TechniSat TechniStar S1+: HDTV-Receiver mit HD+-Karte & USB jetzt verfügbar

TechniSat TechniStar S1+ ist da
Der HD+-kompatible HDTV-Receiver TechniStar S1+ von TechniSat ist ab sofort erhältlich

Der deutsche Empfangstechnik-Hersteller TechniSat hat heute mit der Auslieferung seines neuen HDTV-Sat-Receivers TechniStar S1+ begonnen. Das Modell basiert technisch auf dem seit Ende April erhältlichen TechniStar S1, ist aber ergänzend zum Conax-Entschlüsselungssystem mit einem Kartenleser für Nagravision ausgestattet. Auf diese Weise lassen sich über die mitgelieferte Smartcard die HDTV-Sender der HD+-Plattform von Satellitenbetreiber Astra wiedergeben (RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD).

HD+-Sender
Die Karte für den HD+-Empfang ist im Lieferumfang enthalten

Die Nutzung von HD+ ist das erste Jahr kostenlos. Ab dem 13. Monat fällt dann eine jährliche Servicepauschale in Höhe von 50 Euro an (player.de berichtete). Neben den HD+-Kanälen kann über den Conax-Kartenleser auch das verschlüsselte Programm von MTV unlimited empfangen werden. Dank zweier CI+-Schnittstellen (Common Interface) ist das Gerät darüber hinaus für weitere Entschlüsselungssysteme beziehungsweise Pay-TV-Angebote vorbereitet. Mithilfe der DVRready-Funktion lässt sich der HDTV-Receiver außerdem als digitaler Videorekorder nutzen.

Frontansicht des TechniSat TechniStar S1+
Kartenleser und CI+-Slots befinden sich hinter der Frontklappe auf der rechten Seite des TechniStar S1+

So können durch Anschluss eines externen USB-Datenträgers (zum Beispiel Speicherstick oder Festplatte) an den USB-Port des TechniStar S1+ TV-Sendungen direkt aufgezeichnet werden. Dabei unterstützt der Receiver sogar das zeitversetzte Fernsehen (Timeshift). Für die volldigitale und verlustfreie Signalübertragung in HDTV-Qualität steht auf der Rückseite eine HDMI-Schnittstelle zur Verfügung. Über die integrierte Ethernet-Buchse (wahlweise auch über den separaten WLAN-Adapter) lässt sich das Gerät in ein Heimnetzwerk integrieren, um Multimedia-Inhalte wie Videos, Bilder und Musik via UPnP/DLNA beispielsweise mit einem PC, Notebook oder Medienserver austauschen zu können.

Weitere Details zur Ausstattung sowie zu den Multimedia-Features finden Sie in der Newsmeldung des baugleichen TechniStar S1.

TechniSat TechniStar S1+ in Schwarz
Der TechniSat TechniStar S1+ wird auch in Schwarz angeboten - der Preis liegt ebenfalls bei 229,99 Euro

Der TechniStar S1+ von TechniSat ist ab sofort im Fachhandel erhältlich und kostet mit 229,99 Euro rund 30 Euro mehr als das herkömmliche Modell ohne HD+-Karte. Das Gehäuse wird in den Farbvarianten Schwarz und Silber angeboten. Als Stromverbrauch im Standby-Modus gibt der Hersteller 0,55 Watt an.

TechniSat ist auch auf der IFA 2010 in Berlin vertreten: Halle 23, Stand 106.

player.de meint:
Während sich die HD+-Plattform mit dem TechniStar S1 nur über den CI Plus-Slot (in Verbindung mit einem speziellen Modul) empfangen lässt, verfügt der TechniStar S1+ gleich über einen entsprechenden Kartenleser. Die dafür benötigte Smartcard ist bereits im Lieferumfang enthalten und für ein Jahr freigeschaltet. Erfreulicherweise können die HD+-Programme mit dem neuen Modell sogar aufgezeichnet werden, während die Aufnahmefunktionalität bei der CI Plus-Lösung aufgrund technischer Restriktionen lediglich auf das Timeshift-Feature (zeitversetztes Fernsehen) beschränkt ist (player.de berichtete). Das Vorspulen innerhalb von HD+-Aufzeichnungen wird aber dennoch komplett unterbunden, weswegen HD+ seit geraumer Zeit massiv kritisiert wird. Ob sich der 30 Euro höhere Preis für den TechniStar S1+ also lohnt, muss der Käufer selbst entscheiden. Wer ein günstiges Einstiegsgerät sucht, dafür aber auch auf die ein oder andere Funktion verzichten kann, sollte einen Blick auf den neuen TechnoTrend TT-micro S825 HD+ für 149 Euro werfen.