PlayStation Move kommt: Sony nennt Datum & Preise für neue PS3-Steuerung

E3: Sony hat den Preis sowie den Marktstart für die PS3-Bewegungssteuerung "PlayStation Move" bekanntgegeben
E3: Sony hat den Preis sowie den Marktstart für die PS3-Bewegungssteuerung "PlayStation Move" bekanntgegeben

Seit der Games Developers Conference (GDC) im März dieses Jahres ist es ziemlich ruhig um die PS3-Bewegungssteuerung „PlayStation Move“ geworden. Zumindest bis zur gestern gestarteten Spielemesse Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles. Dort hat Sony nämlich erstmals weitere elementare Details wie zum Beispiel den Preis, den Marktstart sowie zu den bis dahin verfügbaren Spielen bekanntgegeben. Zur Freude vieler Nutzer wird das System nicht einmal so teuer wie erwartet.

Während Ende März noch von einem Preis von umgerechnet rund 75 Euro – beziehungsweise jetzt etwa 81 Euro – die Rede war, teilte der japanische Elektronikkonzern auf seiner gestrigen Pressekonferenz mit, dass das „PlayStation Move Bundle“ nur 59,99 Euro kosten wird. Darin enthalten sind dann ein PlayStation Move Controller (Move Motion-Controller), die bereits erhältliche PlayStation Eye Kamera, das Spiel „Sports Champions“ auf Blu-ray sowie eine Disc mit Move-kompatiblen Spiele-Demos.

Nicht obligatorisch: Der Move Navigation Controller (linke Hand im Bild) wird nur für einzelne Spiele benötigt
Nicht obligatorisch: Der Move Navigation Controller (linke Hand im Bild) wird nur für einzelne Spiele benötigt

Der Move Motion-Controller allein soll für 39,99 Euro in den Handel kommen. Laut Hersteller werden darüber hinaus der für einzelne Spiele benötigte Move Navigation Controller (ehemals Sub-Controller) sowie die PlayStation Eye Kamera zum Preis von jeweils 29,99 Euro angeboten. Diesen Herbst will Sony noch weiteres Move-Zubehör wie zum Beispiel eine Ladestation für zwei Move-Controller sowie ein „Shooting Attachment“ speziell für Ballerspiele auf den Markt bringen. Bei Letzterem handelt es sich um eine Art Pistolengriff, auf den der eigentliche Controller aufgesteckt werden kann.

Der europäische Marktstart erfolgt am 15. September 2010. John Koller, Hardware Marketing Director bei Sony USA, verspricht eine echte Innovation: „Ich möchte es nochmals erwähnen – PlayStation Move wird wirklich alles verändern. Wir können es kaum mehr erwarten, bis ihr PlayStation Move im September selbst erleben könnt. Wir sind gespannt darauf, wie es euer Spielverhalten verbessern und erweitern wird.“

Alle Details zur PS3-Bewegungssteuerung beziehungsweise zu den einzelnen Komponenten finden Sie in unserer Newsmeldung sowie im Interview mit einem Sony-Verantwortlichen.

Bis März 2011 soll es insgesamt 40 PlayStation Move-kompatible Spiele für die PS3 geben
Bis März 2011 soll es insgesamt 40 PlayStation Move-kompatible Spiele für die PS3 geben

Bis März 2011 plant das für die Spieleentwicklung zuständige Tochterunternehmen SCE Worldwide Studios zusammen mit den Vertriebspartnern, mehr als 40 PS3-Titel zu veröffentlichen, die entweder speziell für PlayStation Move konzipiert sind oder zumindest von der Bewegungssteuerung unterstützt werden. Als Highlights wurden auf der Pressekonferenz beispielsweise „NBA 2K11“, „Resident Evil 5 Gold Edition“, „Tiger Woods PGA Tour 2011“, „Time Crisis: Razing Storm“ und „Toy Story 3“ genannt. Außerdem sollen auch „Eye Pet„, „LittleBigPlanet 2“, „Heavy Rain“, „Killzone 3“, „SOCOM 4: U.S. Navy Seals“ sowie das im Bundle enthaltene Spiel „Sports Champions“ als Move-kompatible Titel erscheinen.

player.de meint:
Während Konkurrent Microsoft seine Hoffnungen in die Xbox 360-Bewegungssteuerung „Kinect“ steckt, setzt Sony bei seiner PS3 voll auf „PlayStation Move„. Die beiden Systeme unterscheiden sich allerdings grundliegend voneinander: Kinect soll komplett ohne Controller funktionieren, indem eine Kamera die Bewegungen des Spielers im Raum erkennt und diese in das Spielgeschehen einbringt. Sonys Lösung hingegen erinnert vielmehr an die Steuerung einer Nintendo Wii. Egal, wofür man sich entscheidet: Für hohen Spielspaß wird definitiv gesorgt. PS3-Besitzer sollen sich künftig sogar auf 3D-Spiele freuen können, die mit PlayStation Move steuerbar sind. Erste stereoskopische Titel wurden bereits vorgestellt (player.de berichtete). Jedoch wird hierfür ein entsprechender 3D-Fernseher inklusive 3D-Brille benötigt – zu Beginn sicherlich noch ein sehr teurer Spaß.
Übrigens: Sony hat vor kurzem auch eine überarbeitete PS3 mit neuem Grafikchip auf den Markt gebracht. Die neue Konsole soll leichter und stromsparender sein als das Vorgängermodell.