Sky: Vorerst keine Fußball-WM in 3D geplant – dafür 64 HDTV-Übertragungen

Sky hat derzeit keine konkreten Pläne für eine 3D-Übertragung der WM-Länderspiele
Sky hat derzeit keine konkreten Pläne für eine 3D-Übertragung der WM-Länderspiele

Während Sky in Großbritannien noch diesen Monat seinen ersten 3D-Kanal starten und einige Pubs mit 3D-Fernsehern ausstatten will, hat es der deutsche Sky-Ableger offensichtlich nicht ganz so eilig mit der Einführung des neuen Standards. Das Pay-TV-Unternehmen gab bekannt, derzeit keine 3D-Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zu planen. Die dafür benötigte Infrastruktur ist aber offensichtlich schon vorhanden: Vergangenen Monat hat Sky mit dem Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und dem Hamburger SV erstmals eine dreidimensionale Live-HDTV-Produktion in Deutschland gezeigt (player.de berichtete).

Franz Beckenbauer war von der 3D-Produktion des Bundesliga-Spiels begeistert
Franz Beckenbauer war von der 3D-Produktion des Bundesliga-Spiels im März 2010 begeistert

Stattdessen sollen alle 64 Partien der Fußball-WM in HDTV-Qualität ausgestrahlt werden. Gänzlich ausschließen will Sky die 3D-Übertragungen trotzdem nicht. Unter Umständen kann es also sein, dass Kunden letzten Endes doch noch in den Genuss dreidimensionaler Länderspiele vor dem heimischen Fernseher kommen. Auch Public Viewing-ähnliche Events in Kinos sind denkbar. So soll das Pay-TV-Unternehmen aktuell Gespräche mit der FIFA als Inhaber der 3D-Rechte führen. Das Ergebnis steht aber noch offen – konkrete Plänte hinsichtlich der WM in 3D habe man keineswegs.

Sony produziert insgesamt 25 Partien der Fußball-WM 2010 in 3D - pro Spiel kommen sieben Kamera-Paare zum Einsatz
Sony produziert insgesamt 25 Partien der Fußball-WM 2010 in 3D - pro Spiel kommen sieben Kamera-Paare zum Einsatz

Das Thema spielt für Elektronikkonzerne dennoch eine große Rolle, zumal sie sich eine steigende Nachfrage nach kompatiblen 3D-Fernsehern erhoffen. Diese sind für die korrekte Wiedergabe zwingend erforderlich. Darüber hinaus hat Sony gestern angekündigt, insgesamt 25 Spiele der Fußball-WM in 3D zu produzieren (player.de berichtete). Die beiden Sender ESPN (USA) und Sogecable (Spanien) werden die Begegnungen auch im Fernsehen ausstrahlen. Mit weiteren TV-Anbietern befindet sich der Hersteller eigenen Angaben zufolge noch in Verhandlungen. Weitere Infos hierzu sowie den Spielplan der entsprechenden Partien finden Sie in unserer Newsmeldung.

Da die 3D-Bilder im Side-by-Side-Verfahren übertragen werden, ist der Empfang mit einem herkömmlichen HDTV-Receiver möglich. Auf dem neuen via Satellit verfügbaren 3D-Demokanal von Astra können Interessenten einen ersten Blick auf dreidimensionale Testsequenzen werfen. Die Empfangsparameter für den Sender finden Sie hier.

player.de meint:
Die WM-Länderspiele über Sky in 3D mitzuverfolgen wäre sicherlich interessant, ist aber dafür in jeder Hinsicht mit der Anschaffung teurer Hardware verbunden. Der Empfang wird dank des Side-by-Side-Formats zwar von herkömmlichen HDTV-Receivern unterstütz, für die korrekte Entzerrung und die letztendliche Wiedergabe benötigt der Nutzer allerdings einen neuen 3D-Fernseher inklusive 3D-Brille. Erste kompatible TV-Geräte sollen in Kürze auf den Markt kommen. Allem Anschein nach wird es seitens Sky trotzdem keine 3D-Übertragungen zur Fußball-Weltmeisterschaft geben. Wer also gerade knapp bei Kasse ist, kann beruhigt bis zum Preissturz warten. Sportfans haben schließlich immer noch die Möglichkeit, auf einen der von Sony angekündigten 3D Public Viewing-Events zu gehen – weit jenseits von Südafrika.