KabelKiosk erweitert HDTV-Angebot: Bis zu zehn HD-Programme

Im "KabelKiosk" sind bald ebenfalls die HDTV-Sender der RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppe zu empfangen
Im "KabelKiosk" sind bald ebenfalls die HDTV-Sender der RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppe zu empfangen

Allmählich gewinnt die flächendeckende Übertragung der privaten HDTV-Sender im Kabelnetz ordentlich an Fahrt. Nachdem Tele Columbus in den nächsten Tagen als erster deutscher Kabelnetzbetreiber alle hochauflösenden Programme der RTL- und ProSiebenSat.1-Mediengruppe einspeist und der Partner PrimaCom bis Ende Mai schrittweise folgen soll (player.de berichtete), wird das HDTV-Angebot bald wohl auch in vielen vom „KabelKiosk“ versorgten (regionalen) Netzen empfangbar sein.

KabelKiosk beginnt morgen mit der offiziellen Vermarktung von RTL HD und VOX HD
KabelKiosk beginnt morgen mit der offiziellen Vermarktung von RTL HD und VOX HD

Die zum Satellitenbetreiber Eutelsat gehörende digitale TV-Plattform beliefert derzeit eigenen Angaben zufolge rund 250 Partnerunternehmen mit entsprechenden Programminhalten und verfügt über eine technische Reichweite von drei Millionen Haushalten. Morgen, am 1. Mai 2010 will KabelKiosk mit RTL HD und VOX HD im „BasisHD“-Paket den Grundstein des HDTV-Angebots für regionaler Kabelgesellschaften legen, die bislang nur SDTV-Programme anbieten. Die entsprechenden Vereinbarungen mit der RTL-Gruppe sollen bereits Anfang dieses Jahres unterzeichnet worden sein.

Allem Anschein nach lassen aber auch ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD nicht mehr lange auf sich warten: Die drei Sender wurden bereits verschlüsselt auf dem für die Kabelzuführung genutzten Satelliten Eurobird 9A aufgeschaltet (9 Grad Ost, 12.284 MHz, Polarisation horizontal, Symbolrate 27.500 MSym/s, FEC 2/3). Einen Termin, ab wann das zusätzliche HDTV-Angebot zu empfangen ist, hat KabelKiosk-  noch nicht genannt. In einer Pressemitteilung vom Januar wurde lediglich der „schrittweise Ausbau auf bis zu zehn attraktive deutsche und internationale HD-Programme“ versprochen.

Eutelsat KabelKiosk will das HDTV-Angebot vom 4. bis zum 6. Mai auf der ANGA Cable in Köln vorstellen (Halle 10, Stand H11).

player.de meint:
Langsam aber sicher kommen immer mehr Kabelkunden in den Genuss der privaten, bislang ausschließlich über die HD+-Plattform empfangbaren HDTV-Sender RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD. Über KabelKiosk werden künftig auch regionale Kabelnetzbetreiber erste HDTV-Programme verbreiten können. Als eigenständiger Betreiber macht Tele Columbus den ersten Schritt und speist in wenigen Tagen ergänzend zu RTL HD und VOX HD auch die hochauflösenden Programme der ProSiebenSat.1-Mediengruppe ein. Kabel Deutschland etwa befindet sich seit geraumer Zeit ebenfalls in Verhandlungen (player.de berichtete). Demnach ist davon auszugehen, dass bald noch weitere Kabelgesellschaften folgen werden.