Kabel Deutschland: Das Erste HD, ZDF HD & ARTE HD bald im gesamten Kabelnetz

Kabel Deutschland: HDTV-Sender Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD bis Mai 2010 bundesweit im Kabelnetz
Kabel Deutschland: HDTV-Sender Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD bis Mai 2010 bundesweit im Kabelnetz

Rund neun Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hat Kabel Deutschland (KDG) bekanntgegeben, dass alle von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ausgestrahlten Länderspiele im gesamten Kabelnetz auch in HDTV-Qualität zu sehen sein werden: Bis spätestens Mitte Mai dieses Jahres sollen die HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD dauerhaft verfügbar sein. Laut Betreiber benötigen die Kunden dafür lediglich einen kabeltauglichen HDTV-Receiver sowie einen entsprechenden hochauflösenden Fernseher bzw. Projektor.

Kabel Deutschland wird ab sofort einigen digitalen TV-Sendern neue Kanalplätze zuweisen. Eigenen Angaben zufolge erfolgt die Umstellung aus technischen Gründen nur schrittweise und wird deswegen voraussichtlich am 21. Mai 2010 abgeschlossen sein. Darüber hinaus wechseln auch einige digitale Radiosender den Kanalplatz. Die Änderungen betriffen allerdings nur Nutzer eines Digital-Receivers. An der Kanalbelegung analoger Fernsehprogramme soll sich nämlich nichts ändern.

Folgende TV- und Radioprogramme erhalten im digitalen Kabelnetz neue Kanalplätze (laut Kabel Deutschland):

  • Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD werden auf einen Kanalplatz unterhalb 470 MHz verlegt (Mittenfrequenz 338 MHz)
  • Die Pay-per-View-Dienste Select Kino und redXclub (Filme auf Abruf) bekommen einen Kanalplatz oberhalb 470 MHz (Mittenfrequenz 322 MHz) und sind somit in den modernisierten Netzen weiterhin empfangbar
  • Die bisher auf dem Kanal S25 verbreiteten digitalen Hörfunk-Programme der ARD (Bayern 2, BR-Klassik, Bremen Vier, Fritz, HR2, HR3, MDR, Sputnik, NDR 90,3, N-Joy, Nordwestradio, Radioeins, WDR2, WDR3 und WDR4) werden bis zur Aufschaltung des ARD-Hörfunktransponders im Mai 2010 oberhalb 470 MHz verbreitet
Der HDTV-Kabel-Receiver Humax PR-HD2000C zum Beispiel ist für das Kabel Digital-Angebot freigeschaltet
Der HDTV-Kabel-Receiver Humax PR-HD2000C zum Beispiel ist für das Kabel Digital-Angebot freigeschaltet

Die öffentlich-rechtlichen HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD sind nach der Umstellung in allen digitalisierten Kabelnetzen, die Pay-per-View-Angebote Select Kino sowie redXclub hingegen nur in allen für Internet und Telefonie aufgerüsteten Kabelnetzen zu empfangen. Der Nutzer sollte den Sendersuchlauf starten, sobald die oben genannten Angebote nicht mehr auf dem gewohnten Sendeplatz verfügbar sind. Spätestens jedoch am Abend des 21. Mai dieses Jahres.

Gegenwärtig sollen rund 80 Prozent des Kabel Deutschland-Netzes für das HDTV-Angebot ausgelegt sein. Ebenso kündigte der Betreiber an, demnächst womöglich auch die privaten TV-Programme RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD einspeisen zu wollen (player.de berichtete). Der genaue Zeitpunkt ist noch nicht absehbar. Eigenen Angaben zufolge befindet sich das Unternehmen aktuell in Gesprächen mit den beiden Sendergruppen.

player.de meint:
Nachdem sich Kabel Deutschland aufgrund eines monatelangen Streits mit den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern bis vor kurzem noch geweigert hat, Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD einzuspeisen (player.de berichtete), zeigt sich das Unternehmen nun äußerst zukunftsorientiert: Sportbegeisterte Kunden sollen das aktuell verfügbare HDTV-Angebote pünktlich zur Fußball-WM 2010 im gesamten Kabelnetz empfangen und die Spiele ihrer Favoriten so in noch schärferer Qualität erleben können. Sowohl die ARD als auch das ZDF übertragen einen Großteil der Partien. Ob das Sportereignis den Verkauf von HDTV-Empfangsgeräten – wie vom ZVEI (Zentralverband der Elektrotechnik und Elektronikindustrie) prophezeit – tatsächlich ankurbelt, bleibt abzuwarten.
Hinweis: Der HDTV-Kabel-Receiver Humax PR-HD2000C zum Beispiel ist bereits für das Kabel Digital-Angebot von Kabel Deutschland freigeschaltet (zur Newsmeldung).