Test: HDTV-Sat-Receiver TechnoTrend TT-micro S835 HD+ – günstiger Einsteiger

Preiswert und gut? Wir haben den HDTV-Sat-Receiver TechnoTrend TT-micro S835 HD+ genau unter die Lupe genommen
Preiswert und gut? Wir haben den HDTV-Sat-Receiver TechnoTrend TT-micro S835 HD+ genau unter die Lupe genommen

Rund sieben Monate ist es nun her, seit Satellitenbetreiber Astra sein „HD+“ genanntes HDTV-Angebot offiziell gestartet hat. Die Auswahl an kompatiblen Empfangsgeräten war zu dieser Zeit noch äußerst klein, so dass der Nutzer zu einem bestimmten HDTV-Receiver von Humax, Technisat oder TechnoTrend Görler greifen musste, um RTL, VOX und später auch ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins in HD-Qualität empfangen zu können. Nachdem mittlerweile einige weitere Hersteller und zum Teil sogar Nachfolgemodelle hinzugekommen sind, dürften sich vor allem Schnäppchenjäger an den relativ günstigen Preisen für die ersten Geräte erfreuen. Dazu gehört unter anderem der TechnoTrend Görler TT-micro S835 HD+, der bereits ab etwa 140 Euro zu haben ist (siehe Preisvergleich unten). Die HD+-Karte, mit der sich die verschlüsselten HDTV-Sender der RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppe wiedergeben lassen, ist im Lieferumfang enthalten und ein Jahr lang kostenlos nutzbar. Damit Sie drei Tage vor der Fußball-WM 2010 nicht die berüchtigte Katze im Sack kaufen, haben wir das Modell in unserem Testlabor unter die Lupe genommen.

Kompaktes Gehäuse: Der TT-micro S835 ist der kleinste HDTV-Sat-Receiver von TechnoTrend Görler
Kompaktes Gehäuse: Der TT-micro S835 ist der kleinste HDTV-Sat-Receiver von TechnoTrend Görler


Vorteile im Überblick:

+ sauberes, scharfes Bild bei SDTV und HDTV
+ HD+-Empfang (Smartcard wird mitgeliefert)
+ kompaktes Gehäuse
+ einfache Bedienung
+ HDMI-CEC wird unterstützt

Nachteile im Überblick:

– Klötzchenbildung bei längerem Betrieb
– keine Multimedia-Features
– USB-Aufnahme erst nach Firmware-Update (09/2010)
– nicht für Motorantennen geeignet

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ | Ausstattung und Bedienung

Die Tasten für die Programmumschaltung und Lautstärkeregelung sind etwas zu klein geraten
Die Tasten für die Programmumschaltung und Lautstärkeregelung sind etwas zu klein geraten

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 Euro ist der TT-micro S835 HD+ verglichen mit dem Flaggschiff iCord HD+ von Humax für 649 Euro geradezu ein Schnäppchen. Dass man bei solch einem Preisunterschied nicht die gleiche Leistung erwarten darf, sollte allerdings einleuchtend sein. So verfügt der HD+-Pionier von TechnoTrend weder über eine interne Festplatte noch über zusätzliche Multimedia-Features. Ansonsten ist die Set-Top-Box aber bestens für den hochauflösenden TV-Empfang gerüstet: Ein HDTV-Tuner, ein Smartcard-Einschub für die mitgelieferte HD+-Karte, ein CI-Slot, ein elektronischer Programmführer (EPG) und eine automatische Formatumschaltung von 4:3 auf 16:9 sind dabei die wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Dank DiSEqC 1.0 und Unicable arbeitet das Gerät mit allen gänigen LNB-Konfigurationen. Lediglich die Steuerung von drehbaren Sat-Antennen (Motorantennen) ist leider nicht möglich.

Der Ton kann einfach über die Fernbedienung ausgewählt werden
Der Ton kann einfach über die Fernbedienung ausgewählt werden

Mittels CEC-Unterstützung lässt sich der Receiver erfreulicherweise über die Fernbedienung eines kompatiblen Fernsehers steuern. In Verbindung mit einem aktuellen Sony LCD-TV wurden in unserem Test alle Befehle problemlos ausgeführt. Als besondere Einstelloption gibt es einen Lip-Sync-Delay, der dem Nutzer ermöglicht, den Ton in Zehnerschritten von 0 bis 300 Millisekunden zu verzögern und so einen eventuellen Versatz auszugleichen. Hinzu kommt die abschaltbare HDCP-Verschlüsselung, mit der frei empfangbare Sender auch auf älteren Displays, die den HDTV-Kopierschutz nicht unterstützen, angezeigt werden können. Bei verschlüsselten Programmen wie zum Beispiel RTL HD oder VOX HD bleibt der Bildschirm allerdings schwarz beziehungsweise zeigt einen entsprechenden Hinweis an. Ebenso bietet der Receiver einen USB-Port, der derzeit aber noch ohne jegliche Funktion ist. Jedoch kündigte der Hersteller für September dieses Jahres ein Firmware-Update an, das Aufnahmen auf ein externes USB-Speichermedium ermöglichen soll (PVR ready).

Der Hersteller hat die Senderliste des TT-micro S835 HD+ sehr schlicht gehalten - zusätzliche Informationen zur laufenden Sendung könnten nicht schaden
Der Hersteller hat die Senderliste des TT-micro S835 HD+ sehr schlicht gehalten - zusätzliche Informationen zur laufenden Sendung könnten nicht schaden

In puncto Bedienkomfort weiß der TT-micro S835 HD+ im Großen und Ganzen schon jetzt zu überzeugen. Das Menü präsentiert sich einfach, dafür aber übersichtlich und zweckmäßig. Ebenso liegt die Fernbedienung angenehm in der Hand, lässt allerdings einen spürbaren Druckpunkt vermissen. Die Tasten zur Programmumschaltung und Lautstärkeregulierung sind etwas zu klein geraten, so dass der Großteil der Nutzer wohl bevorzugt auf das Cursorkreuz ausweichen dürfte. Erfreulicherweise ist die Senderliste bereits sinnvoll sortiert und lässt sich schnell durchforsten. Jedoch fehlt dem Gerät eine Sortierfunktion, um die Stationen alphabetisch oder nach frei empfangbaren beziehungsweise verschlüsselten Sendern zu ordnen. Immerhin kann der Nutzer eigene Favoritenlisten anlegen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der EPG: Die Tasten zur Navigation sind zwar eingeblendet, deren Funktion wird aber nicht erklärt. So bleibt entweder das Ausprobieren oder Nachlesen. Der Senderwechsel geht mit rund anderthalb Sekunden recht flott vonstatten.

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ | Bild- und Tonqualität

Das HDTV-Bild ist durchgehend gut, der Frequenzgang bei SDTV fällt aber leider zu früh ab
Das HDTV-Bild ist durchgehend gut, der Frequenzgang bei SDTV fällt aber leider zu früh ab

Der TT-micro S835 HD+ verfügt über eine Automatik, die alle Programme in der gesendeten Auflösung auf den Bildschirm bringt. Lediglich SDTV-Sender werden grundsätzlich in 576p ausgegeben. Schaltet der Nutzer die Automatik ab, kann er die HDMI-Auflösung fix auf 576i, 576p, 720p oder 1.080i festlegen. Für fest eingestellte 16:9-Displays lässt sich der Receiver im Menü so einstellen, dass 4:3-Sendungen wahlweise mit Sidebars („Pillarbox“) oder vergrößert („Zoom“) erscheinen. Die Bildqualität ist sowohl bei SDTV- als auch HDTV-Kanälen sehr ordentlich und gefällt durch eine hohe Schärfe, kaum Skalierungsartefakte und wenig Overscan. Selbst das Hochskalieren von SD-Programmen und 720p-Sendern (getestet mit ARTE HD) auf ein sauberes 1.080i-Bild gelingt problemlos. Allerdings zeigte das Gerät nach einiger Zeit in unregelmäßigen Abständen trotz eines guten Signalpegels Decoding-Bildfehler, die womöglich auf eine zu starke Erwärmung der Decoder-Chips zurückzuführen sind. Das Bild bricht zwar nicht zusammen, weist aber immer wieder störende Klötzchen (Blocknoise) auf. Der Teletext-Decoder liefert wiederum ein sauberes Bild und baut die Seiten schnell auf.

Der Receiver liefert insgesamt einen guten Ton
Der Receiver liefert insgesamt einen guten Ton

Die Übertragung des Dolby Digital 5.1-Tons via HDMI klappt sauber, allerdings ist die Lautstärkeregelung am Receiver systembedingt nur bei herkömmlichem PCM-Sound möglich. Die Verzerrungen bei 1 kHz sind mit gemessenen 0,004 Prozent äußerst gering. Im Allgemeinen ist die Klangqualität des TechnoTrend-Geräts mit „sehr gut“ zu bewerten.

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ | Multimedia-Fähigkeiten

Der TT-micro S835 HD+ bietet leider keinerlei Multimedia-Features
Der TT-micro S835 HD+ bietet leider keinerlei Multimedia-Features

Bedauerlicherweise hat TechnoTrend beim TT-micro S835 HD+ vollständig auf Multimedia-Features verzichtet. Zwar verfügt das Gerät über einen USB-Port auf der Rückseite, doch ist dieser momentan ohne jegliche Funktion. Laut Hersteller soll die Schnittstelle erst nach einem Firmware-Update im September 2010 immerhin Aufnahmen auf ein externes Speichermedium unterstützen. Die Wiedergabe von Multimedia-Dateien wird aber offensichtlich auch nach der Aktualisierung nicht unterstützt. Mangels LAN-Buchse bleiben das Netzwerk-Streaming und der Zugriff auf Online-Dienste leider generell tabu. Ein echtes Vorzeigemodell in puncto Multimedia-Fähigkeiten ist der Humax iCord HD+ (zum Player.de-Testbericht).

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ | Gehäuse und Verarbeitung

Das TT-micro S835 HD+ verfügt über die wichtigsten Anschlüsse, der USB-Port ist derzeit allerdings ohne Funktion
Das TT-micro S835 HD+ verfügt über die wichtigsten Anschlüsse, der USB-Port ist derzeit allerdings ohne Funktion
Hinter der Frontklappe des Receivers befinden sich CI-Slot und Smartcard-Einschub
Hinter der Frontklappe des Receivers befinden sich CI-Slot und Smartcard-Einschub

Im Vergleich zu Humax‘ Flaggschiff ist der TT-micro S835 HD+ ein richtiger Winzling: Der Receiver misst kompakte 28 x 4,3 x 17,6 cm (B x H x T) und passt somit locker in jedes herkömmliche Rack-System, ohne dessen Breite auszufüllen. Das Design wirkt aufgeräumt und hochwertig. Lediglich der HDTV- beziehungsweise HD+-Aufkleber auf der Frontseite ist etwas protzig. Hier hätte TechnoTrend Görler ruhig eine dezentere und unauffälligere Beschriftung wählen können. Ansonsten macht die Front aus schwarz-glänzendem Kunststoff einen edlen Eindruck, ist wie üblich aber sehr schmutzempfindlich (Klavierlack-Optik). Hinter einer Klappe auf der rechten Seite verbergen sich der CI-Slot sowie der Smartcard-Einschub.

Das Gehäuse besteht aus massivem Metall in mattem Schwarz und ist solide verschraubt. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Der Receiver kommt ohne einen eigenen Lüfter aus. Die Temperaturerhöhung an der Oberfläche fällt mit 14 -°C zwar normal aus, die Wärmeabführung aus dem Gehäuseinneren könnte in Anbetracht der Bildfehler im Dauerbetrieb aber besser funktionieren. Die Stromversorgung des HDTV-Receivers erfolgt dabei über ein externes Steckernetzteil (im Lieferumfang enthalten).

player.de meint:
Der günstige TT-micro S835 HD+ gefällt durch sein kompaktes Gehäuse im dezenten, schnörkellosen Design. Erfreulicherweise beschränken sich die Vorzüge nicht nur auf das Äußere. So bietet das Modell eine komfortable Bedienung mit übersichtlicher Menüführung und liefert zudem sowohl bei SDTV- als auch bei HDTV-Sendern ein sauberes, scharfes Bild. HD+-Programme können dabei mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Smartcard problemlos empfangen werden. Dank HDMI-CEC-Steuerung kann der Nutzer den Receiver einfach mit der Fernbedienung eines kompatiblen TV-Geräts kontrollieren. Der USB-Port hingegen ist derzeit leider völlig ohne Funktion: TechnoTrend Görler will erst im September dieses Jahres ein Firmware-Update zur Unterstützung von TV-Aufnahmen (PVR ready) herausbringen. Die USB-Wiedergabe von Bild-, Musik- und Videodateien scheint der Hersteller zum Leidwesen der Multimedia-Fans völlig außen vor lassen zu wollen. Im längeren Betrieb nervt zudem die gelegentlich auftretende Klötzchenbildung. Allen Mankos zum Trotz hat sich der TechnoTrend TT-micro S835 HD+ aufgrund insgesamt guter technischer Leistungen die Gesamtnote „gut“ gerade noch verdient.

Weiterführende Links

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ Produktseite

TechnoTrend TT-micro S835 HD+ | Testergebnisse

AUSSTATTUNG

Allgemein
Preis:
199 Euro
Abmessungen: 4,3 x 28 x 17,6 cm (H x B x T)
Stromverbrauch aus: kein Netzschalter
Stromverbrauch Standby: 1,2 Watt
Stromverbrauch Betrieb: 8 Watt

Anschlüsse
Digital-Video:
1x HDMI
Analog-Video: 1x SCART (RGB)
Digital-Audio: 1x HDMI, 1x Optisch
Analog-Audio: 1x Cinch (2.0), 1x SCART (2.0)
Sonstige Anschlüsse: 1x USB

Wiedergabe und Funktionen
Tuner:
1x DVB-S/-S2
CI-Slots / Smartcard-Slots: 1 / 1
Empfang von Sky / HD+: nein / ja (Karte mitgeliefert)
Verschlüsselungssysteme: keine Angabe
Videosignalarten: 576i, 720p, 1080i, Quelle direkt
16:9-Umschaltung: automatisch / manuell
Dolby Digital 5.1 über HDMI: ja
EPG / Videotext: ja / ja
Festplatten-Aufnahme (Kapazität): nein
Timer / Timeshift (Pufferspeicher): ja / nein
Wiedergabe während Aufnahme: nein
Anzahl gleichzeitiger Aufnahmen: 0
Vorschau während Suchlauf: nein
Datentransfer zum PC: nein
Favoritenprogrammlisten: 4x frei benennbar
Programmflip-Taste: ja
HDMI-CEC-Steuerung: ja
Multimedia-Formate: nein

BEWERTUNG
Sehtest: befriedigend (HDTV)
gut (SDTV)
HDMI-Bildauflösung: 97 % (HDTV)
91 % (SDTV hochskaliert)
Bildlinearität: gut (Helligkeit)
gut (Farbe)
BILDQUALITÄT gut
Hörtest: gut
Qualität Digitalton (Jitter): 3,29 %
Frequenzgang-Abweichung: 0,5 dB
Rauschabstand (S/N): 95,8 dB
TONQUALITÄT sehr gut
Ausstattung: befriedigend
Bedienung: gut
Menü: gut
Material und Verarbeitung gut
Kanalwechsel: 2 Sekunden
Betriebsgeräusch: sehr leise
player.de GESAMTWERTUNG gut