PlayStation Move: Interview und Details zur PS3-Bewegungssteuerung

Interview: Sony hat zusätzliche Details zur PS3-Bewegungssteuerung PlayStation Move bekanntgegeben
Interview: Sony hat zusätzliche Details zur PS3-Bewegungssteuerung PlayStation Move bekanntgegeben

Vor kurzem hat die Sony-Konzerntochter Sony Computer Entertainment (SCE) mit PlayStation Move ihre erste PS3-Bewegungssteuerung auf der Spielemesse Games Developers Conference (GDC) in San Francisco vorgestellt (player.de berichtete). Wie bereits bekannt ist, besteht das Steuerungspaket aus zwei einzelnen Controllern sowie der PlayStation Eye-Kamera und kommt voraussichtlich im Herbst dieses Jahres für unter 100 US-Dollar (< 75 Euro) auf den Markt. Nun gab Shuhei Yoshida, Präsident der für die Spieleentwicklung zuständigen Abteilung SCE Worldwide Studios, weitere interessante Details zum neuen Motion-Controller bekannt. Laut Yoshida markiert das Jahr 2010 mit der Einführung von PlayStation Move einen echten Wendepunkt im Gaming-Erlebnis. Erfahren Sie dazu mehr im nachfolgenden Interview.

Welche Faktoren haben das Design der neuen Bewegungssteuerung beeinflusst?

Suhei Yoshida, Präsident der SCE Worldwide Studios, beantwortete in einem Interview einige Fragen zu PlayStation Move
Suhei Yoshida, Präsident der SCE Worldwide Studios, beantwortete in einem Interview einige Fragen zu PlayStation Move

Vom technischen Standpunkt aus betrachtet ist die Kugel der zentrale Teil des Controllers. Ihre Größe und runde Form zu optimieren, war von ganz entscheidender Bedeutung. Der Hardware-Designer von Sony Computer Entertainment Inc. (SCEI), Yano-San, hat ein Design entwickelt, das die Kugel perfekt integriert und dem Controller zu großer Benutzerfreundlichkeit verhilft.

Das zweite einzigartige Feature ist die Move-Taste an der Vorderseite des Controllers. Angesichts der großen Bedeutung der Armbewegungen bei der Verwendung des Controllers sind wir der Ansicht, dass eine große Taste die Steuerung entscheidend vereinfacht.

Der dritte wichtige Gesichtspunkt ist die Ermöglichung eines ebenso bequemen wie sicheren Griffs, insbesondere wenn der Arm bewegt wird. Durch die gewölbte Form passt der Controller perfekt in die Hand und gewährleistet gleichzeitig einen festen Griff.

Wie wirkt sich die Einführung des PlayStation Move Motion-Controllers auf das Gameplay aus?

Er bedeutet für die Entwicklung von Games einen echten Wendepunkt. Die Spieleentwickler müssen sich bezogen auf die Verwendung von Controllern vollkommen von konventionellen Ansätzen lösen und die neuen Möglichkeiten dazu nutzen, den Gamern ein noch packenderes Erlebnis zu bieten, bei dem sie sich wie mitten im Geschehen fühlen. Sollte dies nicht gelingen, gibt es keinen Grund, den DualShock 3 Wireless-Controller gegen einen anderen auszutauschen.

In welchen Spielgenres entfalten sich die Funktionen am besten?

Die PS3-Bewegungssteuerung ist nur bedingt für Gitarrensimulationen und Rennspiele geeignet
Die PS3-Bewegungssteuerung ist nur bedingt für Gitarrensimulationen und Rennspiele geeignet

Wir haben den Controller mit allen möglichen Arten von Spielen unterschiedlichster Entwickler getestet und bislang kein Genre ausgemacht, in dem er sich nicht gut machen würde. Ich räume allerdings ein, dass sich möglicherweise bei Renn- oder Gitarrensimulationen ein Lenkrad oder ein Gitarren-Controller besser eignen. Abgesehen von diesen Genres, für die bereits perfekt simulierende Peripheriegeräte existieren, kommen die hervorragenden Eigenschaften des Controllers in allen Spielen zum Tragen. Der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Geräts, das Bewegungssensitivität möglich macht, liegt in der akkuraten Wiedergabe von Bewegungen und der Reaktion in Echtzeit. In diesen Bereichen übertrifft der Controller alle Produkte, die sich zurzeit auf dem Markt befinden sowie alles, was 2010 auf den Markt kommen wird.

Welche einzigartigen Funktionen hat der PlayStation Move Motion-Controller zu bieten?

Die Farbe der Kugel des PlayStation Move Motion-Controllers reagiert auf Spiele
Die Farbe der Kugel des PlayStation Move Motion-Controllers reagiert auf Spiele

Eine ganze Reihe von Eigenschaften des Controllers sind ohne Beispiel. Ich möchte an dieser Stelle nur einige wenige aufführen: Die präzisionierte Erkennung von Spielerbewegungen, das dreidimensionale Ortungs- und Orientierungssystem, die Reaktionszeit, die der des DualShock 3 Wireless-Controllers in nichts nachsteht, die Kamera und Audioeingabe, die es Spielen ermöglicht, eine erweiterte Realität zu kreieren sowie Bilder und Stimmen der Spieler in Games zu integrieren, die sich verändernde und auf Spiele reagierende Farbe der Kugel sowie die extrem benutzerfreundliche Move-Taste an der Oberseite.

Der Sub-Controller gehört ebenfalls zum PlayStation Move-Paket
Der Sub-Controller gehört ebenfalls zum PlayStation Move-Paket

Mithilfe dieser Features werden nicht nur neuartige und unglaublich packende Gaming-Erlebnisse für PS3-Besitzer entstehen, sondern sie tragen außerdem durch steigende Benutzerfreundlichkeit und noch größeren Spielspaß dazu bei, mehr Menschen aus allen Altersgruppen für unser Unterhaltungsangebot zu interessieren.

Wie wird sich die Art und Weise verändern, in der die Gamer mit der PS3 interagieren?

Durch den neuen Controller wird die Benutzerfreundlichkeit des PlayStation 3-Systems für ein noch größeres Publikum, das – wie soeben erwähnt – alle Altersklassen einschließt, erhöht. Die Gamer werden unabhängig vom jeweiligen Spieletyp vor ihren Fernsehern bedeutend aktiver, während gleichzeitig das Spielerlebnis immer mehr an Attraktivität gewinnt.

Welche Rolle spielt der PlayStation Move Motion-Controller im Hinblick auf das bereits vorhandene PS3-Publikum bzw. bei dem Versuch, die Spielkonsole für weitere Nutzer interessant zu machen?

Mithilfe der leuchtenden Kugel am oberen Ende des Move Motion-Controllers werden die Bewegungen von der Kamera erfasst
Mithilfe der leuchtenden Kugel am oberen Ende des Move Motion-Controllers werden die Bewegungen von der Kamera erfasst

Der Controller stellt sowohl für unsere vorhandene PlayStation-Community als auch für Neueinsteiger eine echte Attraktion dar. Wir haben die Möglichkeit, unsere Games extrem benutzerfreundlich zu gestalten, sie aber zudem mit genügend Feinheiten und Tiefe auszustatten, um den hohen Ansprüchen unseres vorhandenen Publikums gerecht zu werden.

Wie viel Zeit wurde verwendet, um den Controller unter unterschiedlichen räumlichen Bedingungen wie zum Beispiel sich ändernde Lichtverhältnisse zu testen?

Wir haben den Controller bereits als Prototypen unter unterschiedlichsten räumlichen Bedingungen getestet. Abgesehen von direkter Sonneneinstrahlung hat er sich bei allen Lichtverhältnissen als äußerst robust erwiesen.

Wie stark wird die neue Bewegungssteuerung ins Gameplay integriert werden?

Mit PlayStation Move können auch herkömmliche PS3-Spiele gesteuert werden
Mit PlayStation Move können auch herkömmliche PS3-Spiele gesteuert werden

Neben den extra für diesen Controller ausgelegten Spielen werden auch die bereits vorhandenen von ihm profitieren. Wir sind der Meinung, dass sie durch die Verwendung des neuen Controllers nicht nur an Benutzerfreundlichkeit gewinnen, sondern das Spielerlebnis insgesamt noch packender gestaltet wird.

Zum Abschluss: Was hat Sie persönlich bei der Verwendung des Controllers am meisten beeindruckt?

Beim Spielen von „Sports“ (Arbeitstitel) wurde jede einzelne meiner Bewegungen wirklich eins zu eins auf dem Bildschirm umgesetzt. Das war schon sehr faszinierend.

player.de meint:
Die Features des neuen PlayStation Move Motion-Controllers klingen sehr vielversprechend und dürften vor allem in Gesellschaft für höheren Spielspaß sorgen. Dementsprechend zeigt sich Sony auch sehr zuversichtlich, was den Erfolg seiner neuen PS3-Bewegungssteuerung angeht. In unserer letzten Newsmeldung berichteten wir bereits über die Funktionen der einzelnen Komponenten (Move Motion-Controller, Move Sub-Controller und PlayStation Eye-Kamera). Obwohl der Hersteller eine intuitive Steuerung garantiert, werden die Controller aufgrund ihrer zahlreichen Tasten sicherlich eine gewisse Eingewöhungsphase erfordern. Zum genauen Marktstart sowie zu den Preisen hat sich Shuhei Yoshida nicht geäußert. Bislang ist nur bekannt, dass das PlayStation Move-Paket Ende dieses Jahres weltweit erhältlich sein und umgerechnet wohl weniger als 75 Euro kosten wird.
Tipp: Wer die Anschaffung einer PS3 plant, sollte auch einen Blick auf unseren vierteiligen Test werfen (Testbericht 1, Testbericht 2, Testbericht 3, Testbericht 4).