Sony: PlayStation 3 Slim bald auch ganz in weiß und mit größerer Festplatte

Sony PS3 Slim - Classic White
Sony bietet seine Spielkonsole PlayStation 3 ab Ende dieses Monats auch in weiß an - vorerst aber nur in Japan

Nachdem Microsoft auf der E3 eine komplett überarbeitete Variante seiner Spielkonsole Xbox 360 vorgestellt hat (player.de berichtete), zieht nun auch Konkurrent Sony gleich mit mehreren neuen PS3-Modellen nach. So bringt der Elektronikkonzern – zumindest in Japan – noch diesen Monat eine PlayStation 3 (Slim) mit höherer Speicherkapazität sowie eine Ausführung im komplett weißen Gehäuse auf den Markt.

Die weiße PS3 gibt es nur mit 160 GB-Festplatte - Controller und Stanfuß werden in der gleichen Farbe angeboten

Letztere Version wird es allerdings nur mit einer 160 GByte-Festplatte geben, während die in üblichem Schwarz gehaltene Spielkonsole sowohl mit 160 Gigabyte als auch doppelt so großer Festplattenkapazität (320 Gigabyte) angeboten werden soll. Passend zur weißen Modellvariante namens „Classic White“ liefert Sony zum Marktstart nach eigenen Angaben auch Controller und Standfüße in der gleichen Farbe aus. Abgesehen vom Speichervolumen gibt es in technischer Hinsicht keine Unterschiede zu den bisher erhältlichen Geräten.

Die schwarze Version der PS3 Slim gibt es in Japan künftig mit bis zu 320 Gigabyte Speicherkapazität

Die PlayStation 3 mit 120 GByte-Festplatte wird als Einstiegsversion weiterhin verkauft. Allerdings gibt es für diese Variante keine Preisempfehlung des Herstellers mehr, weshalb die Händler den Preis ab sofort selbst bestimmen können sollen.

Die neuen PS3-Modelle sind ab dem 29. Juli 2010 in Japan erhältlich und kosten je nach Speicherkapazität 30.000 Yen (umgerechnet ca. 272 Euro) beziehungsweise 35.000 Yen (umgerechnet ca. 317 Euro). Der Preis für die weiße PlayStation 3 entspricht dem der schwarzen Ausführung.

Ob und wann diese PS3-Versionen auch hierzulande sowie in anderen europäischen Ländern auf den Markt kommen, ist bislang noch nicht bekannt.

player.de meint:
Elegantes Schwarz oder doch lieber schickes Weiß – für welche PS3 man sich künftig entscheidet, ist natürlich Geschmackssache. Uns gefallen jedenfalls beide Farbvarianten. Schade finden wir allerdings, dass es die weiße Ausführung (vermutlich vorerst) ausschließlich mit 160 GByte-Festplatte geben wird – zumal vor allem ambitionierte Nutzer bevorzugt zum neuen Top-Modell mit 320 Gigabyte Speicherkapazität greifen dürften. So finden in Zukunft noch mehr Spiele, Filme und andere Multimedia-Dateien Platz auf der PlayStation 3. Wann die neuen Versionen hierzulande auf den Markt kommen, ist wohl nur eine Frage der Zeit. Schließlich fand auch die im April überarbeitete Slim-Variante mit neuem Grafikchip nach wenigen Monaten ihren Weg nach Europa (player.de berichtete).