Sony: „Bravia Internet Video“ ab sofort mit kostenlosen Clips von Eurosport

Sony erweitert sein Bravia Internet Video-Dienst um ein Online-Angebot von Eurosport
Sony erweitert sein Bravia Internet Video-Dienst um ein Online-Angebot von Eurosport

Sony erweitert seine auf netzwerkfähigen Bravia LCD-Fernsehern und Blu-ray Playern verfügbare „Bravia Internet Video“-Plattform um ein einen neuen Service: Neben den kürzlich hinzugefügten DFB Highlights mit Clips zur deutschen Nationalmannschaft sowie dem FIFA-Kanal mit Videos zu Partien und Spielern sämtlicher Fußball-Weltmeisterschaften seit 1930 (player.de berichtete) soll der Nutzer jetzt auch online auf entsprechende Inhalte des TV-Senders Eurosport zugreifen können.

Bravia Internet Video bietet mehr als nur Fußball: Eurosport bietet unter anderem auch Inhalte aus den Bereichen Tennis, Radfahren, Golf oder Leichtathletik
Bravia Internet Video bietet mehr als nur Fußball: Eurosport bietet unter anderem auch Inhalte aus den Bereichen Tennis, Radfahren, Golf oder Leichtathletik

Da das Angebot laut Sony stündlich aktualisiert wird, sollen Sportbegeisterte garantiert nichts mehr verpassen und Inhalte, für die sie sich interessieren, jederzeit abrufen können. Die Tagesschau, Berliner Philharmoniker, YouTube, Deutsche Welle sowie knapp 20 weitere Partner runden den derzeitigen Bravia Internet Video-Service ab. Weitere Kooperationen folgen angeblich in Kürze. Weitere Details zu den speziell im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gestarteten Dienste finden Sie in unserer Newsmeldung.

Über die TV-Geräte der Bravia NX7- und NX8-Reihe sollen sich beispielsweise auch Twitter, Flickr und Facebook direkt am Fernseher abrufen lassen.

player.de meint:
Mit dem derzeitigen Angebot des Bravia Internet Video-Dienstes dürften vor allem Sport-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Die Inhalte sind sehr umfangreich und lassen sich komfortabel über einen aktuellen Sony Fernseher beziehungsweise Blu-ray Player abrufen. Selbst wenn Deutschland dieses Jahr nicht Fußball-Weltmeister werden sollte, kann der Nutzer beispielsweise immer noch mit Videos aus den Jahren 1954, 1974 und 1990 in Erinnerungen schwelgen, als es die deutsche Nationalelf tatsächlich bis zum Pokal geschafft hat. Wer übrigens keine Lust hat, während der Länderspiele zu Hause zu sitzen und vielleicht sogar in der Nähe Berlins wohnt, sollte mal das heute gestartete FIFA Fan Fest besuchen. Sony zeigt dort unter anderem erstmals Public Viewings in 3D (player.de berichtete).