PlayStation 3: Sony stellt neue PS3-Modelle und Streaming-Dienst vor

160 und 320 GByte-Festplatte: Sony bringt zwei neue PS3-Versionen mit höheren Speicherkapazitäten auf den Markt

Sony bringt auch hierzulande zwei neue Versionen seiner Spielkonsole PlayStation 3 (PS3) auf den Markt. Das gab der japanische Elektronikkonzern auf einer Pressekonferenz im Rahmen der am vergangenen Sonntag beendeten Spielemesse „Gamescom“ in Köln bekannt. Demnach soll die PS3 bis zum Herbst dieses Jahres mit höheren Festplattenkapazitäten angeboten werden und so den Verkauf im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft stärken. In Japan sind die beiden neuen Modelle bereits seit Ende Juli erhältlich (player.de berichtete).

Motion-Controller, Eye-Kamera & Demo-Disc: PlayStation Move wird auch als Starter-Paket ohne Konsole angeboten

Zunächst wird die aktuelle PS3 mit 250 GByte-Festplatte durch eine größere 320 GByte-Variante ersetzt. Neben der Spielkonsole selbst sind im Paket allerdings auch die Bewegungssteuerung „PlayStation Move„, die dafür benötigte PlayStation Eye-Kamera und das kompatible Spiel „Sports Champions“ enthalten. Dieses Bundle soll bereits am 15. September 2010 auf den Markt kommen und 349 Euro kosten. Ob das Gerät im weiteren Jahresverlauf auch einzeln angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Alle Details zur ebenfalls ab 15. September erhältlichen PS3-Bewegungssteuerung finden Sie in unserer Newsmeldung.

Ab Oktober 2010 tritt darüber hinaus eine 160 GByte-Version die Nachfolge des bisherigen PS3-Standardmodells mit 120 GByte-Festplatte an. Der Preis für das neue Gerät wird laut Sony bei 299 Euro liegen. Die PlayStation Move-Steuerung und das entsprechende Zubehör sind bei dieser Ausführung jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.

In etwa parallel zur 160 GByte-Variante will Sony außerdem den im Mai angekündigten Streaming-Dienst „MUBI“ starten. Der Service bietet eine breite Palette an Filmen aus dem Independent- und Arthouse-Bereich und soll mithilfe einer speziellen Applikation zur Verfügung gestellt werden (player.de berichtete). Konkrete Preise stehen derzeit nicht fest.

Sony PS3 Slim - Classic White
Bislang nur in Japan erhältlich: Die PlayStation 3 in der Farbe "Classic White"

Das Design sowie die restliche Hardware der Spielkonsole bleiben bei beiden Modellen unverändert. Ob und wann die bislang nur in Japan verfügbare PS3 im komplett weißen Gehäuse auch hierzulande auf den Markt kommen wird, steht noch offen.

Xbox 360 4GB mit Bewegungssteuerung und Spiel: Microsoft bringt zu Weihnachten auch ein komplettes Kinect-Bundle auf den Markt

Konkurrent Microsoft hat vor kurzem ebenfalls eine überarbeitete Version seiner aktuellen Spielkonsole herausgebracht: Die Xbox 360 S ist im Vergleich zum ursprünglichen Modell rund 30 Prozent kleiner und verfügt beispielsweise über integriertes WLAN sowie eine Festplatte mit 250 Gigabyte Speicherkapazität. Im November folgt dann die Bewegungssteuerung „Kinect„, mit der sich die Xbox 360 ohne Controller durch Gesten steuern lassen soll. Das für Weihnachten geplante Einsteiger-Bundle (Xbox 360 S mit 4 GByte Speicher, Kinect und Spiel „Kinect Adventures“) wird laut Hersteller 299,99 Euro kosten (zur Newsmeldung).

player.de meint:
Nachdem die PlayStation 3 mit höheren Festplattenkapazitäten schon seit Ende Juli in Japan erhältlich ist, finden die beiden neuen Modelle nun endlich auch den Weg nach Europa. Allerdings muss hier weiterhin auf die Konsole in der Farbvariante „Classic White“ verzichtet werden. Wem die schwarze Ausführung ohnehin besser gefällt, kann mit dem Kauf einer der neuen Versionen nicht viel falsch machen. Vor allem das Move-Bundle mit dem 320 GByte-Modell könnte die Verkaufszahlen in Anbetracht des fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses mächtig ankurbeln. Auf den PS3-Nachfolger muss übrigens noch einige Zeit gewartet werden. Laut eines Sony-Managers soll die PlayStation 4 erst nach den Konsolen der Konkurrenten Microsoft und Nintendo auf den Markt kommen (player.de berichtete).