Onkyo TX-NR5008: 3D-fähiger High-End AV-Receiver mit viel Multimedia

Neues Flaggschiff: Onkyo hat mit dem TX-NR5008 einen 3D-fähigen 9.2-Kanal AV-Receiver der gehobenen Klasse angekündigt
Neues Flaggschiff: Onkyo hat mit dem TX-NR5008 einen 3D-fähigen 9.2-Kanal AV-Receiver der gehobenen Klasse angekündigt

Ein AV-Receiver kommt selten allein. Das hat sich offenbar auch der japanische Elektronikhersteller Onkyo gedacht und bringt parallel zum TX-NR3008 ein weiteres High-End-Modell mit 3D-Unterstützung auf den Markt. Der TX-NR5008 ist das neue Flaggschiff der Produktfamilie und soll mit einem Maximum an innovativen Funktionen und Benutzerfreundlichkeit sowie einer THX Ultra2 Plus-Zertifizierung punkten. Die 9.2-Kanal-Konfiguration ermöglicht dabei die Verteilung von Audio-Inhalten auf verschiedene Räume (Multiroom-Fähigkeit).

So kommt der Receiver angeblich mit der gleichzeitigen Wiedergabe von 5.1-Sound im Wohnzimmer sowie zwei weiteren, unterschiedlichen Stereoquellen ohne zusätzlichen Verstärker zurecht. Dank der Surround-Technologien Audyssey DSX und Dolby Pro Logic IIz lassen sich darüber hinaus zusätzliche Lautsprecher in der frontalen Breite („Front Wide“) sowie Höhe („Front High“) ansteuern. Auf diese Weise verspricht der Hersteller einen deutlich besseren Raumklang als bei herkömmlichen AV-Receivern. Zudem lassen sich optional Vorverstärkerausgänge (Pre-Outs) für Zone 2/3 sowie der Zone 2 Video-Ausgang nutzen.

Ausstattung en masse - der Innenraum sieht trotz hoher Funktionsvielfalt aufgeräumt aus
Ausstattung en masse – der Innenraum sieht trotz hoher Funktionsvielfalt aufgeräumt aus

Eine Reihe zusätzlicher Audyssey-Technologien soll den Klang automatisch an die räumlichen Gegebenheiten anpassen. Audyssey MultEQ XT32 etwa nutzt Informationen von bis zu acht verschiedenen Positionen, um die Lautsprecher optimal auszubalancieren beziehungsweise aufeinander abzustimmen. Für eine entsprechende Tonqualität sorgen integrierte Audio-Decoder für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Durch Burr-Brown D/A-Wandler (Digital-Analog) sowie die Kompatibilität mit DSD Direct sollen insbesondere Musikliebhaber ihre Super Audio-CDs (SACDs) in unverfälschter Klarheit hören.

Goldüberzogene Audio-Eingänge und eine PLL-Schaltung zur Entfernung von Jitter unterstreichen laut Hersteller die Klangqualität. Der TX-NR5008 verfügt über separate Audio- und Video-Transformatoren, ist im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder TX-NR3008 aber zusätzlich mit einem Ringkerntransformator und 22.000 -µF-Kondensatoren ausgestattet. Insgesamt stehen auf der Rückseite acht HDMI 1.4a-Eingänge zur Verfügung, die mit den kürzlich eingeführten 3D-Übertragungsformaten „Side-by-Side (Half)“ und „Top-and-Bottom“ zurechtkommen sollen. Damit ist der AV-Receiver in der Lage, dreidimensionale Inhalte (zum Beispiel von Blu-ray Playern) zu verarbeiten und durchzuschleifen.

Darüber hinaus wird der Audio-Rückkanal (Audio Return Channel, ARC) unterstützt, der über nur eine HDMI-Verbindung selbst bei herkömmlichen TV-Programmen HD-Ton ermöglicht. Dank zweier HDMI-Ausgänge können zwei Flachbildfernseher oder Displays gleichzeitig angeschlossen beziehungsweise betrieben werden. Die HQV-Reon VX-Technologie soll sämtliche Videosignale unabhängig von deren ursprünglichen Auflösung auf 1.080p hochrechnen (HDMI-Upscaling), während die ISF Videokalibrierung für jede einzelne Videoquelle feinste Anpassungen bei Helligkeit, Farbton, Sättigung, Kontrast und Gammapegel garantiert.

Onkyos Bolide wird auch in Schwarz erhältlich sein - die Ausstattung ist identisch
Onkyos Bolide wird auch in Schwarz erhältlich sein – die Ausstattung ist identisch

Ebenso zeichnet sich der TX-NR5008 nach Herstellerangaben durch zahlreiche Multimedia-Features aus. So sollen dank eingebauter Netzwerk-Schnittstelle verschiedene Audioformate wie MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, OGG Vorbis, AAC und LPCM von einem PC oder Medienserver wiedergegeben werden können. Windows 7-Kompatibilität und DLNA 1.5-Zertifizierung gewährleisten dabei eine optimale Zusammenarbeit mit verschiedenen netzwerkfähigen Geräten. Alternativ sind Audio-Inhalte auch von einem USB-Stick, MP3-Player, iPhone oder iPod abspielbar. Hierfür stehen je ein USB-Port auf der Front- und Rückseite bereit.

Über einen analogen RGB-Eingang lassen sich außerdem Video-Inhalte von einem angeschlossenen PC oder Notebook übertragen. Zusätzliche Unterhaltung versprechen die Webradio- und Online-Dienste „vTuner„, „last.fm“ sowie „Napster„, auf die der Nutzer direkt über den AV-Receiver zugreifen kann. Die Napster Music-Flatrate mit angeblich über 10 Millionen Titeln aller Genres soll 14 Tage lang kostenlos getestet werden können. Regulär kostet dieser Dienst 9,95 Euro im Monat.

Eine einfache Steuerung aller Funktionen garantieren Onkyos neues, halbtransparentes Bildschirmmenü sowie die beleuchtete, programmierbare Fernbedienung. Der Onkyo TX-NR5008 soll ab August 2010 in den Farbvarianten Schwarz und Silber im Handel erhältlcih sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 2.599 Euro.

player.de meint:
Onkyos neues Flaggschiff TX-NR5008 bietet Technik und Multimedia-Features im Überfluss, um alle noch so anspruchsvollen Heimkino-Fans zufriedenzustellen. Geht es nach dem Hersteller, soll das Gerät sogar „neue Standards in Funktionalität und Leistung“ setzen. So versprechen etwa moderne Technologien eine hervorragende Bild- und Tonqualität. In Verbindung mit einem entsprechenden Blu-ray Player sowie einem passenden Boxensystem haben wir daran gewiss keine größeren Zweifel. Dafür kostet der Bolide aber auch rund 2.600 Euro – ein stolzer Preis. Für Einsteiger ist das Modell ohnehin weniger geeignet. Zumal allein der Einstieg in die Welt des dreidimensionalen Fernsehens (3D-TV) bereits mit mehreren tausend Euro zu Buche schlägt. Welche Extras das Modell im Vergleich zu seinem kleinen Bruder TX-NR3008 – abgesehen vom zusätzlichen Ringkerntransformator und von den zwei USB-Ports – sonst noch bietet, ist leider nicht bekannt. Schade eigentlich. Schließlich geben die 700 Euro Preisdifferenz durchaus zu denken.