Smart MX 84: Neuer HDTV-Kabel-Receiver mit Conax, CI-Slot & USB-Aufnahme

Smarts neuer HDTV-Kabel-Receiver ist mit einem USB-Port und einer CI-Schnittstelle ausgestattet
Smarts neuer HDTV-Kabel-Receiver ist mit einem USB-Port und einer CI-Schnittstelle ausgestattet

Der deutsche Empfangstechnik-Hersteller Smart Electronic bringt mit dem MX 84 einen neuen HDTV-Kabel-Receiver auf den Markt. Das Modell ist der Nachfolger des im Februar 2010 vorgestellten MX 83 (player.de berichtete) und soll sowohl frei verfügbare als auch in Conax verschlüsselte TV- und Radioprogramme in SD- sowie HD-Qualität wiedergeben. Hierfür ist das Gerät mit einem entsprechenden CA (Conditional-Acess)-Schacht ausgestattet. Zusätzliche Pay-TV-Angebote sind über die eingebaute CI-Schnittstelle mit einem entsprechenden Modul empfangbar.

Mittels HDMI-Schnittstelle sollen TV-Signale volldigital und in verlustfreier Qualität zum Flachbildfernseher bzw. (HD-)Projektor übertragen werden. Die integrierte Upscaling-Funktion gewährleistet dabei sogar bei herkömmlichen SD-Fernsehprogrammen eine HDTV-Auflösung von 720p bzw. 1.080i. Parallel dazu sorgt ein Digital Audio-Ausgang laut Hersteller für den passenden klaren Sound. Für den Anschluss älterer Rekorder bzw. weiterer Komponenten stehen auf der Rückseite des HDTV-Receivers zwei SCART-Buchsen zur Verfügung.

Dank USB-Port soll sich der MX 84 in Verbindung mit einer externen Festplatte oder einem USB-Stick auch selbst als vollwertiger Videorekorder nutzen lassen. Neben der normalen Aufzeichnung von Fernsehsendungen auf den USB-Datenträger unterstützt das Gerät darüber hinaus das zeitversetzte Fernsehen (Timeshift-Funktion). Auf diese Weise kann der Nutzer das gesendete Programm mithilfe der Fernbedienung pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt an der gleichen Stelle fortsetzen. Nach Herstellerangaben liegt der Standby-Verbrauch bei unter einem Watt.

Eine elektronische Programmzeitschrift (EPG) ermöglicht eine komfortable Übersicht des TV-Programms, während der 30-fache Timer die einfache Programmierung des Receivers verspricht. Zur weiteren Ausstattung gehören beispielsweise 6.000 Speicherplätze für TV und Radio, Sendersuchläufe (automatisch oder manuell), Teletext, eine Kindersicherung, eine Favoritenliste sowie ein vierstelliges Display. Die Firmware-Aktualisierung erfolgt wahlweise über den RJ11-Port oder die USB-Schnittstelle. Das OSD-Menü ist unter anderem in den Sprachen Deutsch, Englisch und Italienisch verfügbar.

Eckdaten Smart MX 84:

  • HDMI-Ausgang (720p/1.080i)
  • CA-Schnittstelle (Conax)
  • CI-Schnittstelle
  • PVR ready
  • 6.000 Programmspeicherplätze
  • Modulation QAM 16/32/64/128/256
  • Software-Update über USB / RJ11
  • 2 SCART-Anschlüsse
  • Zubehör: Fernbedienung, Batterien, Bedienungsanleitung
  • Abmessungen (B x H x T): 370 x 59 x 160 mm

Der Smart MX 84 ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet 189,95 Euro.

player.de meint:
Im direkten Vergleich zum Vorgänger MX 83 fällt in erster Linie auf, dass der MX 84 über 6.000 statt 4.000 Programmspeicherplätze sowie über zwei statt eine SCART-Buchse verfügt. Darüber hinaus bietet das neue Modell auch einen CI-Slot und ist hinsichtlich verschlüsselter TV-Sender zukunftssicherer als sein Vorreiter. Jedoch ist das Gerät ausschließlich für das Kabelfernsehen konzipiert und unterstützt aus diesem Grund nicht das HD+-Programm des Satellitenbetreibers Astra. Verschiedene Kabelnetzbetreiber – wie zuletzt Kabel Deutschland (player.de berichtete) – kündigten allerdings an, in Zukunft die bisherigen HD+-Sender RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD ebenfalls einspeisen zu wollen. Welche Pay-TV-Angebote der MX 84 aktuell unterstützt, ist leider nicht bekannt. Auf Multimedia-Features wie die Dateiwiedergabe über USB oder Internetzugriff muss der Nutzer verzichten.