Denon enthüllt Jubiläumskollektion A100: Sieben neue HiFi- & Heimkino-Geräte

Denons 100-Jahre-Jubiläumskollektion
100-jähriges Firmenjubiläum: Denon bringt sieben neue Produkte auf den Markt

Im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA 2010) hat der japanische HiFi- und Heimkino-Spezialist Denon heute das Geheimnis um die auf der High End-Messe angekündigten Produkte anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums gelüftet. Die schlicht „A100“ genannte Edition zielt sowohl auf Musik- als auch Film-Enthusiasten ab und besteht aus dem Vollverstärker PMA-A100, dem SACD-Player DCD-A100, dem Plattenspieler DP-A100, dem MC-Tonabnehmer DL-A100, dem AV-Receiver AVR-A100, dem Blu-ray Player DBP-A100 sowie dem Kopfhörer AH-A100.

Alle sieben Geräte sollen dabei speziell klangoptimiert und besonders akribisch von den Entwicklern geprüft worden sein. Der eigens für das Jubiläum gestalteten Verpackung liegt je ein Echtheitszertifikat bei, welches eine fünfjährige Garantie bestätigt. Als zusätzliches Sammlerstück wird außerdem das Jubiläumsbuch mitgeliefert, das die 100-jährige Geschichte von Denon repräsentieren soll, die durch „das Streben nach originalgetreuer Wiedergabe von Bild und Ton im Sinne des Künstlers“ gekennzeichnet ist. Die gesamte A100-Serie wird laut Denon ausschließlich über ausgesuchte A100-Händler vertrieben, die ein spezielles Jubiläumslogo tragen.

Vollverstärker Denon PMA-A100

Innenansicht des Vollverstärkers Denon PMA-A100
Innenansicht des Vollverstärkers Denon PMA-A100

Der PMA-A100 ist ein Referenz-Vollverstärker, der laut Denon auf jahrzentelanger Entwicklungsarbeit basiert. Das Sondermodell ist mit einem UHC-MOS Single Push-Pull-Schaltkreis ausgestattet, der für konstante Leistung, kontrollierte Bässe und gleichzeitig filigrane Musikdarstellung in jeder Situation sorgen soll. Darüber hinaus versprechen die vibrationshemmende Gehäusekonstruktion mit gusseisernen Gerätefüßen und kanalgetrenntem Endstufen-Aufbau sowie selektierte Bauteile eine noch bessere Klangqualität. Leakage Cancelling (LC)-Doppeltransformatoren sollen zudem Leckströme vermeiden. Ein großzügig dimensioniertes Lautstärkepotentiometer komplettiert die Ausstattung des Vollverstärkers.

Der Denon PMA-A100 soll ab Anfang November verfügbar sein und 2.499 Euro kosten.

CD-/SACD-Player Denon DCD-A100

Denons neuer SACD-Player DCD-A100
Denons SACD-Player DCD-A100 (oben) ist ein idealer Spielpartner für den Vollverstärker PMA-A100 (unten)

Der neue CD-/SACD-Player DCD-A100 ist laut Hersteller optimal an den PMA-A100 angepasst. So sollen etwa das Advanced AL32-Processing, ein hochpräziser Haupttaktgeber (Master Clock-Design) und ein 32-Bit/192 kHz D/A-Wandler eine bestmögliche Wiedergabe von Musikstücken gestatten. Der Advanced S.V.H.-Laufwerksmechanismus mit Vollmetall-Schublade garantiert dabei ein akkurates und fehlerfreies Abspielen von herkömmlichen CDs sowie SACDs. Über einen USB-Port können zudem MP3- und WMA-Dateien von einem externen Massenspeicher wiedergegeben werden. Ebenso unterstützt die Schnittstelle den Anschluss eines iPhone oder iPod zum direkten Abspielen von Musikinhalten.

Der Denon DCD-A100 kommt Anfang November zu einem Preis von 2.499 Euro auf den Markt.

Direktantrieb-Plattenspieler Denon DP-A100

Denon DP-A100
Nostalgie trifft Moderne: Denons neuer Plattenspieler basiert auf der Direktantrieb-Technologie von 1970

Die Historie der Denon-Plattenspieler begann bereits 1910 mit der Produktion von Japans erstem Grammophon und fand ihren Höhepunkt erstmals 1939, als Denon den ersten Plattenrekorder für den japanischen Radiosender NHK auslieferte. Im Jahr 1970 entwickelte das Unternehmen einen eigenen drehmomentstarken Wechselstrommotor für geringe Geschwindkigkeiten, bei dem das Tempo über eine Magnetfelddetektion kontrolliert wurde. Als Jubiläumsprodukt besitzt der neue Plattenspieler DP-A100 laut Hersteller immer noch dieselbe Technologie. Dabei kommt ein Quarz-stabilisierter Servo-gesteuerter Direktantrieb zum Einsatz, der eine optimale Wiedergabe von Vinylplatten gewährleistet. Ein 331 mm großer Aluminium-Druckgussteller mit vibrationsabsorbierenden Silikongummifüßen auf der Rückseite, ein S-förmiger Static-Balance-Tonarm sowie der Tonabnehmer DL-A100 komplettieren die Ausstattung des Modells.

Der Denon DP-A100 soll ebenfalls ab Anfang November erhältlich sein und 2.499 Euro kosten.

MC-Tonabnehmer Denon DL-A100

Denon DL-A100 MC-Tonabnehmer
Der Denon DL-A100 kostet 499 Euro

Der im Lieferumfang des Plattenspielers DP-A100 enthaltene Moving Coil (MC)-Tonabnehmer DL-A100 wird auch einzeln angeboten. Das Modell basiert auf dem 1961 entwickelten System DL-103 und verspricht sowohl eine sehr hohe Genauigkeit als auch Zuverlässigkeit. Die neue Jubiläumsausführung besitzt dasselbe Design im transparenten Kunststoffgehäuse und soll analoge Tonaufnahmen dank spezieller Modifikationen in einzigartiger Klangschönheit und Dynamik erstrahlen lassen.

Der Denon DL-A100 kommt gleichzeitig mit dem Plattenspieler auf den Markt und kostet 499 Euro.

AV-Receiver Denon AVR-A100

Beim AVR-A100 handelt es sich um einen 9.2-Kanal AV-Receiver mit Denon Link 4th-Technologie zur Jitter-Reduzierung, einem High-Bit-Videoprozessor sowie einer 11.2-Kanal Vorverstärker-Sektion für Erweiterungen. Für verlustfreie und volldigitale (3D-)Signalübertragungen unterstützt das Modell den aktuellen HDMI 1.4a-Standard. Zu den multimedialen Anschlussmöglichkeiten gehören unter anderem eine Netzwerk-Schnittstelle für Webradio-Empfang und Musik- beziehungsweise Video-Streaming sowie zwei USB-Ports mit iPhone-/iPod-Unterstützung („Works with iPod and iPhone“-Zertifikat). Speziell entwickelte Block-Kondensatoren (Discrete Mono Amp Construction), goldbeschichtete Audio- und Video-Anschlüsse sowie vibrationshemmende Standfüße sollen für eine einzigartige Klangqualität des Geräts sorgen. Audyssey MultEQ XT 32 garantiert dabei eine automatische Kalibrierung des angeschlossenen Boxensystems. So werden Informationen von bis zu acht verschiedenen Positionen genutzt, um die Lautsprecher optimal auszubalancieren und aufeinander abzustimmen.

Der Marktstart des Denon AVR-A100 ist für Anfang November geplant. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 2.499 Euro.

Blu-ray Player Denon DBP-A100

Denon DBP-A100 und AVR-A100
Teurer Spaß: Der Blu-ray Player Denon DBP-A100 (oben) und AV-Receiver AVR-A100 kosten zusammen rund 5.000 Euro

Passend zum AV-Receiver hat Denon mit dem DBP-A100 einen „Universal-Player“ angekündigt, der praktisch alle verfügbaren 12 cm-Scheiben in bester Bild- und Tonqualität abspielen soll. Dementsprechend kommt das Modell nicht nur mit Blu-ray Discs, DVDs und herkömmlichen CDs, sondern sogar mit DVD-Audio- und SACD-Medien zurecht. Um eine maximale Unterdrückung von Vibrationen zu erreichen, kommen laut Hersteller eine aufwendige, mehrlagige Chassis-Konstriktion sowie gusseiserne Standfüße zum Einsatz. In Verbindung mit einem speziellen Kupplungs-Kondnesator sowie dem Advanced S.V.H.-Laufwerksmechanismus (Suppress Vibration Hybrid) soll so eine unverfälschte Wiedergabe sämtlicher Multimedia-Inhalte ermöglicht werden. Wird der Player beispielsweise zusammen mit dem AVR-A100 betrieben, garantiert die Denon Link 4th-Technologie eine deutliche Minimierung von Jitter-Effekten.

Der Denon DBP-A100 soll ebenfalls Anfang November auf den Markt kommen und 2.499 Euro kosten.

Premium-Over-Ear-Kopfhörer Denon AH-A100

Denon AH-A100 Premium-Kopfhörer
Premium-Kopfhörer: Der Denon AH-A100 besitzt ein Mahagoni-Echtholz-Hörergehäuse und kostet 499 Euro

Als besonderes Extra in der A100-Jubiläumskollektion bringt Denon den Over-Ear-Kopfhörer AH-A100 auf den Markt. Zusätzlich zum speziell beschichteten, handgefertigten Mahagoni-Holzgehäuse besitzt das Modell nach Herstellerangaben ein neu entwickeltes Kopfband sowie Soft-Skin-Ohrpolster für maximalen Tragekomfort und beste Abschirmung. Eine 50 mm-Membran mit Acoustic Optimizer soll dabei für einen gleichermaßen klaren und dynamischen Klang sorgen. Ein Kupferkabel mit vergoldetem 3,5 mm Aluminium-Klinkenstecker gewährleistet eine bestmögliche Übertragung der Audiosignale. Um den Kopfhörer bei Nichtgebrauch vor Beschädigungen schützen und sicher transportieren zu können, wird er in einer entsprechenden Aufbewahrungsbox ausgeliefert.

Der Denon AH-A100 soll ab Anfang November zu einem Preis von 499 Euro verfügbar sein.

player.de meint:
Die Ausstattung der Produkte aus Denons neuer Jubiläumskollektion klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend. Neben aktuellen Hardware-Komponenten kommen in den neuen Geräten zum Teil sogar bewährte Technologien aus der 100-jährigen Erfolgsgeschichte des Unternehmens zum Einsatz. So bringt etwa der Plattenspieler einen Hauch von Nostalgie ins Wohnzimmer, während analoge Tonaufnahmen dank spezieller Antriebstechnik in bestmöglicher Qualität abgespielt werden sollen. Wer sich hingegen ein modernes Heimkino einrichten will, ist mit dem AV-Receiver sowie dem Blu-ray Player sicherlich bestens bedient. Ob das Abspielgerät aber auch mit 3D-Inhalten zurechtkommt, ist nicht bekannt: Der Hersteller hält sich mit technischen Daten noch ziemlich bedeckt. Voraussichtlich ist im Rahmen der IFA 2010 mit weiteren Informationen zu rechnen. Wer allerdings ein Teil der Denon-Geschichte werden möchte, muss etwa 2.500 Euro pro Gerät beziehungsweise rund 500 Euro für den Premium-Kopfhörer oder MC-Tonabnehmer investieren.