Denon DBP-1611UD: Neuer Blu-ray Player mit 3D-Vorbereitung, USB & DLNA

Denon zeigt mit dem DBP-1611UD einen neuen Blu-ray Player, der sich vor allem durch seine Wiedergabemöglichkeiten auszeichnet

Der japanische HiFi- und Heimkino-Spezialist Denon hat mit dem DBP-1611UD einen neuen Blu-ray Player mit 3D-Vorbereitung angekündigt. Das Modell soll 3D Blu-ray Discs zwar erst nach einem Firmware-Update gegen Ende dieses Jahres unterstützen, spielt dafür aber schon von vornherein alle gängigen 2D-Scheiben inklusive SACD- und DVD-Audio-Medien ab. Dabei verfügt das Gerät über einen Schnelllade-Mechanismus, der angeblich selbst komplex programmierte Blu-rays in Rekordzeit einliest.

Die High-Bit-Videoverarbeitung des Players holt laut Hersteller sowohl bei Blu-ray Discs als auch bei herkömmlichen DVDs das Maximum an Bildqualität heraus, während integrierte HD-Audio-Decoder für einen optimalen Sound sorgen sollen. Der HDMI 1.4a-Port gewährleistet eine verlustfreie und volldigitale Signalübertragung (später auch 3D-Signale) an einen Flachbildfernseher oder einen AV-Receiver. Darüber hinaus steht auf der Rückseite ein 2-Kanal-Ausgang bereit.

Die Netzwerk-Schnittstelle auf der Rückseite des DBP-1611UD ermöglicht das DLNA-Streaming

Die neue grafische Benutzeroberfläche (GUI, Graphical User Interface) verspricht dabei einen besonders hohen Bedienkomfort. Ein weiteres Highlight ist die DLNA-Unterstützung, die das Streaming von Bild-, Musik- und Videodateien über das Netzwerk ermöglicht. Der Zugriff auf das Abspielgerät beziehungsweise den Router erfolgt über die rückseitige LAN-Buchse. Je nach eingelegter Blu-ray Disc kann der Nutzer auf diese Weise auch BD-Live-Inhalte abrufen. Hierfür hat Denon einen 1 GByte-Speicher verbaut. Die Bild-in-Bild-Funktion „Bonus View“ ist ebenfalls an Bord.

Über die USB-Schnittstelle lassen sich außerdem die Multimedia-Formate JPEG, DivX (HD), MP3 oder WMA von einem externen Datenträger wie zum Beispiel Speicherstick oder Festplatte wiedergeben. Als weiteres Multimedia-Feature soll der Blu-ray Player nach der Aktualisierung der System-Software Ende dieses Jahres sogar Clips vom Videoportal YouTube abspielen können.

Der Denon DBP-1611UD kommt im August zu einem unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von 429 Euro in den Handel. Das Gehäuse ist ausschließlich in schwarzer Farbvariante erhältlich.

player.de meint:
Denon bezeichnet den neuen DBP-1611UD als Universal-Player – zu Recht, wie sich beim Blick auf die Ausstattung herausstellt. Das Modell spielt nämlich nicht nur alle gängigen Blu-ray Discs, DVDs und CDs, sondern auch SACD- und DVD-Audio-Medien ab. Ende dieses Jahres sollen dann sogar 3D Blu-rays unterstützt werden. Lediglich eine Leseeinheit für Speicherkarten sucht man beim neuen Gerät vergebens. Dank Schnelllade-Mechanismus werden die Scheiben laut Hersteller in Rekordzeit eingelesen. Ein konsequenter Schritt: Der knapp 5.000 Euro teure Denon DVD-A1UD war in unserem Test hinsichtlich der Ladezeiten alles andere als schnell – ebenso wie der seit November 2009 erhältliche Nachfolger DBP-4010UD.