High End 2010: Luxus-Plattenspieler von Clearaudio für 119.000 Euro

Halle 3, Stand C08/D12: Der Clearaudio Statement Plattenspieler kostet 119.000 Euro
Halle 3, Stand C08/D12: Der Clearaudio Statement Plattenspieler kostet 119.000 Euro

Besucher, die auf der High End 2010 durch Halle 3 in der unteren Etage schlendern, werden früher oder später auch auf den Stand C08/D12 treffen. Dort präsentiert der deutsche Hersteller Clearaudio auf einer verhältnismäßig riesigen Fläche verschiedene analoge Musikwiedergabegeräte und zeigt dabei, dass es nicht immer günstig sein muss. Allein die 26.600 Euro für den High-End-Plattenspieler First Choice des Konkurrenten Amazon klingen im Vergleich zum Clearaudio Statement noch moderat.

Der Plattenspieler ähnelt fast einem modernen Kunstwerk
Der Plattenspieler ähnelt fast einem modernen Kunstwerk

Der eher unscheinbar am Rand platzierte Turm aus verschiedenen Bauteilen erinnert vielmehr an eine Art Kunstwerk statt an einen Plattenspieler. Preislich zumindest könnte dieser Aspekt sogar zutreffen: Das Gerät erleichtert das Konto des Käufers um sage und schreibe 119.000 Euro. Man darf sich vor dem Kauf also zurecht die Frage „Plattenspieler oder doch lieber Eigentumswohnung?“ stellen. Alternativ könnte für dieses Geld aber auch ein schicker Sportwagen in der Garage stehen.

Eine Wasserwaage soll die Justage erleichtern
Eine Wasserwaage soll die Justage erleichtern

Der Statement soll sich durch sein zum Patent angemeldetes kontaktloses und verschleißfreies Magnetantriebssystem auszeichnen, das eine Eliminierung jeglicher Störgeräusche verspricht. Ebenso verhindert das spezielle Magnetlager-Design eine Reibung des rotierenden Plattentellers. Ferner bietet der Plattenspieler laut Hersteller trotz des komplexen Aufbaus eine ergonomische Bedienung mit aktivem Echtzeit-Mikroprozessor-Antrieb. Ebenso garantiert Clearaudio eine präzise Höheneinstellung des Tonarms. Der VTA kann während des Abspielens einer Schallplatte feinjustiert werden.

Darüber hinaus gewährleistet der Schlitten eine akkurate und leichtgängige Führung des Tonarmes zum Spielpunkt hin und zurück. Ein handgraviertes Seriennummernschild rundet die Ausstattung des Clearaudio Statement ab. Im Video am Ende dieses Artikels können Sie den Plattenspieler in Aktion sehen.

Die Drehzahl des Plattentellers lässt sich einfach regulieren
Die Drehzahl des Plattentellers lässt sich einfach regulieren
Der neue Phonovorverstärker von Clearaudio im Aluminiumgehäuse kostet 19.900 Euro
Der neue Phonovorverstärker von Clearaudio im Aluminiumgehäuse kostet 19.900 Euro

Gegenüber vom Statement Plattenspieler zeigt Clearaudio außerdem einen neuen Phonovorverstärker (Statement High-End-Phono Preamplifier). Das Gerät bietet nach Herstellerangaben eine symmetrische, analoge Schaltung,verlustfreie Silber-Glimmer-Kondensatoren, umschaltbare Eingangslastwiderstände, beliebig regulierbare Entzerrungskurven, zwei Phonoeingänge, drei zusätzliche analoge Eingänge sowie ein Doppel-Mono-Akku-Netzteil im separaten Gehäuse. Der Preis liegt bei 19.900 Euro.

player.de meint:
Dekadenz oder Liebe? Die Entscheidung liegt letztlich beim Nutzer. Auf Stand C08/D12 können Sie sich selbst ein Bild von der sündhaft teuren Statement-Produktreihe machen. De facto gibt es aber zahlreiche Plattenspieler, die schon für einen mickrigen Bruchteil des Preises eine äußerst gute Wiedergabequalität bieten. Wer hingegen bereits ein entsprechendes Gerät besitzt und nur seine Schallplattensammlung erweitern möchte, sollte den Spaziergang durch Halle 3 einfach nur fortsetzen. Einige Stände bieten die ein oder anderen Klassiker von damals zum Kauf an.