Samsung HT-C5800: Günstiges 3D Blu-ray Komplettsystem mit DLNA für Einsteiger

Samsung zeigt mit dem HT-C5800 eine günstige Blu-ray Komplettanlage für 3D-Einsteiger

Kurz vor dem Verkaufsstart des Premium-Modells HT-C9959W bringt der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung mit dem HT-C5800 noch ein 3D-fähiges Blu-ray Komplettsystem speziell für Einsteiger auf den Markt. Die neue 2.1-Kanal-Anlage besteht aus einem Blu-ray Player, zwei kompakten Lautsprechern sowie einem Subwoofer und garantiert dank der Ausgangsleistung von 500 Watt (RMS) einen eindrucksvollen virtuellen Surround-Sound. Dabei soll die patentierte Verstärkertechnik „Crystal Amplifier Pro“ durch spezielle Filterung und Rauschentfernung für einen besonders reinen, unverzerrten Klang sorgen.

Hinzu kommen integrierte Audiodecoder für die HD-Tonformate Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus und DTS-HD. Laut Hersteller sind sämtliche Komponenten des 2.1-Systems perfekt aufeinander abgestimmt und leicht zu bedienen. So kann der Nutzer beispielsweise auf Knopfdruck entscheiden, ob die Inhalte der eingelegten 3D Blu-ray Disc zwei- oder dreidimensional wiedergegeben werden sollen. Mittels HDMI 1.4-Ausgang überträgt der Player die Signale volldigital und in verlustfreier Qualität an den angeschlossenen Flachbildfernseher beziehungsweise Projektor.

2.1-Boxensystem: Das Samsung BD-C5800 soll virtuellen Surround-Sound bieten

Darüber hinaus stehen auf der Rückseite der Anlage zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung. Der integrierte Upscaler soll sogar SD-Material wie zum Beispiel DVD-Filme auf eine Auflösung von bis zu 1.080p (Full HD) hochskalieren. Neben (3D) Blu-ray Scheiben, DVDs und CDs kommt das HT-C5800 angeblich auch mit den Medienformaten AVCHD, DivX(-HD), MKV, MP3, WMA, WMV und HD-JPEG zurecht. Die Wiedergabe erfolgt wahlweise über das Disc-Laufwerk oder den USB-Port.

Ebenso ermöglicht das AllShare-Feature den Zugriff auf Audio-, Bild-, und Videodateien eines Computers oder Medienservers im Netzwerk (DLNA-Streaming). Hierfür hält die Steuereinheit sowohl eine herkömmliche LAN-Buchse (Ethernet) als auch eine zweite USB-Schnittstelle zum Anschluss des separat erhältlichen WLAN-Adapters bereit (WLAN ready). Zusätzliche Multimedia-Funktionen verspricht der Internet@TV-Service: Über diesen kann der Nutzer verschiedene Online-Angebote wie zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter und Goolge Earth abrufen.

Außerdem lässt sich mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Dockingstation nach Herstellerangaben sogar die auf einem iPhone oder iPod gespeicherte Musik über die Komplettanlage abspielen. Dank BD Wise und Anynet+ kann das System per HDMI-CEC mit der Fernbedienung eines kompatbilen TV-Geräts gesteuert werden. Ein digitaler FM-Tuner für den Radioempfang mit 15 Senderspeicherplätzen komplettiert die Ausstattung.

Der Samsung HT-C5800 soll bereits ab nächster Woche erhältlich sein und 499 Euro kosten.

player.de meint:
Samsung zeigt mit dem neuen HT-C5800, dass ein 3D-fähiges Blu-ray Komplettsystem nicht zwangsweise teuer sein muss. Mit knapp 500 Euro ist die Anlage auf dem gleichen Preisniveau wie das Sony BDV-F500 – diese bietet zwar 150 Watt weniger Leistung, unterstützt dafür aber SACD-Medien. Dennoch lässt Samsungs Einstiegsmodell kaum größere Wünsche offen. So können Multimedia-Formate wahlweise über das Disc-Laufwerk, den USB-Port oder das Netzwerk (AllShare, DLNA-Streaming) abgespielt werden. Selbst auf eine iPod-/iPhone-Dockingstation muss der Nutzer laut Hersteller nicht verzichten. Integriertes WLAN und Bluetooth-Unterstützung sucht man allerdings vergebens. Ebenso sollten keine Klangwunder von der Komplettanlage erwartet werden: Für einen kinoähnlichen Raumklang reicht eine 2.1-Boxenkonfiguration einfach nicht aus.