HDTV: KabelKiosk jetzt auch mit ProSieben HD, Sat.1 HD & Kabel Eins HD

Erweiterung des BasisHD-Pakets: ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD starten auch im Eutelsat KabelKiosk
Erweiterung des BasisHD-Pakets: ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD starten auch im Eutelsat KabelKiosk

Fast zwei Monate, nachdem die zum Satellitenbetreiber Eutelsat gehörende TV-Plattform KabelKiosk mit RTL HD und VOX HD den Grundstein für das „BasisHD“ genannte Free-TV HD-Angebot gelegt hat (player.de berichtete), kommen nun auch ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD dazu. Somit können ab sofort alle Kunden der vom KabelKiosk versorgten Kabelnetzbetreiber die privaten HDTV-Sender ohne Zusatzkosten empfangen.

ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD waren ursprünglich nur über die HD+-Plattform von Astra empfangbar
ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD waren ursprünglich nur über die HD+-Plattform von Astra empfangbar

Hierzu haben Eutelsat Kabelkiosk und die ProSiebenSat.1-Mediengruppe ein entsprechendes Verbreitungsabkommen unterzeichnet. Alternativ kann das BasisHD-Paket in einigen Gegenden auch direkt bei KabelKiosk bestellt werden. Das Angebot soll allen interessierten Netzbetreibern offen stehen und so einen wichtigen Beitrag zur digitalen Grundversorgung von Kabelhaushalten leisten. Neben den fünf HDTV-Programmen stehen angeblich auch alle bekannten deutschen Privatsender in herkömmlicher SD-Qualität zur Verfügung.

Dazu Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH: „Wir freuen uns sehr, einen wesentlichen Beitrag zur Reichweitensteigerung im Digitalkabel für die HD-Programme der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH zu leisten. Mit dem frühen Aufbau attraktiver und umfassender HDTV-Angebote erschließt Eutelsat Kabelkiosk das zukunftsweisende, hochauflösende Fernsehen für unabhängige Netzbetreiber und bestätigt somit einmal mehr seine führende Rolle als der Innovator und Treiber der Digitalisierung des Kabels.“

Im Rahmen des kostenpflichtigen HDTV-Zusatzpakets „HD Extra“ bietet KabelKiosk darüber hinaus die fünf Pay-TV-Kanäle bebe tv, Fashion TV HD, myZen.tv, LUXE.TV HD und Mezzo HD an.

Voraussetzung für den Empfang sämtlicher digitaler Fernsehangebote von KabelKiosk über den häusliche Kabelanschluss sind ein entsprechender (HDTV-)Receiver, der das Conax-Entschlüsselungssystem unterstützt (Conax-fähig) sowie eine freigeschaltete KabelKiosk-Smartcard.

player.de meint:
Der Ausbau des HDTV-Angebots vom KabelKiosk ist höchst erfreulich. Obwohl die HDTV-Programme der RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppe bis vor wenigen Monaten ausschließlich über die kritisierte HD+-Plattform von Astra (via Satellit) ausgestrahlt wurden, können jetzt auch zahlreiche Kabelnutzer die hochauflösenden Privatsender empfangen. Ersten Grund zur Freude gab es aber schon Anfang Mai, als RTL HD und VOX HD im KabelKiosk starteten: Etwa gleichzeitig schaltete Eutelsat nämlich ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD verschlüsselt auf einem für die Kabelzuführung genutzten Satelliten auf. Da bei Kabel Deutschland vor kurzem fünf Testkanäle gefunden wurden (player.de berichtete), lässt die Einspeisung beim hierzulande größten Kabelnetzbetreiber vermutlich auch nicht mehr allzu lange auf sich warten. Voraussetzung für den Empfang bleibt natürlich ein digitaler Kabelanschluss sowie ein entsprechender HDTV-Receiver. Zu möglichen Senderrestriktionen – wie zum Beispiel das Vorspulverbot in Aufnahmen – wurden leider keine Angaben gemacht.