Philips BDP8000: Neuer 3D Blu-ray Player mit WLAN, DLNA & Online-Features

Philips bringt mit dem BDP8000 einen umfassend ausgestatteten 3D Blu-ray Player zum fairen Preis auf den Markt

Philips hat mit dem BDP8000 einen neuen 3D-fähigen Blu-ray Player angekündigt. Das Modell ist abwärtskompatibel zu herkömmlichen 2D-Medien (Blu-ray Disc, DVD, CD) und soll durch zahlreiche Multimedia-Funktionen glänzen. So lassen sich über das „Net TV“-Feature verschiedene Online-Angebote wie zum Beispiel TV-Mediatheken, YouTube, Tagesschau, Bild.de, TV Movie und Kino.de nutzen. Laut Hersteller ist das Gerät darüber hinaus sogar für Video-on-Demand-Services vorbereitet und kann damit Filme aus Online-Videotheken wiedergeben.

Über die "Net TV"-Funktion kann der Nutzer auf YouTube und andere Online-Dienste zugreifen - dank integriertem WLAN sogar drahtlos

Welche Dienste konkret unterstützt werden, ist nicht bekannt. Mittels BD-Live können – je nach eingelegter Blu-ray Disc – Bonusinhalte wie Filmtrailer und Hintergrundinformationen aus dem Internet heruntergeladen werden. Hierfür hat Philips den BDP8000 mit einem internen 2 GByte-Speicher bestückt. Der Zugriff auf das Netzwerk erfolgt entweder kabelgebunden über die LAN-Buchse (Ethernet) oder drahtlos via WLAN (Modul integriert, 802.11b/g/n). Auf diese Weise kann der Nutzer auch verschiedene Multimedia-Dateien von einem Computer oder Medienserver abspielen (DLNA-Streaming).

Der Blu-ray Player kommt nach Herstellerangaben unter anderem mit den Formaten MP3, AAC, WMA, JPEG, DivX Plus HD, H.264, MKV, AVCHD, MPEG-2, Xvid und WMV zurecht. Für die Wiedergabe von einem externen USB-Datenträger oder einer Speicherkarte ist das Gerät sowohl mit einem USB-Port als auch einem SDHC-Kartenleser ausgestattet. Optimale Bildqualität verspricht die CinemaPerfect HD-Technologie. Dabei sollen sämtliche Signale (inklusive 3D) volldigital und verlustfrei per HDMI-Kabel an einen Flachbildfernseher übertragen werden.

Sensoren statt Knöpfe: Der BDP8000 wirkt sehr elegant und soll komfortabel zu bedienen sein

Ein integrierter Upscaler rechnet selbst DVD-Filme auf eine Auflösung von bis zu 1.080p (Full HD) hoch. Laut Hersteller können die Bilder nicht nur in 4:3 oder 16:9, sondern auf Wunsch auch im 21:9-Kinoformat angezeigt werden. Deep Color und x.v. Colour garantieren währenddessen eine originalgetreue Farbdarstellung. Für ansprechenden Sound sollen die HD-Tonformate Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, und DTS-HD Master Audio sorgen. Alternativ zum HDMI-Bitstream gibt der Player den Ton über einen analogen 7.1-Audioausgang aus. So kommt der BDP8000 selbst mit älteren AV-Receivern zurecht.

Statt herkömmlicher Tasten setzte Philips bei seinem neuen Gerät auf eine berührungsempfindliche Sensorensteuerung. Mithilfe der EasyLink-Funktion lässt sich der Blu-ray Player außerdem über die Fernbedienung eines kompatiblen Fernsehers steuern (HDMI-CEC).

Spezifikationen Philips BDP8000 (laut Hersteller):

  • Wiedergabemedien Video: Blu-ray Disc, BD-ROM, BD-R/RE 2.0, DVD, DVD-Video, DVD+R/+RW, DVD-R/-RW, Video-CD/SVCD, CD, CD-R/-RW, USB-Flashlaufwerk
  • Wiedergabemedien Audio & Foto: CD, CD-R/-RW, DVD, USB-Flashlaufwerk
  • Medienformate: DivX Plus HD, H.264, MKV, VC-1, AVCHD, MPEG-2, Xvid, WMV, MP3, AAC, WMA, PCM, JPEG
  • Anschlüsse (Rückseite): HDMI-Ausgang, Komponenten-Videoausgang, optischer & koaxialer Digitalausgang, Composite-Videoausgang (FBAS), analoger 7.1-Kanal-Audioausgang, analoger L/R Audioausgang, Ethernet, SD-/SDHC-Kartenslot
  • Anschlüsse (Front, Seite): USB 2.0
  • Netzwerkverbindungen: Integriertes WiFi 802.11b/g/n
  • Abmessungen (B x H x T): 435 x 65 x 260 mm
  • Gewicht: 2,8 kg

Der Philips BDP8000 soll ab September dieses Jahres im Handel verfügbar sein und 349,99 Euro kosten (unverbindliche Preisempfehlung).

Das Modell ist auch auf der IFA 2010 am Messestand von Philips zu sehen (Stand 101 in Halle 22):

player.de meint:
Philips scheint derzeit in puncto 3D sehr aktiv zu sein. Kaum hat der niederländische Elektronikhersteller ein neues Kurzfilmprojekt für seine 3D-Fernseher gestartet, zeigt das Unternehmen mit
dem BDP8000 einen gleichermaßen schicken und umfangreich ausgestatteten 3D Blu-ray Player zum fairen Preis. Mit rund 350 Euro kostet das Gerät zwar genauso viel wie Samsungs neuer BD-C6800, bietet dafür aber einen doppelt so großen Speicher für die BD-Live-Funktion sowie einen integrierten SDHC-Kartenleser. Ebenso gefallen die zahlreichen Online-Dienste, die über das Net TV-Feature abrufbar sind. Dank DLNA-Unterstützung kann das Gerät eigentlich schon fast als Allround-Player bezeichnet werden. Leider nur fast: Auf die Wiedergabe von SACD-Medien und Bluetooth-Konnektivität muss der Nutzer nämlich verzichten.