„HD Kino“: VideoWeb startet VoD-Dienst für HDTV-Receiver – Blockbuster auf Abruf

VideoWeb startet den Video-on-Demand-Service "HD Kino" über das TV Portal: Aktuelle Filme auf Abruf

Der Karlsruher Empfangstechnik-Hersteller VideoWeb bietet mit „HD Kino“ ab sofort einen Video-on-Demand-Service (VoD) für den seit Anfang dieses Monats erhältlichen HDTV-Hybrid-Receiver 600S an. Das neue Angebot ist online über das VideoWeb TV Portal des Geräts abrufbar und ermöglicht dem Nutzer den direkten Zugriff auf aktuelle Filme in SD- und HD-Auflösung. Zu den ersten Blockbustern gehören beispielsweise „Avatar – Aufbruch nach Pandora„, „Alvin und die Chipmunks 2“, „Männerherzen“ und „Sherlock Holmes“.

Zur Auswahl stehen hauptsächlich Produktionen und Kinohits der sechs Filmstudios Paramount Pictures, NBC Universal, 20th Century Fox, MGM, Tele München sowie Warner Bros. Die Titel sollen dabei bereits wenige Monate nach der Kinopremiere beziehungsweise zeitgleich zum Verkaufsstart der DVD- und Blu-ray Disc auf der „HD Kino“-Plattform bereitstehen. Dank der „Sofort-Start-Technik“ können die Filme angeblich ohne Wartezeit gestartet und angeschaut werden.

Multimedia im Wohnzimmer: Mit dem VideoWeb 600S kann der Nutzer einfach nur Fernsehen oder im VideoWeb TV Portal auf verschiedene Online-Dienste zugreifen

Durch Verwendung moderner Kompressionsverfahren (H.264-Standard) soll sich HD Kino auch über langsamere DSL-Anschlüsse nutzen lassen. So benötigen Filme in DVD-Qualität laut VideoWeb eine Datenrate von weniger als 2 MBit/s, während Streifen in HD-Auflösung mit lediglich 4 MBit/s zurechtkommen. Ein schnellerer Breitbandzugang mit mehr als 10 MBit/s ist demnach also nicht erforderlich. Die Tonsignale der angebotenen Blockbuster werden in Stereo ausgegeben.

Das neue „HD Kino“-Angebot wird im Rahmen eines Servicevertrags von On Demand Deutschland (ODD) bereitgestellt. Der Kunde muss für den Dienst allerdings kein Abonemment abschließen, sondern zahlt jeden Film einzeln. Je nach Aktualität des Streifens liegt die Mietgebühr für 24 Stunden (digitales Rechtemanagement) zwischen 1,99 Euro und 5,99 Euro. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte, deren Daten im Zuge der Registrierung online unter mein.videoweb.de angegeben werden. Ab August soll auch eine Abbuchung des entsprechenden Betrags vom Girokonto möglich sein (Lastschriftverfahren).

Hybrider HDTV-Receiver: Der VideoWeb 600S vereint hochauflösendes Satellitenfernsehen mit interessanten Online-Features

Boris Benefeld, CEO bei On Demand Deutschland, sieht im „HD Kino“-Service einen großen Mehrwert für den Nutzer: „Wir freuen uns, mit VideoWeb einen weiteren Partner für den deutschen Markt gewonnen zu haben. Die VideoWeb-Strategie, Video-on-Demand über IP in einen Satelliten-Receiver einzubauen, ist ein wegweisender Schritt. Es gibt uns die Möglichkeit, hochwertige Content-Dienste schnell und mit nationaler Distribution auf jeden Fernseher zu bringen. Der Endverbraucher bestellt ganz einfach vom Sofa aus aktuelle Blockbuster oder großartige Library-Filme, wenn und wann er es möchte.“

Das VideoWeb TV Portal startet nach dem Drücken der "Web"-Taste auf der Fernbedienung und bietet zahlreiche Online-Anwendungen

Der hybride HDTV-Sat-Receiver VideoWeb 600S kam nach mehrmaliger Verschiebung erst Anfang dieses Monats auf den Markt und kostet 299 Euro. Das Modell verfügt über einen integrierten Smartcard-Leser, der in Verbindung mit der mitgelieferten HD+-Karte den Empfang der verschlüsselten HD+-Plattform (RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD) ermöglicht. Ebenso zeichnet sich das Gerät durch umfassende Multimedia-Features aus. Weitere Informationen zur Ausstattung finden Sie in unserer Newsmeldung.

player.de meint:
Nachdem VideoWeb die Markteinführung des 600S relativ lange herausgezögert hat, entwickelt sich der hybride HDTV-Receiver allmählich zu einer echten Multimedia-Zentrale. Neben dem HDTV-Empfang, der Aufnahme von Fernsehsendungen sowie dem Angebot verschiedener Online-Dienste wie Picasa, Twitter und den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Sender steht ab sofort auch der Video-on-Demand-Service „HD Kino“ im VideoWeb TV Portal zum Abruf bereit. Der Nutzer kann dabei eine Auswahl aktueller Filme abrufen und gegen Gebühr auf einzelne Streifen zugreifen. Vor allem bei schlechtem Wetter ist dieser Service eine interessante – aber nicht wirklich günstigere – Alternative zur Videothek. Wer den 600S vor dem Kauf kostenlos testen möchte, sollte Euronics einen Besuch abstatten: Ausgewählte Fachhändler stellen das Gerät in ihren Verkaufsräumen aus (player.de berichtete).