Xbox 360-Bewegungssteuerung „Natal“ kommt im Oktober für 121 Euro

Die Bewegungssteuerung für die Xbox 360 soll Ende Oktober auf den Markt kommen und 149 Dollar kosten
Die Bewegungssteuerung für die Xbox 360 soll Ende Oktober auf den Markt kommen und 149 Dollar kosten

Obwohl Microsoft seine bislang nur unter dem Codenamen „Project Natal“ bekannte Bewegungssteuerung für die Xbox 360 erst auf im nächsten Monat stattfindenden Electronic Entertainment Expo (E3) offiziell vorstellen will (player.de berichtete), sickern im Vorfeld der Spielemesse immer mehr Informationen durch. So berichtet das britische Internetportal Edge Online unter Berufung auf eine „vertrauenswürdige Quelle“, dass die Steuerung am 26. Oktober 2010 weltweit auf den Markt kommen wird. Der Preis liegt angeblich bei 149 Dollar.

Außerhalb der USA soll der Preis von verschiedenen Faktoren – wie zum Beispiel Währungsschwankungen – bestimmt werden. Demnach kostet das Gerät beim derzeitigen Wechselkurs also etwa 121 Euro. Damit wäre Microsofts Bewegungssteuerung mehr als doppelt so teuer wie ursprünglich vermutet (ca. 59 Euro). Darüber hinaus plant Microsoft laut Bericht auch ein aus „Project Natal“ und der Spielkonsole Xbox 360 Arcade bestehendes Bundle für 299 Dollar (~ 243 Euro).

Ebenso will Edge Online erfahren haben, dass der Hersteller die Bewegungssteuerung definitv nicht „Natal“ nennen wird. Der offizielle Produktname soll auf der Electronic Entertainment Expo bekanntgegeben und in erster Linie auf Gelegenheitsspieler sowie Familien ausgerichtet werden. Die E3-Spielemesse findet vom 15. bis zum 17. Juni 2010 in Los Angeles statt. Weitere Informationen zur controllerlosen Steuerung für die Xbox 360 finden Sie in unserer Newsmeldung.

Im Herbst dieses Jahres bringt auch Konkurrent Sony mit „PlayStation Move“ eine Bewegungssteuerung für die PS3-Konsole auf den Markt. Der Preis dafür soll allerdings unter 100 Dollar liegen (player.de berichtete). In einem Interview hat Sushei Yoshida, Präsident der SCE Worldwide Studios, außerdem einige Fragen zur Steuerung beantwortet.

player.de meint:
Kommt „Project Natal“ tatsächlich Ende Oktober auf den Markt, dürfte sich Microsoft pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bestimmt auch über steigende Verkaufszahlen der auf die Steuerung ausgelegten Spiele freuen. Leider wollte sich der Hersteller aber bislang nicht weiter zur Xbox 360-Bewegungssteuerung äußern, so dass viele Nutzer wohl oder übel die bald stattfindende E3-Spielemesse abwarten müssen. Neben dem Gerät selbst wird dort auch endlich der offizielle Name enthüllt. Mit einem Preis von rund 121 Euro ist „Natal“ kein Schnäppchen – zumal die Spielkonsole allein schon ab etwa 155 Euro zu haben ist. Der versprochene Spielspaß dürfte dafür allerdings entschädigen.
Übrigens: Die Xbox 360 soll bald 3D-fähig sein und damit stereoskopische Spiele unterstützen (player.de berichtete).