Apple iPad kommt am 28. Mai nach Europa: Vorbestellungen ab sofort

Das iPad kann nun endlich auch außerhalb der USA bestellt werden - der Preis beginnt bei 499 Euro
Das iPad kann nun endlich auch außerhalb der USA bestellt werden - der Preis beginnt bei 499 Euro

Nachdem der Marktstart des iPad für Europa wegen der angeblich überaus hohen Nachfrage in den USA von Ende April auf Ende Mai 2010 verschoben wurde (player.de berichtete), hat Apple nun wie versprochen das genaue Datum sowie die entsprechenden Euro-Preise bekanntgegeben. So soll der neue Tablet-PC ab Freitag, den 28. Mai 2010 unter anderem auch in Deutschland erhältlich sein und mindestens 499 Euro kosten. Ebenso sind seit heute Morgen erstmals offizielle Vorbestellungen außerhalb der Vereinigten Staaten möglich.

Pro Kunde können allerdings nur maximal zwei Stück bestellt werden. Der Einstiegspreis von 499 Euro bezieht sich auf das Modell mit WLAN-Funktion und 16 Gigabyte Speicherkapazität. Damit liegt der Preis wie bereits vermutet deutlich höher als in den USA. Dort kostet das gleiche Gerät nämlich 499 US-Dollar (~ 386 Euro), also rund 113 Euro weniger als hierzulande. Für die Variante mit 32 Gigabyte Speicher werden laut Apple 599 Euro fällig. Bei der 64 Gigabyte-Version sind es 699 Euro. Das UMTS-fähige iPad (3G) kostet jeweils 100 Euro mehr.

Das Top-Modell (iPad Wi-Fi + 3G) mit 64 Gigabyte Speicher kostet 814 Euro - die Lieferung ist kostenlos
Das Top-Modell (iPad Wi-Fi + 3G) mit 64 Gigabyte Speicher kostet 814 Euro - die Lieferung ist kostenlos

Auf Wunsch kann der Nutzer im Apple Online Store eine Micro-SIM-Karte von O2 oder Vodafone für 20 Cent mitbestellen. Die Karte ist komplett aktiviert und bereit für den Start eines entsprechenden Datentarifs. Alternativ soll das iPad 3G aber auch die Tarife beziehungsweise SIMs anderer Mobilfunkanbieter unterstützen. Als Zubehör sind darüber hinaus beispielsweise ein Case, diverse Tastaturen, ein Camera Connection Kit sowie ein VGA-Adapter erhältlich. Apple garantiert eine kostenlose Lieferung des bestellten Geräts bis zum 28. Mai 2010.

In den USA scheint der neue Tablet-PC überaus beliebt zu sein. So wurde eigenen Angaben zufolge am 30. April 2010 das einmillionste Gerät verkauft. Dazu Apple-Chef Steve Jobs: „Eine Million iPads in 28 Tagen – das ist noch nicht mal halb so lang, verglichen mit den 74 Tagen, die es beim iPhone zur Erreichung dieses Meilensteins gedauert hat. Die Nachfrage übertrifft weiterhin unsere bereitgestellten Mengen und wir arbeiten mit aller Kraft, dieses magische Produkt in die Hände von noch mehr Kunden zu bringen.“

Bislang sollen iPad-Nutzer zwölf Millionen Apps aus dem App Store und 1,5 Millionen eBooks aus dem neuen iBookstore heruntergeladen haben.

Die iPad-Preise im Überblick:

Modell mit WLAN:

  • 16 GByte Speicherkapazität: 499,- Euro
  • 32 GByte Speicherkapazität: 599,- Euro
  • 64 GByte Speicherkapazität: 699,- Euro

Modell mit WLAN und UMTS:

  • 16 GByte Speicherkapazität: 599,- Euro
  • 32 GByte Speicherkapazität: 699,- Euro
  • 64 GByte Speicherkapazität: 799,- Euro

player.de meint:
Endlich wieder ein Grund zur Freude für viele Apple-Fans außerhalb der USA. Wer sich nicht bereits ein importiertes Gerät im Online-Shop oder gar im Supermarkt besorgt hat, kann das iPad ab sofort vorbestellen und laut Hersteller am 28. Mai 2010 in den Händen halten. Jedoch scheint sich auch der Werbespruch zu bewahrheiten, wonach der Tablet-PC „zu einem unglaublichen Preis“ angeboten wird: In Deutschland muss der Käufer für das Gerät bis zu 175 Euro mehr als in den USA zahlen (WLAN-Modell mit 64 GByte Speicher).