Tele Columbus baut HDTV-Angebot aus: ProSieben HD, Sat.1 HD & Kabel Eins HD

Tele Columbus erweitert sein Kabelnetz in wenigen Tagen um die Sender ProSieben HD, Sat.1 HD und KabelEins HD
Tele Columbus erweitert sein Kabelnetz in wenigen Tagen um die Sender ProSieben HD, Sat.1 HD und KabelEins HD

Besitzer eines digitalen Kabelanschlusses bei Tele Columbus haben womöglich schon in den nächsten Tagen allen Grund zur Freude: Nachdem die beiden privaten HDTV-Sender RTL HD und VOX HD bereits seit Februar im Kabelnetz ohne Zusatzkosten zu empfangen sind (player.de berichtete), sollen ab Mai auch die Programme von ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins in HDTV-Qualität eingespeist werden. Das bestätigte Tele Columbus-Sprecher Hannes Lindhuber heute offiziell in der „Magdeburger Volksstimme„.

Somit hat sich der Kabelnetzbetreiber nach mehrwöchiger Verhandlung zu Gunsten vieler Kunden wohl endlich mit der ProSiebenSat.1-Gruppe auf die Einspeisung von deren aktuellen HDTV-Programmen geeinigt. Ergänzend zu den oben genannten Sendern umfasst das verfügbare HDTV-Angebot zusätzlich Das Erste HD, ZDF HD, ARTE HD und EinsFestival HD. Im digitalen Basispaket „DigitalTV Basic“ zum Beispiel sollen für den Empfang sämtlicher Kanäle keine Zusatzkosten anfallen. Eigenen Angaben zufolge versorgt Tele Columbus derzeit 3,7 Millionen Hashalte in ganz Deutschland.

Der von Tele Columbus vermietete Kaon Media HDTV-Kabel-Receiver unterstützt das Verschlüsselungssystem NDS VideoGuard
Der von Tele Columbus vermietete Kaon Media HDTV-Kabel-Receiver unterstützt das Verschlüsselungssystem NDS VideoGuard

Für die Wiedergabe der Sender sind neben dem entsprechenden Kabelanschluss auch ein HD-fähiger Fernseher sowie ein kompatibler HDTV-Receiver erforderlich. Aktuell bietet Tele Columbus ein Modell mit integrierter 250 GB-Festplatte und Twin-Tuner des südkoreanischen Herstellers Kaon Media zur Miete an. Weitere Details zum Gerät finden Sie in unserer Newsmeldung. Zur Verschlüsselung des HDTV-Angebots setzt der Kabelnetzbetreiber auf das VideoGuard-System von NDS (player.de berichtete).

player.de meint:
Nachdem Tele Columbus bereits im Februar als erster deutscher Kabelnetzbetreiber RTL HD und VOX HD eingespeist hat, dürfte das Unternehmen aus Hannover wohl auch dieses Mal wieder die Nase vorn haben. Der baden-württembergische Konkurrent Kabel BW etwa geht noch einen Schritt weiter und will bis Ende 2010 sein HDTV-Angebot auf insgesamt 30 Sender aufstocken. Damit besteht künftig für Kabelkunden eine interessante und gleichwertige Alternative zur HD+-Plattform von Satellitenbetreiber Astra. Allerdings kostet das „DigitalTV Basic“-Paket von Tele Columbus im Vergleich rund zehn Euro mehr im Jahr. Ob oder mit welchen Mitteln die von den Sendern geforderten Restriktionen – wie zum Beispiel das Vorspulverbot in Aufnahmen – durchgesetzt werden, ist leider nicht bekannt.