High End 2010: Marantz präsentiert Bluetooth-Übertragungsset mit iPod-Dock

Auf der High End 2010 zeigt Marantz seine aktuelle Dockingstation IS301 mit Bluetooth-Empfänger
Auf der High End 2010 zeigt Marantz seine aktuelle Dockingstation IS301 mit Bluetooth-Empfänger

Neben dem Blu-ray Receiver M-ER803 fanden wir am Marantz-Stand noch ein weiteres interessantes Produkt für HiFi-Fans: Die dreiteilige Dockingstation IS301. Neben dem iPhone- beziehungsweise iPod-Dock selbst besteht das Übertragungsset aus einer kleinen Bluetooth-Sendeeinheit sowie einem -Empfänger. Auf diese Weise lassen sich die auf dem Apple-Gerät gespeicherten Audiodateien drahtlos via Bluetooth v2.1 beispielsweise an eine Stereoanlage oder einen AV-Receiver übertragen.

Darüber hinaus sollen auch alle anderen Bluetooth-kompatiblen Quellen wie zum Beispiel Handys, PCs und Notebooks unterstützt werden. Die maximale Reichweite der Signalübertragung beträgt laut Hersteller rund zehn Meter. Das Docking-Modul verfügt über eine Ladefunktion für das angedockte Gerät sowie einen USB-Anschluss zum Synchronisieren mit iTunes mithilfe eines Computers. Der IS301 soll kompatibel zum iPod Classic, iPod Touch, iPod Nano, iPod Mini sowie zu allen neuen iPod-Modellen sein.

Das Bluetooth-Modul RX101 von Marantz (rechts im Bild) ist separat erhältlich
Das Bluetooth-Modul RX101 von Marantz (rechts im Bild) ist separat erhältlich

Dank mitgelieferter Fernbedienung lässt sich die Musikwiedergabe auf Wunsch von der Couch aus steuern. Der dafür benötigte Infrarot-Empfänger ist bereits fest eingebaut. Über CAT5 sollen neben Liedern auch Videos kabelgebunden übertragen werden können. Auf der Rückseite der Empfangseinheit befinden sich unter anderem ein S-Video-, ein Composite- sowie ein Komponenten-Videoausgang.

Der IS301 wird bereits zu einem Preis von 269 Euro angeboten. Auf der High End 2010 in Atrium 4, Raum 104 können Interessenten das Übertragungsset selbst in Augenschein nehmen.

Alternativ hat Marantz mit dem RX101 auch ein seprates Bluetooth-Modul ohne Dockingstation im Portfolio. Der Anschluss erfolgt über den M-X Port eines Marantz-Produkts (z.B. Blu-ray Receiver M-ER803).

player.de meint:
Optisch macht der auf dem Messestand im Glaskasten eingesperrte IS301 durchaus einen schicken Eindruck und gefällt durch seine vielversprechenden Funktionen. Zehn Meter Übertragungsreichweite dürften aber wohl nur im Idealfall erreicht werden – für durchschnittliche Wohnzimmer dennoch völlig ausreichend. Leider können via Bluetooth allem Anschein nach ausschließlich Musikdateien wiedergegeben werden. Besonders praktisch sind der integrierte USB-Port für die Synchronisation mit iTunes, die Ladefunktion sowie die mitgelieferte Fernbedienung. Der Preis von 269 Euro ist allerdings relativ hoch angesetzt.