ControlStation 2: Teufel zeigt ersten Vorverstärker für PC & Notebook

Teufel zeigt mit der ControlStation 2 seinen ersten 5.1-Vorverstärker für PC & Notebook
Teufel zeigt mit der ControlStation 2 seinen ersten 5.1-Vorverstärker für PC & Notebook

Teufel bringt mit der ControlStation 2 erstmals einen Vorverstärker auf den Markt, mit dem sich jedes 5.1-Boxensystem für den PC zu einer umfassenden Sound-Zentrale ausbauen lassen soll. Der Berliner Lautsprecher-Spezialist möchte mit dieser Lösung vor allem Anwender ansprechen, die statt einer Stereoanlage den Computer als hauptsächliche Audioquelle nutzen wollen. Das Modell unterstützt darüber hinaus weitere Abspielgeräten wie zum Beispiel MP3-Player, iPod, Webradios oder DJ-Mixer.

Die Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten
Die Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten

Ebenso sollen Mikrofon und Kopfhörer beziehungsweise ein Headset mit dem Vorverstärker verbunden werden können. Damit ist die ControlStation 2 laut Hersteller eine sinnvolle Erweiterung für PCs oder Notebooks, da der Anschluss eines 5.1-Lautsprecher-Systems bislang nur an die Soundkarte möglich war. Für eine komfortable Steuerung der wichtigsten Funktionen – wie etwa der Musikwiedergabe – liegt dem Gerät eine kompakte Infrarot-Fernbedienung bei.

Das (aktive) 5.1-Boxensystem kann direkt an der ControlStation 2 angeschlossen werden
Das (aktive) 5.1-Boxensystem kann direkt an der ControlStation 2 angeschlossen werden

Insgesamt können zwei analoge Audioquellen an die ControlStation 2 angeschlossen werden. Diese leitet die Tonsignale an das Boxensystem weiter und ermöglicht außerdem die einfache Umschaltung zwischen PC, Audio 1 sowie Audio 2 per Knopfdruck. Eine interne Matrix soll dabei den eingehenden Stereo-Sound verarbeiten und die Signale auf alle fünf Lautsprecher inklusive Subwoofer verteilen. Auf Wunsch lässt sich die Option im Modus „Pure“ auch abschalten.

Die ControlStation 2 gibt es auch im Bundle mit passenden 5.1-Boxensystemen (im Bild: Teufel Concept E 200 Control)
Die ControlStation 2 gibt es auch im Bundle mit passenden 5.1-Boxensystemen (im Bild: Teufel Concept E 200 Control)

Teufel bietet die ControlStation 2 sowohl einzeln als auch im Bundle mit passenden, vorkonfiguriertes PC-Lautsprecher-Systemen. Zur Auswahl stehen hierbei die zwei Pakete Concept E 100 Control mit dem Aktiv-Subwoofer CE 100 SW (200 mm-Tieftöner und 200 Watt Maximalleistung) sowie Concept E 200 Control mit dem Aktiv-Subwoofer CE 200 SW (250 mm-Tieftöner und 300 Watt Maximalleistung). Beide Modelle werden mit fünf Satellitenboxen CE 10 FCR ausgeliefert und kosten als Bundle 229 Euro beziehungsweise 269 Euro. Gegenüber den Einzelpreisen der Komponenten spart der Nutzer 59 Euro.

Für die ControlStation 2 allein verlangt Teufel 79 Euro.

player.de meint:
Nutzer, die auf der Suche nach einem preiswerten Vorverstärker speziell für ihren PC oder ihr Notebook sind, dürften mit der neuen ControlStation 2 bestens bedient sein. In Verbindung mit einem passenden Boxensystem liefert das Gerät sicherlich eine ansprechende Tonqualität und ermöglicht zudem die Musikwiedergabe von externen Playern. So lässt sich in der Regel sogar ein Fernseher anschließen und dessen Ton über die Anlage ausgeben, ohne den Computer starten zu müssen. Allerdings sollte man beachten, dass das Modell nur ein analoger Vorverstärker ist und somit ausschließlich Aktivboxen unterstützt. Wer sich am PC auch mit einer 2.0-Anlage zufriedengibt, sollte unbedingt einen Blick auf das Teufel Concept B 200 USB werfen. Das System verfügt über eine vollwertige USB-Soundkarte inklusive USB-Hub und konnte in unserem Test mit der Gesamtnote „sehr gut“ überzeugen.