Beyerdynamic T 50 p: Mobiler High-End-Kopfhörer mit Tesla-Technologie

Beyerdynamic hat mit dem T 50 p nach dem T1 einen weiteren High-End-Kopfhörer mit Tesla-Technologie
Beyerdynamic hat mit dem T 50 p nach dem T1 einen weiteren High-End-Kopfhörer mit Tesla-Technologie

Nachdem Beyerdynamic im verganenen Jahr mit dem T1 einen neuen High-End-Kopfhörer aus dem Premiumline-Programm vorgestellt hat, der dank einer Antriebsleistung von über einem Tesla sieben Dezibel lauter sein soll als übliche 600-Ohm-Modelle (player.de berichtete), hat das Unternehmen nun einen auf der gleichen Technologie basierenden Kopfhörer für den mobilen Einsatz angekündigt: Der T 50 p soll ebenfalls als Vollmetall-System aufgebaut sein und so bestmögliche Tonqualität bieten.

Der seit November 2009 erhältliche Tesla-Kopfhörer Beyerdynamic T1 hat kürzlich den red dot design award 2010 gewonnen - das Modell kostet stolze 890 Euro
Der seit November 2009 erhältliche Tesla-Kopfhörer Beyerdynamic T1 hat kürzlich den red dot design award 2010 gewonnen - das Modell kostet stolze 890 Euro

Grund ist die spezielle Bauweise, die laut Hersteller ein unkontrolliertes Mitschwingen des jeweiligen Gehäuses und parallel dazu auch eventuelle Klangverfälschungen vermeidet. Anstatt einer 600-Ohm-Spule wie beim großen Bruder T1 weist der T 50 p allerdings nur eine Nennimpedanz von 32 Ohm auf. Nichtsdestotrotz soll die niederohmige Spule auf diese Weise möglichst viel magnetische Kraft in akustische Energie umwandeln. Der neue Kopfhörer gewährleistet aus diesem Grund eine absolut transparente, räumliche und verzerrungsfreie Klangwiedergabe, die dem Original entspricht.

Inspiriert wurde Beyerdynamic bei der Entwicklung der beiden Kopfhörer eigenen Angaben zufolge vom Erfindergeist Nikola Teslas. So soll bei jeder Steigerung der sogenannten magnetischen Flussdichte ein filigraneren Aufbau der eingebauten Schwingspulen möglich sein, die damit schneller reagieren können und der Schall so an Präzision sowie Detailreichtum gewinnt. Ergebnis war der T1, der eine magnetische Flussdichte von 1,2 Tesla garantiert. Weitere Informationen zu diesem Modell finden Sie in unserer Newsmeldung.

Der Beyerdynamic T 50 p kommt im Mai dieses Jahres auf den Markt und wird voraussichtlich etwa 230 Euro kosten. Interessenten können die beiden Tesla-Kopfhörer vom 6. bis zum 9. Mai 2010 auf der Messe High End in München (M,O,C, Halle 3.0, Stand F 16) probehören.

player.de meint:
Im Allgemeinen lässt der mobile Kopfhörer T 50 p viel erwarten – zumindest wenn es nach der Beschreibung des Herstellers geht. Technische Daten und Bilder stehen bislang nämlich leider noch nicht zur Verfügung. Basiert das neue Modell aber wirklich auf der Technologie des T1, kann der Käufer mit einem leistungsfähigen High-End-Produkt rechnen. Wir haben den Kopfhörer nämlich auf der IFA des vergangenen Jahres kurz in Augenschein genommen. Wegen der lauten Umgebungsgeräusche (Messelärm) war der Test allerdings nicht aussagekräftig genug, um an dieser Stelle über das Hörerlebnis zu berichten. Von der Verarbeitung her wusste der Hörer jedoch durchaus zu gefallen und machte einen äußerst soliden Eindruck. Wer die beiden Tesla-Modelle (Made in Germany) gerne selbst erleben möchte, sollte Beyerdynamic einen Besuch auf der High End-Messe in München abstatten.