IFA 2010: Onkyo stellt THX-zertifizierten Blu-ray Player & Vorverstärker vor

Vorstellung auf der IFA 2010: Onkyos neues THX-Heimkino-System besteht aus drei einzelnen Komponenten (im Bild: Entstufe PA-MC5500)

Der japanische Elektronikhersteller Onkyo wartet auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA 2010) mit neuen Heimkino-Komponenten auf. Ergänzend zur seit März 2010 erhältlichen 9-Kanal-Endstufe PA-MC5500 sollen am Messestand (Halle 1.2, Stand 116) erstmals der Blu-ray Player BD-SP808 sowie der dazu passende Netzwerk-Controller (Vorverstärker) PR-SC5508 präsentiert werden. Die beiden letzteren Geräte treten demnächst vermutlich die Nachfolge der Modelle BD-SP807 beziehungsweise PR-SC5507 an (zur Newsmeldung).

Onkyo BD-SP808: THX-zertifizierter Blu-ray Player mit 1.080p-Upscaling

Der Onkyo BD-SP807 (Bild) war Onkyos erster THX-zertifizierter Blu-ray Player

Nach dem BD-SP807 bringt Onkyo mit dem BD-SP808 bereits seinen zweiten THX-zertifizierten Blu-ray Player auf den Markt. Das Modell spielt sämtliche Blu-ray Discs in Full HD-Qualität ab, während DVD-Filme mittels der integrierten Marvel Qdeo Video Scaler-Technologie auf bis zu 1.080p hochskaliert werden sollen. Darüber hinaus kommt das Gerät unter anderem mit den Videoformaten AVCHD und DivX HD zurecht. Die Wiedergabe der Dateien erfolgt wahlweise von einer Disc (Blu-ray, DVD und CD) oder einer SD-Speicherkarte (Kartenslot eingebaut).

Der BD-SP807 verfügt über einen Ethernet-Port, der dem Nutzer – je nach eingelegter Blu-ray Disc – den Zugriff auf BD-Live-Bonusinhalte im Internet ermöglicht. Ebenso lassen sich über die Schnittstelle Multimedia-Dateien via Netzwerk streamen (DLNA 1.5-Zertifizierung) und künftige Firmware-Updates zur Aktualisierung der System-Software herunterladen. Ob auch der Zugang zu Online-Portalen unterstützt wird, ist nicht bekannt.

Eine stabile Chassis-Konstruktion und das ausbalancierte, zentral aufgehängte Disc-Laufwerk garantieren die Reduzierung störender Vibrationen auf ein Minimum. Im HDMI Source Direct-Modus kann der Blu-ray Player laut Hersteller das Videosignal unverändert weiterleiten, um es extern beispielsweise von einem Netzwerk-Controller – wie dem neuen PR-SC5508 – verarbeiten zu lassen.

Der Onkyo BD-SP807 soll Ende September 2010 auf den Markt kommen und 499 Euro kosten.

Onkyo PR-SC5508: THX Ultra 2-zertifizierter 9.2 Kanal-AV-Netzwerk-Controller

Im Gegensatz zum bereits erhältlichen Vorverstärker PR-SC5507 (Bild) kommt der neue PR-SC5508 auch mit 3D-Inhalten zurecht

Mit dem neuen 9.2-Kanal-Flaggschiff PR-SC5508 erfüllt Onkyo eigenen Angaben zufolge die Anforderungen, die an High-End-AV-Controller gestellt werden. Dazu gehören etwa die THX Ultra 2-Zertifizierung sowie die Netzwerkfähigkeit. So lassen sich über den Ethernet-Port im Zusammenspiel mit der menügeführten Benutzeroberfläche verschiedene Online-Angebote beziehungsweise Webradio-Dienste wie Last.fm, Napster oder vTuner abrufen. Ferner gewährleisten die DLNA 1.5- und Windwos 7-Kompatibilität einfachen Zugriff auf Musikdateien, die zum Beispiel auf einem im Netzwerk eingebundenen PC oder Medienserver gespeichert sind.

Laut Hersteller unterstützt das Gerät auch das verlustfreie FLAC-Audioformat. Die Tonverarbeitung übernehmen dabei drei 32-bit DSP-Prozessoren sowie sechs Burr-Brown PCM1795 192kHz/32-bit D/A-Wandler. Mithilfe moderner Technologien von Dolby, THX, DTS und Audyssey (inklusive MultEQ XT 32 zur automatischen Kalibrierung des angeschlossenen Boxensystems) soll zudem ein beeindruckender Surround-Sound mit dreidimensionaler Klangbühne geschaffen werden.

Eine gleichermaßen hohe Bildqualität garantieren das HQV Reon-VX Videoprocessing, die 1.080p-Upscaling-Technologie und die individuelle ISF-Kalibrierungsmöglichkeit für sämtliche Bildquellen. Für eine volldigitale und verlustfreie Signalübertragung von einem entsprechenden Abspielgerät an den PR-SC5508 stehen acht HDMI-Eingänge im aktuellen 1.4a-Standard bereit. Auf diese Weise wird laut Hersteller sogar 3D-Material unterstützt.

Die Endstufe Onkyo PA-MC5500 (Bild) kann über die neun XLR Vorverstärker-Ausgänge mit dem AV-Netwerk-Controller PR-SC5508 verbunden werden

Neun XLR Vorverstärker-Ausgänge gestatten zudem die Ansteuerung einer kompatiblen Endstufe (passend dazu z.B. der PA-MC5500). Zwei USB-Ports, zwei symmetrische XLR Audio-Eingänge, ein analoger RGB-Eingang (D-SUB 15) sowie ein Phono-Eingang komplettieren die Anschlussmöglichkeiten des PR-SC5508. Über den USB-Anschluss auf der Vorderseite sollen Musikinhalte von einem iPhone oder iPod abgespielt werden können. Zur weiteren Ausstattung gehört ein UKW-/MW-Tuner für den Radio-Empfang.

Der Onkyo PR-SC5508 soll ebenfalls ab Ende September 2010 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.499 Euro.

Nähere Details zu Onkyos 9-Kanal-Endstufe PA-MC5500 finden Sie in unserer Newsmeldung.

Wer die Geräte selbst in Augenschein nehmen möchte, sollte Onkyo einen Besuch auf der IFA 2010 in Berlin abstatten (Halle 1.2, Stand 116).

player.de meint:
Mit dem PR-SC5508 bringt Onkyo einen gut ausgestatteten Vorverstärker für das höherpreisige Heimkino auf den Markt. Das knapp 2.500 Euro teure Gerät gefällt vor allem durch seine zahlreichen Anschlüssmöglichkeiten, Multimedia-Funktionen sowie die 3D-Unterstützung. Im Gegensatz dazu kommt der Blu-ray Player BD-SP808 allem Anschein nach nicht mit dreidimensionalen Inhalten zurecht – zumindest hat der Hersteller hierüber bislang kein Wort verloren. Ob dem tatsächlich so ist, wird sich wohl erst während der IFA zeigen: Onkyo stellt das Modell dort erstmals der Öffentlichkeit vor und hält sich mit näheren Informationen dementsprechend bedeckt. Wir sind gespannt! (Produktfotos folgen)