Panasonic zeigt French Open 2010 live in 3D: Kostenloses Public Viewing

Panasonic zeigt die Tennisspiele der French Open live auf seinen neuen 3D-Fernsehern der Viera VT20-Serie (im Bild: TX-P50VT20E)
Panasonic zeigt die Tennisspiele der French Open live auf seinen neuen 3D-Fernsehern der Viera VT20-Serie (im Bild: TX-P50VT20E)

Tennis-Fans können die in Paris stattfindenden French Open (Roland-Garros) auch dreidimensional erleben: Panasonic überträgt das Tennisturnier live in 3D vom 2. bis zum 6. Juni im Centre Court am Rothenbaum (Hamburg). Anders als die vergangenen 3D-Übertragungen von Sky und Sat.1 ist dieses Event prinzipiell für jeden zugänglich. So ist der Eintritt zwar frei, die Teilnehmerzahl aber dennoch begrenzt. Aus diesem Grund sollen die für den Einlass benötigten Tickets unter anderem durch Medienpartner verlost werden.

Ein Direkterwerb der Tickets ist nicht möglich. Für das Event im Hamburger Stadion am Rothenbaum stellt Panasonic mehrere seiner neuen 3D-Fernseher der Viera VT20-Serie mit 50 Zoll Bildschirmdiagonale auf (TX-P50VT20E). Darüber hinaus sollen die gesamten Spiele der French Open von anfangan (23. Mai 2010) auch deutschlandweit bei ausgewählten Panasonic-Fachhändlern zu sehen sein. Das Public Viewing in Hamburg beginnt nämlich erst zu den Viertelfinals am 2. Juni 2010. Höhepunkt ist das Finale am 6. Juni 2010 um 15:00 Uhr.

Hierfür ging Panasonic einige Kooperationen ein: Die in 3D aufgenommenen Spiele werden in Frankreich vom Telekommunikationsunternehmen Orange via ADSL auf einem speziellen TV-Kanal seinen Kunden zur Verfügung gestellt. Der Sender Eurosport soll die 3D-Signale dann via Satellit an über 3.000 ausgewählte Fachhändler in 58 europäischen Ländern ausstrahlen.

Dazu Laurent Abadie, CEO bei Panasonic Europa: „Die demnächst europaweit erhältlichen 50 Zoll 3D Viera-TVs und Blu-ray Player werden eine neue Ära des Home Entertainments einläuten. Die Partnerschaft zwischen Panasonic, Orange, Eurosport und dem Französischen Tennisverband ist ein Meilenstein für die Übertragung von Live Events. Denn ein derartig prestigeträchtiges Sportevent in 3D erlebbar zu machen, wird das Publikum begeistern und einen Standard setzen für die Zukunft der 3D-Übertragung.“

Anixe HD zeigt in den nächsten Wochen zahlreiche seiner Programme in 3D
Anixe HD zeigt in den nächsten Wochen zahlreiche seiner Programme in 3D

Auch der via Satellit und in einigen Kabelnetzen frei empfangbare HDTV-Sender Anixe HD strahlt täglich zu später Abendstunde diverse Tennispartien des „Fed Cup“ und der „ATP: BMW Open“ in 3D aus (player.de berichtete). Der Empfang ist mit einem herkömmlichen HDTV-Receiver möglich, für die Wiedergabe wird allerdings ein kompatibler 3D-Fernseher benötigt.

player.de meint:
Für Nutzer, die sich noch keinen 3D-Fernseher leisten können oder sich vor dem Kauf einfach nur von der Qualität überzeugen wollen, ist das mehrtägige Panasonic-Event sicherlich ein besonderes Erlebnis. Vorausgesetzt es besteht ein gewisses Interesse an den Tennis French Open und man hat Glück, ein Ticket zu ergattern. Auch Konkurrent Sony wartet ab dem 11. Juni mit einer ganz besonderen 3D-Übertragung auf: Bis zum Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika am 11. Juli sollen 25 Länderpartien in 3D produziert und im Rahmen von Public Viewings gezeigt werden. Eine Liste der betroffenen Spiele finden Sie in unserer Newsmeldung. Ebenso will Satellitenbetreiber Eutelsat die Fußball-WM zum Teil live in Kinos zeigen (player.de berichtete).