Apple: Weißes iPhone 4 lässt weiter auf sich warten – Produktionsprobleme

Die weiße Ausführung des iPhone 4 kommt laut Appe erst im späteren Jahresverlauf auf den Markt

Wer das neue iPhone 4 in der Farbe der Unschuld – nämlich Weiß – kaufen möchte, muss sich weiterhin gedulden: Während zum Marktstart des 3GS-Nachfolgers am 24. Juni 2010 noch von einem Erscheinungstermin in der zweiten Julihälfte die Rede war, hat Apple jetzt offiziell bekanntgegeben, dass die weiße Variante erst „später im Laufe des Jahres“ erhältlich sein wird. Ein Datum wurde nicht genannt.

Der Hersteller begründet die Verzögerung mit Produktionsproblemen: „Weiße Modelle des neuen iPhone 4 von Apple stellen weiterhin eine größere Herausforderung in der Produktion dar, als wir ursprünglich angeommen haben und werden somit erst später im Laufe des Jahres erhältlich sein.“ Verschiedenen Medienberichten zufolge ist die Farbe für das Gehäuseglas (Front- und Rückseite) die Hauptursache. So soll der Zulieferer Lens Technology Schwierigkeiten haben, die richtige Mischung aus Farbdicke und Deckkraft zu finden.

Derzeit nur in Schwarz: Front- und Rückseite des iPhone 4 bestehen aus bruchsicherem Glas

Zwar wurden bereits erste Prototypen produziert, doch entsprachen diese angeblich nicht den Vorgaben von Apple, da das Gehäuse farblich nicht zum offiziellen Zubehör wie dem iPhone 4-Dock passte. Darüber hinaus soll Lens Technology nicht in der Lage sein, die benötigten Mengen herzustellen. Laut eines Berichts des US-amerikanischen Online-Portals AppleInsider.com kann jede Maschine des Zulieferers im Schnitt nur Glasabdeckungen für drei Geräte pro Stunde fertigen. Bei der derzeitigen Produktionskapazität würde damit lediglich die Hälfte der Nachfrage gedeckt werden.

Apple entwarnt allerdings: „Die Verfügbarkeit des beliebteren Modells des iPhone 4 Black ist davon nicht betroffen.“ Eine Aussage, die hierzulande wohl nicht ganz zuzutreffen scheint: Die Telekom, Apples exklusiver Vertriebspartner in Deutschland, hat mit der schwarzen Ausführung offensichtlich auch weiterhin Lieferprobleme. Nachdem Anfang dieses Monats noch mit einem „Lieferverzug von vier Wochen“ zu rechnen war (player.de berichtete), sind es bei jetziger Bestellung sogar schon ganze neun Wochen. Gründe für die lange Wartezeit nannte der Mobilfunkanbieter nicht.

Weitere Details zum Apple iPhone 4 finden Sie in unserer Newsmeldung.

player.de meint:
Wer sehnsüchtig auf den Startschuss für das iPhone 4 in Weiß wartet, muss den Sommer – wenn nicht gar Herbst – über wohl oder übel noch mit seinem bisherigen Handy beziehungsweise Smartphone auskommen. Verständlich, wenn einige Apple-Fans enttäuscht sind. Zumal das weiße Modell spätestens in dieser Woche hätte erscheinen sollen. Leider lässt die Auslieferung der schwarzen Variante hierzulande ebenfalls noch etwas auf sich warten. Zumindest, wenn das iPhone 4 über die Telekom bestellt wird. Wann die Lieferengpässe überwunden sind, ist nicht bekannt. Wohl denen, die am 24. Juni 2010 zu den ersten Käufern gehörten. Übrigens hat Apple eigenen Angaben zufolge in den ersten drei Tagen 1,7 Millionen Geräte verkauft.