Pioneer XW-NAC1, XW-NAC3 und XW-NAV1: iPhone-/iPod-Dockingstationen

Die Dockingstation Pioneer XW-NAC3 kann gleichzeitig zwei iPhones oder iPods aufnehmen. Sie soll ab Juni 2010 in den Farben Rot, Schwarz und Weiß für 349 Euro im Handel erhältlich sein.
Die Dockingstation Pioneer XW-NAC3 kann gleichzeitig zwei iPhones oder iPods aufnehmen. Sie soll ab Juni 2010 in den Farben Rot, Schwarz und Weiß für 349 Euro im Handel erhältlich sein.

Pioneer hat vor Kurzem die drei iPod-Lautsprechersysteme XW-NAC3, XW-NAC1 und XW-NAV1 vorgestellt. Die Modelle XW-NAC3 und XW-NAC1 verfügen über Dockingstationen für den gleichzeitigen Anschluss von zwei iPods oder iPhones und bieten eine Suffle-Funktion für das Mixen von Tracks beider Geräte. Mit einem Druck auf die Hi-Lite-Scan-Taste können 10-Sekunden-Stücke von Tracks beider Player angespielt werden. Das AV-System XW-NAV1 wiederum ist eine Kombination aus iPhone-/iPod-Dockingstation und DVD-Spieler und integriert zusätzlich ein UKW-Radio und einen USB-Anschluss.

Pioneer XW-NAC1 und XW-NAC3:
Dank integriertem Bluetooth können die Systeme XW-NAC3 und XW-NAC1 Musikdateien drahtlos von Bluetooth-fähigen Geräten empfangen. Übertragungsbedingte Beeinträchtigungen der Klangqualität sollen dabei dank der Sound-Retriever-Air-Technologie der Vergangenheit angehören. Mit ihr wird der bei der Bluetooth-Komprimierung entstehende Verlust von Schalldruck und -dichte ausgeglichen und das durch die Übertragung verursachte Rauschen unterdrückt.

Beide Systeme sind mit 6,6 cm großen Breitbandlautsprechern und 7,7 cm Passivmembranen für kräftigen Bass ausgestattet. Ein Composite-Video-Ausgang steht zur Wiedergabe von Videos angedockter Geräte bereit. Beide Modelle werden mit einer unkomplizierten Fernbedienung im Kreditkartenformat ausgeliefert. Bei beiden Modellen werden die iPods/iPhones in einer weißen Schale auf der Oberseite angedockt. Das Textilmaterial auf der Vorderseite harmoniert farblich mit der Rückseite.

Das besser ausgestattete Modell XW-NAC3 verfügt zusätzlich über LAN-Schnittstelle und DLNA-Zertifizierung. Bei Netzzugang können Anwender Internetradio hören und Musik von DLNA-konformen Servern oder Computern abspielen. Auf der Oberseite des Geräts befindet sich zudem ein USB-Anschluss, mit dem USB-Massenspeichergeräte zur Wiedergabe gespeicherter MP3-, WMA-, AAC-, WAV- oder FLAC-Dateien verbunden werden können. Eine Uhr und ein Timer mit Weck- und Einschlaf-Funktion runden die Ausstattung ab.

player-1004-004-pioneer-xw-nav1

Pioneer XW-NAV1:
Das elegante XW-NAV1 kombiniert die funktionen von iPod-/iPhone-Dock, UKW-Tuner und CD-/DVD-Player und ist damit in Verbindung mit einem Fernseher ein kompaktes, aber vollständiges Home Entertainment-System. Eine 1080p-HDMI-Skalierung wertet DVD-Inhalte auf, die per HDMI-Ausgang an den Fernseher übertragen werden. Auf einem iPod gespeicherte oder per iPod gestreamte Videos können über einen Composite-Video-Ausgang am Fernseher angezeigt werden. Zwei Breitbandlautsprecher mit Passivmembranen sollen sehr gute Klangqualität bieten.

Ein USB-Anschluss ermöglicht die problemlose Wiedergabe von WMA- und MP3-Musikdateien, JPEG-Fotos und DivX-Videos von USB-Speichern. Mit der CD-zu-USB-Ripping-Funktion können CD-Tracks ohne PC direkt auf einem USB-Speicher abgelegt werden. Die Bedienung erfolgt über die intuitiv nutzbaren Bedienelemente am System oder per Fernbedienung.

Die iPod-Lautsprechersysteme Pioneer XW-NAC3 (Rot, Schwarz oder Weiß) und XW-NAC1 (Schwarz) sollen ab Juni 2010 zu Preisen von 349 und 249 Euro erhältlich sein. Das Modell XW-NAV1 (Schwarz oder Weiß) folgt im Juli 2010 und soll 249 Euro kosten.

player.de meint:
Für klassische iPod-/iPhone-Docks sind die neuen Pioneer-Systeme ziemlich gut ausgestattet. Und wer nicht nur auschließlich Musik abspielen, sondern auch Videos und Fotos und sogar DVDs wiedergeben will, sollte sich die Allround-Systeme unbedingt auf den Merkzettel setzen.