Telekom: Auslieferung des Apple iPhone 4 verzögert sich um vier Wochen

Das iPhone 4 lässt bei der Telekom noch rund vier Wochen auf sich warten

Wer geplant hat, sich das neue iPhone 4 von Apple zu kaufen, muss derzeit geduldig sein. Obwohl die vierte Version des beliebten Smartphones erst vor rund einer Woche auf den Markt gekommen ist (player.de berichtete), gaben zahlreiche Apple Stores und Telekom-Shops schon wenige Stunden nach Verkaufsstart bekannt, dass das Gerät ausverkauft ist. Die T-Mobile-Website brach sogar bereits beim Start der Vorbestellungsphase am 15. Juni unter dem hohen Besucheransturm zusammen. Kurzerhand hieß es dann, dass eine Auslieferung erst wieder ab Juli möglich sei. Wohl ein Irrtum, wie sich jetzt herausgestellt hat.

Statt einer Auslieferung im Juli spricht der Mobilfunkanbieter jetzt von einem „Lieferverzug von 4 Wochen“. Das gilt allerdings nur bei „jetziger Bestellung“. Wie es mit Bestellungen aussieht, die kurz vor oder nach dem Marktstart beziehungsweise am gleichen Tag eingegangen sind, geht daraus leider nicht hervor. Zunächst dürfte die Telekom aber primär die noch ausstehenden Vorbestellungen abarbeiten.

Bislang hat die Deutsche Telekom keine Angaben dazu gemacht, ob die Verzögerung mit der sehr hohen Nachfrage oder gar mit Produktionsengpässen zusammenhängt. Zu den verkauften Stückzahlen wollte man sich bis dato ebenfalls noch nicht äußern. Möglicherweise ist das iPhone 4 demnächst auch bei anderen Mobilfunkanbietern erhältlich. Derzeit sollen verschiedene Telekom-Konkurrenten mit dem Hersteller Apple in Verhandlungen stehen (player.de berichtete).

Am ersten Verkaufstag des iPhone 4 beschwerten sich einige Nutzer über Display-Fehler (gelbliche Verfärbungen) und Empfangsprobleme mit dem Smartphone. Weitere Details hierzu sowie zum Gerät selbst finden Sie in unserer Newsmeldung.

player.de meint:
Geduld scheint beim Kauf von Apple-Produkten wohl eine große Rolle zu spielen. Nachdem allein schon der Tablet-PC iPad erst mit mehrwöchiger Verspätung auf den Markt gekommen ist (player.de berichtete), geht der Vertrieb des neuesten Smartphones auch eher stockend voran. Der immer größer werdende Fankreis nimmt solche Verzögerungen scheinbar eher gelassen hin: Bei nahezu jedem Verkaufsstart eines neuen Geräts werden die Apple Stores regelrecht belagert. Der Frust für diejenigen, die dann leer ausgehen, ist natürlich entsprechend groß. Noch enttäuschender ist es aus unserer Sicht aber, wenn man immer wieder auf einen anderen Tag vertröstet wird. Deshalb sind wir natürlich gespannt, wann die zweite iPhone 4-Welle den Markt tatsächlich erreichen wird.