Onkyo TX-NR808: 3D-fähiger AV-Receiver mit DLNA-Streaming & Webradio

Der Onkyo TX-NR808 ist größer und teurer als sein kleiner Bruder TX-NR708
Der Onkyo TX-NR808 ist größer und teurer als der TX-NR708

Parallel zum neuen 7.2-Kanal AV-Receiver TX-NR708 bringt Onkyo mit dem TX-NR808 ein weiteres Modell mit 3D-Unterstützung auf den Markt. Das Gerät ist ebenfalls THX Select2 Plus-zertifiziert und soll sich durch eine hochwertige Audio- und Videoverarbeitung auszeichnen. Die Signalübertragung erfolgt über insgesamt neun HDMI-Schnittstellen im aktuellen 1.4a-Standard (sieben Eingänge, zwei Ausgänge). Auf diese Weise verspricht der Hersteller einen „ungetrübten Heimkinospaß in der dritten Dimension“.

Zahlreiche Bedienelemente und Anschlüsse des TX-NR808 sind hinter einer Frontklappe versteckt
Zahlreiche Bedienelemente und Anschlüsse des TX-NR808 sind hinter einer Frontklappe versteckt

Ein weiteres Merkmal des HDMI 1.4-Standards ist der Audio-Rückkanal (ARC), der selbst bei Fernsehprogrammen HD-Ton garantiert. Bislang war hierfür eine separate Verbindung über ein weiteres Kabel notwendig. Mittels Multiroom-Fähigkeit sollen eine endstufengestützte Zone2 sowie Vorverstärkerausgänge (Pre-Outs) für Zone2/Zone3, deren Tonsignale beispielsweise über aktive Lautsprecher verstärkt werden, die Klangverteilung auf mehrere Zimmer ermöglichen. Integrierte Decoder für die HD-Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio bieten nach Herstellerangaben eine bestmögliche Soundqualität.

Die Fernbedienung des TX-NR808 ist für die Systemkonfiguration vorprogrammiert
Die Fernbedienung des TX-NR808 ist für die Systemkonfiguration vorprogrammiert

Neben einer PLL-Schaltung zur Entfernung von Jitter gewährleisten auch moderne Audyssey-Technologien eine automatische Verbesserung der Hörumgebung. So soll etwa Audyssey MultEQ durch Messungen mit einem Mikrofon raumakustische Probleme beseitigen und Lautsprecherpegel kalibrieren, während Audyssey Dynamic Volume und Audyssey Dynamic EQ angeblich für gleichbleibende Lautstärkepegel mit allen Inhalten beziehungsweise eine dynamische Klangwiedergabe selbst bei niedriger Lautstärke sorgen.

Die LAN-Buchse ermöglicht den Zugriff auf Internetradios und andere Webdienste
Die LAN-Buchse ermöglicht den Zugriff auf Internetradios und andere Webdienste

Darüber hinaus unterstützt der TX-NR808 die Decodierung von Dolby Pro Logic IIz und Audyssey DSX. Mithilfe dieser beiden Technologien lassen sich zwei weitere Lautsprecher in der frontalen Höhe („Front High“) oder Breite („Front Wide“) ansteuern. Die zusätzlichen Kanäle können anstatt der hinteren Surround-Kanäle verwendet werden. Jeder Kanal leistet laut Onkyo 180 Watt. Für die Videoverarbeitung kommt ebenso wie beim TX-NR708 ein Faroudja DCDi Cinema-Prozessor mit 1.080p-Upscaling zum Einsatz. Während des Skalierens von SD-Inhalten sollen auch Video-Artefakte und Treppeneffekte entfernt werden.

Der TX-NR808 kommt diesen Monat auf den Markt und wird in Schwarz oder Silber angeboten
Der TX-NR808 kommt diesen Monat auf den Markt und wird in Schwarz oder Silber angeboten

Zur komfortablen Konfiguration liegt dem AV-Receiver eine bidirektionale, vorprogrammierte Fernbedienung mit Onscreen-Setup bei, die eine einfachere und schnellere Programmierung aller Komponenten des Systems verspricht. Ein analoger RGB-Eingang (D-Sub 15) ermöglicht das Abspielen von Videos eines angeschlossenen Computers. Das Gerät ist zudem mit einer Netzwerk-Schnittstelle sowie einem iPhone- und iPod-kompatiblen USB-Port ausgestattet. Weitere Informationen zu den unterstützten Audioformaten, Streaming-Funktionen und Webdiensten finden Sie in der Newsmeldung zum TX-NR708.

Der Onkyo TX-NR808 soll ab diesem Monat im Handel erhältlich sein und 1.099 Euro kosten. Das Gehäuse wird in Schwarz und Silber angeboten.

player.de meint:
Mit einer Verstärkerleistung von 180 Watt pro Kanal sowie zahlreichen Technologien und Decodern verspricht Onkyos neuer AV-Receiver eine bestmögliche Tonqualität für das Heimkino. Ebenso soll der Faroudja DCDi Cinema Videoprozessor für eine optimale Videoverarbeitung sorgen. Netzwerk-Features wie zum Beispiel das DLNA-Streaming oder der Zugriff auf Webradios bieten dabei ein zusätzliches Unterhaltungsprogramm. Wer allerdings zum Beispiel die Napster Music-Flatrate nutzen möchte, benötigt einen entsprechenden Account für monatlich 9,95 Euro beim Anbieter (weitere Informationen unter www.napster.de). Dafür soll die Online-Musiksammlung dann aber über 10 Millionen Titel umfassen. An der umfangreichen Ausstattung des TX-NR808 gibt es nahezu nichts auszusetzen. Lediglich eine WLAN-Funktion wie beim Oberklasse-Receiver Denon AVR-4810 wäre noch wünschenswert gewesen.