Sony produziert Fußball-WM 2010 in 3D: Übertragung auch im Fernsehen

Sony produziert insgesamt 25 Partien der Fußball-WM 2010 in 3D
Sony produziert insgesamt 25 Partien der Fußball-WM 2010 in 3D

Tag für Tag kommt die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika näher. Mit ihr hält auch die 3D-Technik weiter Einzug. So kündigte Sony an, 25 Länderspiele in 3D zu produzieren. Davon betroffen sind allerdings nur fünf der insgesamt zehn WM-Stadien – nämlich Durban, Kapstadt, Port Elizabeth und zwei Mal Johannesburg. Pro Partie sollen dabei sieben Kamera-Paare zum Einsatz kommen, die das Spiel aus zwei leicht versetzten Perspektiven aufzeichnen, um letztendlich einen 3D-Effekt zu erzielen.

Die 3D-Partien werden im Rahmen von sogenannten Public Viewing-Events (beispielsweise in Berlin) gezeigt. Parallel dazu wollen der US-amerikanische TV-Sender ESPN sowie das spanische Pay-TV-Unternehmen Sogecable die dreidimensionalen Spiele sogar im Fernsehen übertragen. Mit weiteren TV-Anbietern befindet sich Sony eigenen Angaben zufolge noch in Verhandlungen. Darüber hinaus plant der japanische Elektronikkonzern, eine offizielle 3D Blu-ray Disc mit Highlights auf den Markt zu bringen.

Laut Sony werden folgende 25 Spiele in 3D produziert (FIFA-Kürzel in Klammern):

  • 11. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Südafrika (RSA) gegen Mexiko (MEX)
  • 12. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Argentinien (ARG) gegen Nigeria (NGA)
  • 13. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Deutschland (GER) gegen Australien (AUS)
  • 14. Juni 2010 – 13:30 Uhr: Niederlande (NED) gegen Dänemark (DEN)
  • 15. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Brasilien (BRA) gegen Nordkorea (PRK)
  • 16. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Spanien (ESP) gegen Schweiz (SUI)
  • 17. Juni 2010 – 13:30 Uhr: Argentinien (ARG) gegen Südkorea (KOR)
  • 18. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Slowenien (SVN) gegen USA (USA)
  • 19. Juni 2010 – 13:30 Uhr: Niederlande (NED) gegen Japan (JPN)
  • 20. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Brasilien (BRA) gegen Elfenbeinküste (CIV)
  • 21. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Spanien (ESP) gegen Honduras (HON)
  • 22. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Nigeria (NGA) gegen Südkorea (KOR)
  • 23. Juni 2010 – 20:30 Uhr: Ghana (GHA) gegen Deutschland (GER)
  • 24. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Slowakei (SVK) gegen Italien (ITA)
  • 25. Juni 2010 – 16:00 Uhr: Portugal (POR) gegen Brasilien (BRA)
  • 27. Juni 2010 – 20:30 Uhr: 1. der Gruppe B gegen 2. der Gruppe A
  • 28. Juni 2010 – 16:00 Uhr: 1. der Gruppe E gegen 2. der Gruppe F
  • 28. Juni 2010 – 20:30 Uhr: 1. der Gruppe G gegen 2. der Gruppe H
  • 2. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Viertelfinale
  • 3. Juli 2010 – 16:00 Uhr: Viertelfinale
  • 3. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Viertelfinale
  • 6. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Halbfinale
  • 7. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Halbfinale
  • 10. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Spiel um Platz 3
  • 11. Juli 2010 – 20:30 Uhr: Finale

player.de meint:
Nachdem die 3D-Spielübertragung der Bundesliga (Sky) bzw. der Champions League (Sat.1) nur einem relativ kleinen Zuschauerkreis vorbehalten war, werden die von Sony produzierten WM-Partien öffentlich im Rahmen von Public Viewings ausgestrahlt. Eines der deutschen Pilgerorte für 3D-Fans wird Berlin sein. In den USA sowie in Spanien kommt man sogar vor dem heimischen Fernseher in den dreidimensionalen Genuss – vorausgesetzt der Nutzer verfügt über die entsprechende Hardware. Deutschland hinkt hier zwar etwas hinterher, schreitet aber dennoch mit großen Schritten voran. So ist beispielsweise seit heute der Astra 3D-Demokanal auf Sendung – offiziell war dieser erst für nächsten Monat geplant. Geht es nach dem DVB-Konsortium, sollen schon in Kürze weitere 3D-Testsender ihren Betrieb aufnehmen (player.de berichtete).