iPhone Dev Team veröffentlicht Jailbreak für iOS 4-Betriebssystem

Das iPhone Dev Team hat ein Jailbreak für iOS 4 veröffentlicht - derzeit werden allerdings nur das iPhone 3G, das iPhone 3GS (Bild) sowie der iPod touch 2G unterstützt
Das iPhone Dev Team hat ein Jailbreak für iOS 4 veröffentlicht - derzeit werden allerdings nur das iPhone 3G, das iPhone 3GS (Bild) sowie der iPod touch 2G unterstützt

Kaum hat Apple Anfang dieser Woche sein neues Betriebssystem iOS 4 für das iPhone und den iPod touch in iTunes veröffentlicht (player.de berichtete), ist es dem iPhone Dev Team bereits gelungen, die neue Software zu knacken: Mit der kostenlosen Jailbreak-Lösung „PwnageTool 4.01“ soll sich iOS 4 ab sofort auch auf gehackten Apple-Geräten nutzen lassen. Die Anwendung hebt zudem die werksseitigen Beschränkungen auf und ermöglicht die Installation von nicht offiziell freigegebenen Apps.

Mit dem neuesten PwnageTool soll der Nutzer eine Version des iOS 4 erstellen können, die bereits das sogenannte Baseband (Modem-Firmware), den Jailbreak und alternative Software-Downloadquellen enthält. Derzeit funktioniert die Lösung nur in Verbindung mit dem iPhone 3G, iPhone 3GS und iPod touch 2G. Allerdings darf das Gerät zuvor nicht mit dem Spirit-Jailbreak geknackt worden sein und es sollte außerdem die Firmware 3.1.2 installiert sein: Laut Dev Team wird die bis dato aktuelle Version 3.1.3 höchstwahrscheinlich nicht unterstützt. Darüber hinaus ist ein alter Boot-ROM erforderlich. Konkretere Angaben hierzu wurden leider nicht gemacht.

Der iPod touch der ersten und dritten Generation wird noch nicht vom PwnageTool 4.01 unterstützt
Der iPod touch der ersten und dritten Generation wird noch nicht vom PwnageTool 4.01 unterstützt

Ist in der Seriennummer eines iPod touch 2G die Buchstabenkombination „MC“ enthalten, kann das Pwnage Tool 4.01 ebenfalls nicht angewendet werden. Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, wartet noch eine Hürde auf den Nutzer: Die Anwendung benötigt einen (Apple-)Computer mit installiertem Mac OS X-Betriebssystem sowie iTunes in der aktuellen Version 9.2. Windows-Rechner werden nicht unterstützt. Lediglich das Software-Tool „redsn0w“ läuft auch unter Windows, kann allerdings nur das iPhone 3G knacken.

Nach einem Jailbreak mit dem PwnageTool lässt sich mit dem Programm ultrasn0w 0.9.3 angeblich sogar der SIM-Lock des Smartphones entfernen, wodurch die SIM-Karte eines beliebigen Mobilfunkbetreibers eingesetzt und genutzt werden kann (Baseband-Unlock). Weitere Informationen zum PwnageTool 4.01 finden Sie auf der Website des iPhone Dev Teams.

player.de meint:
Insbesondere für Laien dürfte die Handhabung der Software schwer und unverständlich sein. Wer das iOS 4-Betriebssystem also auf sein geknacktes Apple-Gerät aufspielen möchte, sollte sich im Voraus intensiv mit dem Thema „Jailbreak“ befassen oder schon befasst haben, um Probleme zu vermeiden. Ein gewisses Verständnis des Geräts selbst ist natürlich ebenso unabdingbar. Wer all diese Hürden überwunden hat, dürfte künftig auch auf dem iPhone 3G mit Jailbreak Freude am Multitasking haben.
Das iPhone 2G sowie der iPod touch der ersten oder dritten Generation werden derzeit noch nicht unterstützt. Die Besitzer müssen sich also noch etwas in Geduld üben. Weitere Details zu den Funktionen des neuen Betriebsssystems iOS 4 finden Sie übrigens in unserer Newsmeldung.