RTL: Kostenlose App bringt TV-Programm auf iPhone & iPod touch – live

RTL: "Erste Sender-App fürs iPhone mit Live-TV in Deutschland"

Der Privatsender RTL hat heute eine gleichnamige Applikation für das iPhone und den iPod touch vorgestellt, mit der sich ausgewählte Sendungen beziehungsweise TV-Formate live via Internet empfangen lassen sollen. Die Anwendung kann ab sofort kostenlos im App-Store heruntergeladen werden. Neben Live-Inhalten stehen laut Anbieter auch weitere Angebote der mobilen RTL-Welt – wie zum Beispiel mehrere hundert Videoclips sowie exklusive Zusatzfeatures – zum Abruf bereit.

So soll auf Wunsch ein persönlicher Programmplaner mit Erinnerungsfunktion das aktuelle RTL-Programm der kommenden acht Tage übersichtlich darstellen und per Fingertipp direkt zum jeweiligen Live-Stream führen. Pro Tag werden dabei knapp zwölf Stunden Programm ausgestrahlt – beispielsweise Reality-Shows und Serien. Eine Videosuche verspricht zudem einfachen Zugriff auf verschiedene Online-Clips von RTL.

Funktionsvielfalt: Die RTL-App bietet beispielsweise auch News aus verschiedenen Bereichen

Ebenso bietet die App individuell abonnierbare Benachrichtigungsdienste aus verschiedenen Rubriken wie etwa „News“, „Sport“, „Soaps Ratgeber“ oder „TV-Formate“, die den Nutzer über interessante Geschehnisse informieren sollen. Speziell für Fußball-Fans steht auch ein vereinsbezogener Live-Ticker zur Verfügung. In der Rubrik „Zuschauerreporter“ können eigene Videos und Bilder an die RTL-Redaktion gesendet werden.

Die App verspricht täglich Zugriff auf hunderte Videos aus dem RTL TV-Programm

Die Nutzung der App ist allerdings nur die ersten 30 Tage gratis. Danach fällt laut RTL ein Service-Entgelt für die Zusatzfunktionen und exklusiven Features in Höhe von 1,59 Euro pro Monat an. Die Abo läuft angeblich automatisch aus, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Dazu Robert Fahle, Leiter Mobile bei RTL Interactive: „Mit der ersten deutschen Sender-App fürs iPhone, die auch Live-Zugang zum TV-Programm liefert, bieten wir den Zuschauern eine neue Möglichkeit, einen großen Teil des RTL-Programms jederzeit und überall auch mobil zu erleben. Mit dem Entgelt, das nach der Testphase für die zusätzlichen Features der App anfällt, können wir den Nutzern auch zusätzliche, hochwertige Funktionalitäten auf diesem Wege zur Verfügung stellen.“

Demnächst soll das Angebote um „Video-on-Demand“-Inhalte aus dem Archiv erweitert werden. Auch für Apples neuen Tablet-PC – das iPad – will RTL in den kommenden Wochen eine entsprechende App veröffentlichen. Ein genaues Datum wurde aber noch nicht genannt.

Standortabfrage

Die von vielen Nutzern kritisierte Standortbestimmung der App ist angeblich rein juristischer Natur: Wie unter dem Menüpunkt „Hilfe“ beschrieben wird, dürfen die bereitgestellten Live-Inhalte aus rechtlichen Gründen nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt werden. Die übermittelten Daten will RTL eigenen Angaben zufolge weder speichern noch weiterverwenden.

player.de meint:
Auf den ersten Blick sind die Funktionen der App sichlich interessant. Zumal laut Anbieter zahlreiche RTL-Formate per Livestream unterwegs empfangen werden können. Allerdings beschränkt sich dieses Angebot auf Eigenproduktionen, von denen aber bei weitem nicht alle auch über das Apple-Gerät wiedergegeben werden können. Das Ergebnis fanden wir eher enttäuschend: In einem kurzen Test auf einem iPod touch der jüngsten Generation (iOS 4) konnte der Stream aus unerklärlichen Gründen nicht aufgerufen werden – obwohl dieser klar mit „Live“ gekennzeichnet war. Weitere Kritikpunkte sind die ungewöhlich langen Ladezeiten und die relativ träge Bedienung. Wie ein Blick auf die Bewertung zeigt (1,5 von 5 Sternen), scheint die RTL-App auch bei einigen anderen Nutzern nur wenig Anklang zu finden. Die kostenlose Testphase ist ja schön und gut, nur sind 30 Tage für eine solch unausgereifte Applikation unserer Meinung nach zu wenig. Hier sollte der Privatsender auf jeden Fall nachbessern, bevor er 1,59 Euro pro Monat verlangt.