Kabel BW will HDTV-Angebot ausbauen: 30 Sender bis Ende 2010

Kabel BW will bis Ende 2010 bis zu 30 HDTV-Sender in sein Netz einspeisen
Kabel BW will bis Ende 2010 bis zu 30 HDTV-Sender in sein Netz einspeisen

Eigenen Angaben zufolge konnte Kabel BW seit Ende 2009 bereits über 40.000 Kunden von den eigens angebotenen HDTV-Receivern iHD-Fox C und iHD-PVR C des südkoreanischen Elektronikherstellers Humax überzeugen. Die starke Nachfrage soll dabei die Erwartungen des baden-württembergischen Kabelnetzbetreibers derart übertroffen haben, dass es bei der Auslieferung neuer Geräte zu Verzögerungen kommt. Indes schreiten aber die Pläne voran, das bestehende HDTV-Angebot in den nächsten Monaten deutlich zu erweitern.

Insgesamt bis zu 30 HDTV-Sender möchte Kabel BW bis Jahresende in sein Netz einspeisen. So laufen unter anderem Gespräche über die Enspeisung der hochauflösenden Programme der RTL- und ProSiebenSat.1-Mediengruppe. Gehen die Verhandlungen erfolgreich aus, dürfte dem Empfang von RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD via Kabel theoretisch nichts mehr im Wege stehen.

Das aktuelle HDTV-Angebot von Kabel BW umfasst derzeit 19 Sender. Darunter neben den öffentlich-rechtlichen Programmen von Das Erste HD und ZDF HD auch die privaten Sender Anixe HD, Luve HD, Euro1080/HD1, HD Campus TV und Servus TV HD. Seit Ende des letzten Jahres bietet der Kabelnetzbetreiber mit Clever HD auch ein eigenes Pay-TV-Paket mit den hochauflösenden Sendern MTVNHD, DELUXE LOUNGE HD, Classica HD und Rush HD an (player.de berichtete). Ergänzt wird das Angebot durch alle sieben Sky HD Sender. Weitere Einzelheiten sind in unserer Newsmeldung zu entnehmen.

Der HDTV-Kabel-Receiver Humax iHD-Fox C kann für zwei Euro monatlich gemietet oder für einmalig 129,90 Euro gekauft werden
Der HDTV-Kabel-Receiver Humax iHD-Fox C kann für zwei Euro monatlich gemietet oder für einmalig 129,90 Euro gekauft werden

Alle Informationen zur Miete bzw. zum Kauf des von Kabel BW angebotenen HDTV-Receivers Humax iHD-Fox C finden Sie hier. Seit Februar steht mit dem iHD-PVR C des gleichen Herstellers auch ein HDTV-Rekorder mit integrierter 320 GB-Festplatte zur Verfügung.

player.de meint:
Eine gute Nachricht für alle Kabel BW-Kunden, die das umfassende HDTV-Angebot nutzen möchten. Die Konkurrenz schläft allerdings nicht. So strahlt beispielsweise Tele Columbus bereits seit Februar RTL HD und VOX HD in seinen Netzen aus, während der hierzulande größte Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland ebenfalls erst mit den beiden Mediengruppen RTL und ProSiebenSat.1 verhandelt (player.de berichtete). Allerdings bleibt noch abzuwarten, wie es um die Senderrestriktionen bestellt ist. Die via Satellit empfangbaren Programme der HD+-Plattform können zum Teil zwar aufgezeichnet werden, das Vorspulen wird aber unterbunden, um das Überspringen von Werbung zu vermeiden. Darüber hinaus sollen sich die Aufnahmen nicht archivieren bzw. weiterverarbeiten lassen.