Filme auf Abruf: HDTV-Receiver von Humax ab sofort mit Maxdome-Zugriff

Das HDTV-Flaggschiff iCord+ von Humax kann über das TV-Portal ab sofort auf Maxdome zugreifen

Besitzer des HDTV-Sat-Receivers Humax iCord HD+ können ab sofort auf das Video-on-Demand-Angebot von Maxdome zugreifen. Die eigenen Angaben zufolge größte Online-Videothek Deutschlands ist direkt über das Humax TV-Portal abrufbar und bietet aktuell mehr als 30.000 Auswahltitel. Neben zahlreichen Spielfilmen und Serien gehören dazu auch diverse Magazine, Shows, Dokumentationen sowie Musik- und Kindersendungen. Einige Inhalte stehen sogar in hochauflösender HD-Qualität zur Verfügung.

Um auf Maxdome zugreifen zu können, muss sich der Nutzer registrieren
Um auf Maxdome zugreifen zu können, muss sich der Nutzer registrieren

Ebenso wie bei den anderen Multimedia-Features (zum Beispiel ARD Mediathek und Wikipedia) stellt der iCord HD+ über die Nutzeroberfläche des Humax TV-Portals eine Internetverbindung zu Maxdome her. Nach kostenloser Registrierung beziehungsweise Anmeldung auf dem Online-Portal erhält der Nutzer direkten Zugriff auf die Top 100 Maxdome-Angebote und kann über eine individuelle Merkliste persönliche Filmfavoriten aus dem Gesamtangebot von Maxdome wählen und in SD- sowie HD-Auflösung wiedergeben. In naher Zukunft sollen alle Inhalte über das TV-Portal zur Verfügung stehen. Die Auswahl der gewünschten Sendung erfolgt dabei per Knopfdruck mit der Receiver-Fernbedienung.

Neben Maxdome stehen im Humax TV-Portal des iCord HD+ noch weitere Online-Dienste zur Verfügung
Neben Maxdome stehen im Humax TV-Portal des iCord HD+ noch weitere Online-Dienste zur Verfügung

Franz Simais, Geschäftsführer bei Humax Deutschland, sieht in der Kooperation mit Maxdome einen echten Mehrwert für den Kunden: „Durch die Integration von Maxdome in unser TV-Portal gelingt uns mit dem iCord HD+ ein einzigartiger Dreiklang: Die Zuschauer können erstens live fernsehen – und das in bester HD-Qualität. Sie können zweitens aufgezeichnete Inhalte – ebenfalls in HDTV – jederzeit flexibel genießen, pausieren oder fortsetzen. Maxdome bietet nun drittens zusätzlich die Möglichkeit einer nahezu unbegrenzten Auswahl aus Filmbeiträgen auf Abruf. Gemeinsam mit Maxdome haben wir unser ohnehin unvergleichbares Produkt gekrönt. Die Zuschauer werden sehr viel Spaß damit haben.“

Humax hat den iCord HD+ Anfang dieses Jahres auf den Markt gebracht. Das Modell unterstützt sowohl die Wiedergabe als auch Aufnahme von frei verfügbaren sowie verschlüsselten TV-Sendern und wird inklusive HD+-Smartcard ausgeliefert. Auf diese Weise lassen sich die privaten HDTV-Programme RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD empfangen. Seit einem Firmware-Update im Juni kann das Gerät sogar mehrere Sendungen gleichzeitig aufzeichnen (player.de berichtete). Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den iCord HD+ liegt bei 649 Euro.

Ob sich die Investition lohnt, erfahren Sie in unserem Testbericht.

player.de meint:
Nachdem VideoWeb mit „HD Kino“ bereits seit Juli einen Video-on-Demand-Service für den HDTV-Hybrid-Receiver 600S anbietet, erweitert nun Humax das TV-Portal um „Deutschlands größte Online-Videothek“ Maxdome. Die verfügbare Auswahl beschränkt sich vorerst zwar nur auf die Top 100-Titel, kann allerdings mithilfe der Merkzettel-Funktion über den Maxdome-Account am PC beziehungsweise Notebook beliebig erweitert werden. Wie Sie dieses Feature nutzen können, lesen Sie hier. Leider ist das gesamte Angebot derzeit nur mit dem
relativ teuren Receiver-Flaggschiff iCord HD+ nutzbar. Ob oder wann weitere Modelle hinzukommen, ist noch nicht bekannt. Immerhin kann man sich dank des neuen Dienstes aber die Fahrt in eine echte Videothek sparen.
Konkurrent TechniSat hat ebenfalls angekündigt, seine hybriden Geräte bald mit Maxdome-Zugriff auszustatten. Maxdome bietet mit dem MediaCenter TV übrigens sogar einen eigenen IPTV- und HDTV-Receiver für unter 200 Euro an (player.de berichtete)
.