AudioCenter: 1&1 bietet seinen Kunden günstiges WLAN-Radio mit LC-Display an

1&1 und Sagemcom präsentieren das neue WLAN-Radio "1&1 AudioCenter" für Doppel-Flat-Kunden

Das seit vergangenem Jahr vom Internet-Provider 1&1 angebotene WLAN-Radio „1&1 AudioCenter“ ist ab sofort in einer überarbeiteten Version erhältlich. Ebenso wie der Vorgänger kommt auch das neue Modell aus dem Hause des französischen Elektronikherstellers Sagemcom (ehemals Sagem), ist nun aber mit einem Stereo-Lautsprechersystem ausgestattet, das trotz seiner Ausgangsleistung von 2x 2 Watt für einen ansprechenden Klang mit satten Bässe sorgen soll.

Rückseite des 1&1 AudioCenter
Dank zweier analoger Cinch-Buchsen kann das 1&1 AudioCenter an eine Stereoanlage angeschlossen werden

Alternativ ermöglichen analoge Cinch-Buchsen den Anschluss des WLAN-Radios an eine Stereoanlage. Individuelle Sound-Einstellungen lassen sich über den integrierten Equalizer vornehmen. Neben lokalen UKW-Radiosendern kann das Gerät über den vTuner-Service angeblich mehr als 12.000 Webradios aus aller Welt empfangen. Lieblingssender lassen sich als Favoriten speichern und so direkt über eine Liste abrufen. Ebenso kann der Nutzer per Knopfdruck zu Programmen gleicher Musikrichtung wechseln.

1&1 AudioCenter: Ansprechendes Design
Das Design des WLAN-Radios wirkt gleichermaßen elegant und modern

Die Verbindung zum Internet erfolgt dabei entweder kabelgebunden über die Netzwerk-Schnittstelle (Ethernet-Port) oder drahtlos via WLAN (Modul integriert). Auf diese Weise unterstützt das 1&1 AudioCenter sogar die MP3- und WMA-Wiedergabe von netzwerkfähigen beziehungsweise UPnP- und DLNA-kompatiblen Geräten wie zum Beispiel PC, Notebook oder Medienserver. Ebenso kann das 1&1 AudioCenter per 1&1 SmartPad angesteuert werden und als UPnP-Renderer Musikdateien an ein entsprechendes Gerät übermitteln. Diese Funktion lässt sich mittels externer Anwendungen – wie zum Beispiel der iPhone-Applikation „PlugPlayer“ (3,99 Euro im App Store) fernsteuern.

1&1 AudioCenter mit Fernbedienung
Im Lieferumfang enthalten: Die Infrarot-Fernbedienung liegt dem 1&1 AudioCenter bei

Im Lieferumfang ist außerdem eine Infrarot-Fernbedienung enthalten. Firmware-Updates lassen sich mittels USB-Port (Mini-USB Typ B) oder über Internet aufspielen. Zu den weiteren Features gehören ein Wecker mit zwei verschiedenen Weckzeiten und Schlummerfunktion, ein Sleep-Timer (Abschaltautomatik) sowie eine digitale Klangkorrektur.

Das neue 1&1 AudioCenter steht ab sofort allen Doppel-Flat-Kunden mit Laufzeitvertrag für 69,99 Euro im DSL-Vorteilspaket „Entertainment“ zur Verfügung. Unter dem Namen Sagemcom RM50 ist das Modell außerdem seit kurzem im freien Handel erhältlich. Der Preis liegt bei 99 Euro (player.de berichtete).

player.de meint:
Mit der neuen „1&1 AudioStation“ bietet 1&1 seinen Kunden ein attraktives Internet-Radio mit WLAN-Funktionalität an. So lassen sich neben herkömmlichen UKW-Sendern sogar internationale Webradios empfangen oder Musikdateien über das Netzwerk abspielen. Das war’s aber leider auch schon mit den Wiedergabemöglichkeiten. Das Gerät verfügt weder über einen Speicherkartenleser noch über Audio-Eingänge. Ein USB-Port ist zwar vorhanden, dient allerdings nur den „Service-Zwecken“ wie zum Beispiel Firmware-Updates. Darüber hinaus sollte der Nutzer keinen HiFi-Klang von den 2 Watt-Lautsprechern erwarten. Hierfür ist die Leistung einfach zu mager. Der Preis von rund 70 Euro geht dennoch in Ordnung. Wer sich mehr Ausstattung wünscht, sollte einen Blick auf den Chumby One für etwa 120 Euro werfen. Für 40 Euro mehr gibt es dann sogar das Abspieltalent Grundig RRCD 3760 WEB (zum Test).