Vantage: HDTV-Receiver mit CI-Slot bald HD+-tauglich – Firmware-Update

HD+-Empfang via CI: Vantage will in Kürze ein Firmware-Update für seine HDTV-Receiver anbieten (im Bild: VT-1)
HD+-Empfang via CI: Vantage will in Kürze ein Firmware-Update für seine HDTV-Receiver anbieten (im Bild: VT-1)

Neben Kathrein, LogiSat und TechniSat hat jetzt auch der Empfangstechnik-Hersteller Vantage ein Software-Update für einige seiner HDTV-Receiver angekündigt, das den Empfang der HD+-Plattform von Astra über den CI-Slot ermöglichen wird. Die Firmware soll rechtzeitig zur bevorstehenden Markteinführung der sogenannten Legacy-CAMs (CI-Module) bereitstehen und sich auch auf älteren beziehungsweise schon erhältlichen Geräten mit entsprechender Schnittstelle installieren lassen.

Das CI-Modul für den Empfang von RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD soll demnächst inklusive Smartcard für rund 100 Euro auf den Markt kommen
Das CI-Modul für den Empfang von RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD soll demnächst inklusive Smartcard für rund 100 Euro auf den Markt kommen

Demnach können dann voraussichtlich ab Sommer dieses Jahres zusätzlich die hochauflösenden Fernsehsender RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD wiedergegeben werden. Ebenso lassen sich die Programme aufzeichnen, allerdings kann der Nutzer aufgrund technischer Restriktionen seitens des Betreibers innerhalb der Aufnahmen nicht vorspulen. Vantage will die Aktualisierung ausschließlich für die Receiver-Modelle HD 1100S, HD 6000S, HD 7100S, HD 7100TS, HD 8000S, HD 8000TS, HD 8000CS, HD 8500S sowie das Flaggschiff VT-1 anbieten.

Das CI-Modul für den HD+-Empfang soll demnächst inklusive HD+-Karte (Smartcard) über die Website www.hd-plus-modul.de vertrieben werden und 99 Euro kosten (player.de berichtete). Die Nutzung der Plattform ist im ersten Jahr kostenlos, ab dem 13. Monat fällt eine Jahresgebühr in Höhe von 50 Euro an. Aufgrund diverser Senderrestriktionen – wie zum Beispiel das oben angesprochene Vorspulverbot in Aufnahmen – geriet der Betreiber massiv in die Kritik, hat aber vor kurzem im Rahmen eines Interviews diverse Verbesserungen versprochen.

Weitere Details zu den Empfangsmöglichkeiten und zu HD+ selbst finden Sie in unserer Newsmeldung.

player.de meint:
Speziell bei Nutzern, die einen entsprechenden Vantage-Receiver besitzen und Sender wie ProSieben, RTL und Sat.1 künftig auch in HD-Qualität empfangen möchten, dürfte das Firmware-Update großen Anklang finden. Aufzeichnungen sollen zwar möglich sein, doch kann innerhalb dieser nicht vorgespult werden. Auf diese Weise wollen die Sender das Überspringen von Werbeblöcken unterbinden.
Unverschlüsselte SDTV- und HDTV-Programme hingegen sollen ohne jegliche Restriktionen über das PVR-Feature des Geräts aufgezeichnet werden können. Generell liegt die Implementierung der Aufnahmefunktion über den CI-Slot im Ermessen des Herstellers.