Microsoft Xbox 360: Bewegungssteuerung Project Natal kommt im Oktober

Die bislang nur unter dem Codenamen "Project Natal" bekannte Bewegungssteuerung für die Xbox 360 kommt im Oktober
Die bislang nur unter dem Codenamen "Project Natal" bekannte Bewegungssteuerung für die Xbox 360 kommt im Oktober

Nachdem Sony bereits im März dieses Jahres seine PS3-Bewegungssteuerung PlayStation Move offiziell vorgestellt hat (player.de berichtete), gibt es nun auch seitens Microsoft nähere Informationen zur unter dem Codenamen „Project Natal“ entwickelten Steuerung für die Spielkonsole Xbox 360. So bestätigte Syed Bilal Tariq, Marketing-Manager E&D bei Microsoft Saudi-Arabien, in einem kurzen Interview mit Gamertag Radio, dass die Lösung definitiv noch „irgendwann im Oktober“ auf den Markt kommen wird.

Das genaue Datum soll allerdings nach wie vor erst auf der diesjährigen Spielemesse Electronic Entertainment Expo (E3), die vom 15. bis 17. Juni 2010 in Los Angeles stattfindet, bekanntgegeben werden. Angeblich kommt Project Natal weltweit gleichzeitig auf den Markt. Ob die Bewegungssteuerung beziehungsweise die Technologie bis zur E3 umbenannt wird, ist noch nicht bekannt.

Project Natal: Der Nutzer soll sich mittels Gesichts- und Stimmerkennung bei Xbox Live anmelden können
Project Natal: Der Nutzer soll sich mittels Gesichts- und Stimmerkennung bei Xbox Live anmelden können

Die Steuerung des Spiels erfolgt in Verbindung mit Project Natal völlig ohne Verkabelung und ohne Controller. So sollen mittels einer RGB-Kamera, eines Tiefensensors und eines Mehrbereichsmikrofons nicht nur die Bewegungen des Nutzers in 3D, sondern auch sein Gesicht inklusive Gesichtsausdruck sowie seine Stimme erkannt werden. Auf diese Weise gewährleistet Microsoft darüber hinaus die einfache Anmeldung bei Xbox Live, ohne zum Controller greifen zu müssen.

Herzstück der Bewegungssteuerung ist dabei die eigens entwickelte Software, die sich laut Entwickler von allen anderen erhältlichen Technologien unterscheidet und so das Erkennen des menschlichen Körpers sowie das Herausfiltern von visuellem Rauschen ermöglicht. Dank eines speziellen Infrarotprojektors soll der Tiefensensor den Raum bei allen Lichtverhältnissen dreidimensional erfassen, während das Mehrbereichsmikrofon Stimmen ortet und Hintergrundgeräusche herausfiltert.

Weitere Details zu Project Natal sollen ebenfalls erst zur E3 veröffentlicht werden. Laut des Analysten Michael Pachter vom Beratungsunternehmen Wedbush Morgen wird Microsoft die Beweungssteuerung im Bundle mit der Xbox 360 für 299 US-Dollar (~ 236 Euro) anbieten.

player.de meint:
Viele Xbox 360-Nutzer können den Marktstart wohl kaum erwarten. Bewahrheitet sich die Aussage des Marketing-Managers, dass Project Natal im Oktober erscheint, dürfte Microsoft wohl mehr oder weniger pünktlich zum Weihnachtsgeschäft neben der Bewegungssteuerung selbst auch zahlreiche darauf abgestimmte Spiele verkaufen. In der Tat klingt die neue Lösung sehr vielversprechend. Microsoft-Chef Steve Ballmer bezeichnete Project Natal sogar schon als spannendstes Produkt dieses Jahres. Ob diese These zutrifft, werden wir allerdings wohl erst zur E3-Messe im Juni erfahren. Sony beispielsweise setzt bei seiner Bewegungssteuerung PlayStation Move für die PS3 weiterhin auf Controller (player.de berichtete).