Astra HD-Demokanal: Sendebetrieb vorübergehend eingestellt

Astra stellt den Betrieb seines HD-Demokanals vom 12. Mai bis 6. Juni 2010 ein
Astra stellt den Betrieb seines HD-Demokanals vom 12. Mai bis 6. Juni 2010 ein

SES Astra legt heute mit seinem frei über Satellit empfangbaren HD-Demokanal eine 25-tägige Pause ein. Das teilte der luxemburgische Satellitenbetreiber den Fachhändlern mit. Erst am Sonntag, den 6. Juni 2010 soll das während der üblichen Ladenöffnungszeiten zwischen 10:00 und 20:00 Uhr ausgestrahlte Programm wieder offiziell auf Sendung gehen.

Der Sender wird seit Dezember des letzten Jahres kostenlos und unverschlüsselt auf Astra 19,2 Grad Ost über die Frequenz 1.0832 MHz (DVB-S2, Polarisation horizontal, Symbolrate 22.000 MSym/s, FEC 9/10) ausgestrahlt und dient in erster Linie den Demozwecken für Fachhändler. Ein konkreter Grund für die vorübergehende Einstellung des Sendebetriebs wurde nicht genannt.

Am 4. Mai ging auf Orbitalposition 23,5 Grad Ost Astras neuer 3D-Demokanal offiziell auf Sendung
Am 4. Mai ging auf Orbitalposition 23,5 Grad Ost Astras neuer 3D-Demokanal offiziell auf Sendung

Darüber hinaus startete Astra Anfang dieses Monats seinen ersten 3D-Demokanal, auf dem in Kooperation mit Samsung dreidimensionale Testsequenzen gezeigt werden. Das Programm ist ebenfalls kostenlos und unverschlüsselt empfangbar, ist allerdings auf der Satellitenposition 23,5 Grad Ost zu sehen. Die genauen Empfangsparameter sowie weitere Informationen zum Senders finden Sie in unserer Newsmeldung.

Die Wiedergabe des 3D-Demokanals ist dank des Side-by-Side-Verfahrens zwar mit einem herkömmlichen HDTV-Receiver möglich, erfordert für die dreidimensionale Darstellung aber einen entsprechenden 3D-Fernseher.

player.de meint:
Anders als anfänglich vermutet wird Astras HD-Demokanal wohl doch nicht komplettt durch den neuen 3D-Demokanal ersetzt. Wer in den nächsten Tagen aber die Leistungsfähigkeit seines neu erworbenen HD-fähigen Fernsehers testen will, muss wohl oder übel auf einen anderen Kanal ausweichen. Zum Glück wächst das HDTV-Angebot kontinuierlich. So können zum Beispiel die öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD sowie die privaten HDTV-Programme ServusTV HD und Anixe HD in der Regel ebenfalls unverschlüsselt empfangen werden. Auf Letzterem sind übrigens täglich kurz vor Mitternacht diverse Sendungen in 3D zu sehen (player.de berichtete).