Sony plant Premium-Dienst für PSN: Zusatzfunktionen & kostenlose Spiele

Sony stellt auf der E3-Messe in Los Angeles angeblich einen PSN-Premium-Service mit Zusatzleistungen vor
Sony stellt auf der E3-Messe in Los Angeles angeblich einen PSN-Premium-Service mit Zusatzleistungen vor

Der japanische Elektronikkonzern Sony wird auf der diesjährigen Spielemesse Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles einen Premium-Dienst für das PlayStation Network (PSN) vorstellen. Das berichtet zumindest das englischsprachige Online-Portal VG247 und beruft sich dabei auf eine „hochrangige Quelle“. Demnach soll der neue Service verschiedene Zusatzleistungen bieten und der Nutzer so zum Beispiel monatlich ein PSN-Spiel kostenlos erhalten.

Das reguläre PSN soll auch weiterhin ohne Einschränkungen genutzt werden können
Das reguläre PSN soll auch weiterhin ohne Einschränkungen genutzt werden können

Laut Bericht wird der Preis für den Premium-Dienst scheinbar bei unter 50 Britischen Pfund im Jahr liegen – umgerechnet also weniger als 59 Euro. „Wenn Sie bedenken, dass PSN-Spiele im Durchschnitt jeweils 6 bis 9 Pfund kosten, haben Sie innerhalb eines Jahres die Kostendeckung erreicht“, sagte der Informant angeblich dem Online-Portal. Der reguläre PSN-Service (gratis Zugriff) soll allerdings auch weiterhin komplett ohne Einschränkungen nutzbar bleiben.

Kursierende Gerüchte, dass der Cross-Game Voice-Chat (Sprachkommunikation außerhalb des Spiels) künftig als kostenpflichtiges Feature angeboten wird, wies der Informant zurück. „Ich kann Ihnen sagen, dass das zu 100 Prozent nicht der Fall ist“, bestätigte er VG247. Darüber hinaus soll am 15. Juni im Rahmen einer Pressekonferenz auch ein Musik-Streaming-Dienst präsentiert werden. Möglicherweise kann dieser auf Wunsch auch während des Spielens im Hintergrund weiterlaufen.

player.de meint:
Interessante Neuigkeiten, die der offensichtlich geheime Informant gegenüber dem Online-Portal bekanntgegeben hat. So soll es pro Monat beispielsweise ein PSN-Spiel kostenlos geben. Allein diese Zusatzleistung dürfte bei Hardcore-Gamern auf großen Anklang stoßen. Allerdings ist es fraglich, welche Titel der Nutzer des Premium-Services geschenkt bekommt. Schließlich würde Sony beim Einzelverkauf wesentlich mehr verdienen. Wir sind gespannt, ob sich die Geschichte zur E3 bewahrheitet…
Übrigens: Die Messe findet vom 15. bis zum 17. Juni in Los Angeles statt. Dort will Microsoft auch seine bisher nur „Project Natal“ genannte Bewegungssteuerung für die Xbox 360 vorstellen (player.de berichtete).