Sky+: Digitaler HDTV-Receiver mit Festplatte & Timeshift für Sky-Kunden

Sky bietet mit dem Sky+ einen digitalen HDTV-Festplattenrekorder für sein Pay-TV-Angebot an
Sky bietet mit dem Sky+ einen digitalen HDTV-Festplattenrekorder für sein Pay-TV-Angebot an

Ab sofort liefert das Pay-TV-Unternehmen Sky seinen ersten voll integrierten digitalen HDTV-Receiver Sky+ aus. Das Gerät soll sich in erster Linie durch zahlreiche Funktionen und einfache Bedienbarkeit auszeichnen. Dank integrierter Festplatte ermöglicht das Modell angeblich die Aufnahme von bis zu 50 Stunden HDTV- beziehungsweise 100 Stunden SDTV-Programm. Die Aufzeichnungen können dabei per Knopfdruck auf der Fernbedienung gestartet oder direkt aus dem elektronischen Programmführer (EPG) programmiert werden.

Mithilfe der Serienaufnahmefunktion sollen außerdem alle Folgen der Wunschserie automatisch aufgenommen werden, während der Nutzer mit dem Timeshift-Feature die laufende Sendung anhalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen kann. Zur weiteren Ausstattung gehört ein Twin-Tuner, der die gleichzeitige Aufzeichnung und Wiedergabe von zwei verschiedenen Programmen garantiert. Neben dem dem Pay-TV-Angebot von Sky (SDTV und HDTV) lassen sich auch frei verfügbare Sender empfangen.

Die Festplatte des Sky+ soll bis zu 50 Stunden HDTV- oder bis zu 100 Stunden SDTV-Material fassen
Die Festplatte des Sky+ soll bis zu 50 Stunden HDTV- oder bis zu 100 Stunden SDTV-Material fassen

Für künftige 3D-Übertragungen in High Definition-Qualität (HD) soll das Gerät ebenfalls schon vorbereitet sein. Der HDTV-Receiver ist zunächst nur für den Empfang via Satellit ausgelegt, eine entsprechende Kabelvariante kommt voraussichtlich erst im Lauf dieses Jahres auf den Markt. Der Sky+ wird ausschließlich auf Leihbasis ab einmalig 249 Euro für zwei oder mehr Pakete angeboten – zum Beispiel bei Buchung von Sky Welt, einem Premium-Paket sowie der HD-Option. Wird etwa nur Sky Welt gebucht, erhöht sich der Bereitstellungspreis auf 349 Euro. Die Aktivierungsgebühr und der Installationsservice sind mit inbegriffen.

Zudem bereitet Sky für diesen Sommer eigenen Angaben zufolge eine Reihe zusätzlicher innovativer Angebote vor wie zum Beispiel verschiedene mobile Dienste und Applikationen, unter anderem für iPad und iPhone (player.de berichtete). Ein weiterer Service ist das Multiroom-Konzept, mit dem sich das Pay-TV-Angebot in verschiedenen Räumen gleichzeitig nutzen lassen soll. Hierfür wird zu einem Preis von monatlich 12 Euro (24 Euro inklusive Bundesliga) eine zweite Smartcard bereitgestellt. Dazu Sky-Chef Brian Sullivan: „Sky ist das familienfreundlichste Fernsehunternehmen in Deutschland und Österreich. Wir zeigen nicht nur das beste Programm für die ganze Familie, mit Sky Multiroom hat auch der Kampf um die Fernbedienung endlich ein Ende.“

Im August dieses Jahres soll das HDTV-Angebot um drei zusätzliche Sender erweitert werden.

player.de meint:
An und für sich klingt die Ausstattung der Sky+ Set-Top-Box sehr vielversprechend. So soll beispielsweise eine spezielle Aufnahmefunktion alle Folgen der Lieblingsserie automatisch aufzeichnen. Ebenso können angeblich zwei verschiedene Sender gleichzeitig wiedergegeben beziehungsweise aufgenommen werden. Hinsichtlich der technischen Daten hält sich Sky aber leider sehr bedeckt. So wurden weder Angaben zur Speicherkapazität der integrierten „Hochleistungsfestplatte“ noch zu den Anschlussmöglichkeiten externer Datenträger gemacht. Die einmalige Bereitstellungsgebühr von mindestens 249 Euro ist zu hoch angesetzt, zumal der HDTV-Receiver nur als Leihgabe angeboten wird. In England etwa ist die Set-Top-Box meist kostenlos bei Abschluss eines HD-Abos dabei. Kabelnutzer müssen sich noch etwas gedulden, bis ein entsprechendes Modell erscheint.