-WM oder die IAAF Diamond League der Leichtathleten in HDTV-Qualität ausgestrahlt. Ergänzt wird das Programmangebot durch Motorsport-Events (beispielsweise MotoGP).

Dazu Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzendder der Sport1-Muttergesellschaft Constantin Medien AG: „Ich freue mich sehr, dass unser Programmangebot Sport1 über Satellit bei HD+ künftig in hochauflösender HD-Qualität ausgestrahlt wird. Durch diese neue Verbreitungsform werden wir sowohl unseren Zuschauern als auch unseren Werbe- und Lizenzpartnern einen hohen Mehrwert bieten.“

„Die Sportübertragungen von Sport1 in HD-Qualität werten das Angebot von HD+ für die Zuschauer weiter auf. Der Start des sechsten Senders bei HD+ unterstreicht zudem die hohe Attraktivität unserer technischen Plattform für private Free-TV-Veranstalter“, fügt Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS GmbH, hinzu.

Der Humax HD-FOX gehörte mitunter zu den ersten HD+-fähigen HDTV-Receivern und wird inklusive Smartcard ausgeliefert

Die privaten HDTV-Sender RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD sind bereits seit geraumer Zeit bei HD+ auf Sendung. Der Empfang erfolgt via Satellit und erfordert einen HD+-kompatiblen HDTV-Sat-Receiver wie zum Beispiel den Humax HD-FOX oder den TechnoTrend TT-select S845 HD+. Alternativ ist die Programmwiedergabe in Verbindung mit einem speziellen CI+-Modul inklusive Smartcard auch über Schnittstellen-kompatible Geräte wie zum Beispiel Fernseher oder Set-Top-Boxen nicht zertifizierter Hersteller möglich.

Die HD+-Nutzung ist das erste Jahr kostenlos. Ab dem 13. Monat fällt eine jährliche Servicepauschale in Höhe von 50 Euro an. Alle weiteren Informationen zu den Empfangsgeräten sowie zur Plattform selbst finden Sie in unserem Bericht.

player.de meint:
Nach Wochen der Geheimhaltung ist jetzt endlich bekannt, dass es sich beim neuen HD+-Sender um Sport1 handelt. Damit wird Astras HDTV-Angebot zumindest für Sportfans ein wenig attraktiver. Sofern von „Attraktivität“ die Rede sein kann: Die Plattform steht aufgrund ihrer ärgerlichen Restriktionen (z.B. Vorspulverbot in Aufnahmen oder Archivierungsverbot) massiv in der Kritik. Zudem wurde der 1. November wohl bewusst gewählt: An diesem Tag wird die HD+-Plattform ein Jahr alt, so dass die ersten kostenlos freigeschalteten Smartcards ablaufen. Wer HD+ ab dem 13. Monat weiterhin empfangen möchte, muss jährlich 50 Euro zahlen. Hinsichtlich der Änderungen versprach HD PLUS-Geschäftsführer Wilfried Urner übrigens vor einiger Zeit Besserung (player.de berichtete).