Apple empfiehlt YouTube statt Blu-ray: Alternative für HD-Videos

Auch weiterhin keine Blu-ray Laufwerke in Apple-Produkten: Steve Jobs empfiehlt YouTube als Alternative
Auch weiterhin keine Blu-ray Laufwerke in Apple-Produkten: Steve Jobs empfiehlt YouTube als Alternative

Obwohl Apple jetzt schon seit mehr als fünf Jahren Mitglied in der BDA (Blu-ray Disc Association) ist, bleibt der kalifornische Hardware-Hersteller weiterhin auf Distanz zur Blu-ray Disc als Medium für HD-Inhalte. Dementsprechend sind auch in Zukunft keine passenden Laufwerke für die angebotenen Desktop-PCs und Notebooks zu erwarten. Stattdessen empfiehlt Apple-Chef Steve Jobs das Online-Videoportal YouTube als hochauflösende Alternative.

Ein Leser der Website 9to5Mac.com fragte an, ob es in Zukunft möglich sein wird, beispielsweise von HD-Camcordern aufgezeichnete Videos mit entsprechender Bildqualität auf dem Mac zu verarbeiten und ob es konkrete Pläne hinsichtlich Blu-ray-kompatibler Apple-Geräte gibt. Darauf antwortete Jobs in seiner gewohnt knappen Art lediglich mit „YouTube now supports HD video“ ohne näher auf die ansprochene Thematik einzugehen.

Damit verweist der Apple-Chef auf die relativ neue Möglichkeit, selbstgedrehte Filmchen bzw. Clips auch in Full HD-Qualität hochladen und wiedergeben zu können: YouTube unterstützt erst seit Ende des letzten Jahres Videos mit einer Auflösung von bis zu 1.080p (player.de berichtete). Die ablehnende Einstellung gegenüber dem Blu-ray Medium begründet Jobs mit den hohen Lizenzkosten, die er eigenen Angaben zufolge nicht an die Kunden weitergeben will. High Definition im Allgemeinen scheint aber dennoch eine relativ große Rolle zu spielen, da über iTunes beispielsweise auch Filme und Serien in HD-Qualität zum (kostenpflichtigen) Download angeboten werden.

player.de meint:
Als vollwertige Alternative zu Blu-ray Discs kann man YouTube zwar sicherlich nicht bezeichnen, für den Wunsch des Nutzers, selbstgedrehte HD-Videos auch Verwandten und Freunden zu zeigen, reicht das Online-Videoportal aber auf jeden Fall aus. Dennoch ist nicht gänzlich auszuschließen, dass Apple seine PCs und Notebooks in geraumer Zeit doch noch mit Blu-ray Laufwerken ausstatten wird. Bis dahin muss der Nutzer wohl selbst Hand anlegen. Amex Digital zum Beispiel bietet seit Ende 2009 ein Blu-ray Laufwerk für den Apple Mac mini an (zur Newsmeldung). Fraglich ist, ob die Antworten auf die E-Mails tatsächlich von Steve Jobs verfasst werden. Erst letzte Woche soll er einem Kunden persönlich mitgeteilt haben, dass das neue Betriebssystem iPhone OS 4.0 das iPhone 2G nicht unterstützen wird (player.de berichtete).