Monster Beats Solo HD: Neuer Kopfhörer mit iPod- & iPhone-Bedienung

Monster Cable stellt seinen neuen "Hochleistungskopfhörer" Beats Solo HD der Beats by Dr. Dre-Familie vor
Monster Cable stellt seinen neuen "Hochleistungskopfhörer" Beats Solo HD der Beats by Dr. Dre-Familie vor

Der US-amerikanische Audio-Spezialist Monster Cable erweitert seine Beats by Dr. Dre-Produktfamilie um den Kopfhörer Beats Solo HD. Das Modell kommt ebenso wie sein großer Bruder Beats Studio (zum Player.de-Testbericht) im glänzenden, abgerundeten Design daher und verspricht dank neuer Treiber eine verbesserte Audioleistung. Mithilfe moderner Technologien soll ein Klang in Studioqualität geboten werden, wie ihn die Künstler von Anfang an vorgesehen haben.

Dazu wird laut Hersteller das Klangspektrum reproduziert, das die Musiker und Produzenten in ihren Studios erleben. Das Feintuning erfolgte dabei eigenen Angaben zufolge in Kooperation mit dem bekannten Grammy-Award Gewinner Dr. Dre und Jimmy Iovine, dem Präsidenten des in den USA ansässigen Musiklabels Interscope Geffen A&M. Auf diese Weise wird für die gesamte Produktreihe ein gleichbleibender Sound und Style garantiert.

Tri-Fold-Design: Der Beats Solo HD kann platzsparend zusammengeklappt werden
Tri-Fold-Design: Der Beats Solo HD kann platzsparend zusammengeklappt werden

Zur weiteren Ausstattung des Beats Solo HD gehört Control Talk, eine iPhone- und iPod-kompatible Bedieneinheit. Dieses Feature ist in das Kabel des Kopfhörers integriert und bietet sowohl einen Steuerungsknopf als auch ein eingebautes Mikrofon. So sollen sämtliche Audio-Funktionen des Apple Geräts direkt gesteuert werden können, während sich der Hörer mittels Mikrofon auch als Headset für das iPhone und andere Smartphones wie zum Beispiel die neueren Blackberry-Modelle nutzen lässt.

AIDS-Bekämpfung: Der Beats Solo HD wird auch als rote Special Edition angeboten
AIDS-Bekämpfung: Der Beats Solo HD wird auch als rote Special Edition angeboten

Die volle Funktionsvielfalt von Control Talk funktioniert nach Herstellerangaben nur in Verbindung mit aktuellen Geräten und den jüngsten iPod- beziehungsweise iPhone-Generationen. Darüber hinaus lässt sich der Kopfhörer einfach zusammenklappen (Tri-Fold-Design) und so in der mitgelieferten Tragebox transportieren.

Der Monster Beats Solo HD soll Ende dieses Monats auf den Markt kommen und 200 Euro kosten. Das Gehäuse wird in Schwarz oder Weiß angeboten.

Die Verarbeitung des Kopfhörers wirkt sehr hochwertig und edel
Die Verarbeitung des Kopfhörers wirkt sehr hochwertig und edel

Zudem ist das Modell ab sofort auch als Beats Solo HD RED Special Edition in Rot erhältlich: Laut Hersteller gehen 5 US-Dollar aus dem Verkauf jedes Kopfhörers direkt an den Global Fund, der damit die AIDS-Bekämpfung in Afrika durch die Finanzierung von Aktionen wie Tests, Beratung, Behandlung und weiteren Maßnahmen für die Betroffenen unterstützen soll. Der Preis für diese Variante liegt ebenfalls bei 200 Euro.

player.de meint:
Bietet der Beats Solo HD nur teilweise die Leistung seines großen Bruders Beats Studio, darf sich der Nutzer in den meisten Fällen über wummernden Bass freuen. Dank der im Kabel integrierten Control Talk-Bedieneinheit mit Mikrofon kann der Kopfhörer auf Wunsch auch als Headset genutzt werden. Leider hält sich Monster Cable mit näheren technischen Daten und hinsichtlich des Lieferumfangs sehr bedeckt. Immerhin wird eine ansprechende Tonqualität versprochen, die auch anspruchsvollen Nutzern gerecht werden soll. Ob der Beats Solo HD über Noise Cancelling-Technologie zur Minimierung von Außengeräuschen verfügt, ist nicht bekannt.
Tipp: In unserem Testbereich finden Sie einige Kopfhörer, die wir in unserem Labor genau unter die Lupe genommen haben – darunter auch zwei Modelle von Monster Cable.