WISI OR 294: HD+-fähiger HDTV-Receiver mit Twin-Tuner & USB-Aufnahme

WISI stellt auf der diesjährigen Light+Building erstmals seinen neuen HDTV-Sat-Receiver OR 294 vor
WISI stellt auf der diesjährigen Light+Building erstmals seinen neuen HDTV-Sat-Receiver OR 294 vor

Der deutsche Empfangstechnik-Hersteller WISI stellt mit dem HDTV-Sat-Receiver OR 294 das neue Flaggschiff seiner Top Line-Serie vor. Das Modell verfügt über zwei integrierte Empfangseinheiten (Twin-Tuner) und ermöglicht so eine gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe verschiedener TV-Programme. Die Aufzeichnungen sollen mithilfe der PVR ready-Funktion direkt auf einem externen USB-Datenträger (z.B. Stick oder Festplatte) gespeichert bzw. von diesen abgespielt werden können.

Zur weiteren Ausstattung gehört außerdem eine CI-Schnittstelle (Common Interface), über die sich in Verbindung mit einem speziellen Modul sowie einer Smartcard beispielsweise verschlüsselte HDTV-Sender oder Pay-TV-Angebote empfangen lassen. Auf diese Weise soll das Gerät auch die HD+-Plattform von Astra unterstützen. Das hierfür benötigte CI-Modul kommt voraussichtlich noch Mitte dieses Jahres zu einem Preis von rund 100 Euro auf den Markt (player.de berichtete). Der Empfang der aktuellen HD+-Sender RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD ist die ersten zwölf Monate kostenlos.

Laut Hersteller unterstützt der OR 294 die Auflösungen 576i, 720p und 1.080i sowie die Bildschirmformate 4:3, 16:9, Letterbox und Pan&Scan. Die automatische Formatumschaltung zwischen 4:3 und 16:9 gewährleistet dabei einen noch höheren Komfort. Ebenso bietet der HDTV-Receiver ein zwölfstelliges alphanumerisches Display, 6.000 Porgrammspeicherplätze für TV und Radio, ein mehrsprachiges On Screen-Display (OSD), einen elektronischen Programmführer (EPG) sowie eine programmierbare Favoritenliste. Hinzu kommen 30 Timer-Plätze sowie eine Kindersicherung. Im Standby-Modus soll das Gerät weniger als ein Watt verbrauchen.

Der Multidecoder kommt mit gängigen SDTV- und HDTV-Standards zurecht (MPEG-2, MP-ML, MPEG-4). Die AV-Signale sollen über den HDMI-Port verlustfrei übertragen werden. Für ältere TV-Geräte bzw. separate Rekorder zum Beispiel stehen auf der Rückseite alternativ auch herkömmliche SCART-Buchsen sowie digitale S/PDIF-Audioausgänge (optisch und koaxial) zur Verfügung. Firmware-Updates erfolgen wahlweise über die RJ11-Schnittstelle oder direkt via Satellit (OTA). Dank Unterstützung des Unicable-Protokolls soll sich das Gerät für den Einsatz in Einkabelanlagen eignen und gestattet darüber hinaus die Ansteuerung von Empfangsanlagen mit Rotorsteuerung (DiSEqC 1.2).

Der WISI OR 294 soll erstmals auf der Fachmesse Light+Building vom 11. bis zum 16. April 2010 in Frankfurt am Main zu sehen sein (Halle 8, Stand 48, Gang G). Bislang machte der Hersteller weder zum Preis noch zum offiziellen Marktstart Angaben.

player.de meint:
Wem die Ausstattung des im Januar 2010 vorgestellten Einstiegsmodells WISI OR 184 zu mager erscheint, ist mit dem OR 294 sicherlich besser bedient. Das neue Flaggschiff der Top Line-Serie gefällt vor allem durch seinen integrierten Twin-Tuner für die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe verschiedener TV-Programme sowie den CI-Slot, über den der Nutzer mit einem entsprechenden Modul inklusive Smartcard auch verschlüsselte (Pay-TV-)Angebote empfangen kann. Mithilfe der PVR ready-Funktion sollen auch direkte Aufzeichnungen auf ein USB-Speichermedium problemlos möglich sein – zumindest wenn es seitens der HDTV-Sender keine Restriktionen gibt. Ob das Gerät Multimedia-Dateien über den USB-Port wiedergeben kann, ist nicht bekannt. Zum Preis sowie zum Marktstart liegen leider ebenfalls noch keine Informationen vor. Auf erweiterte Multimedia-Funktionen wie etwa die Nutzung von Online-Diensten muss man komplett verzichten.