Triax C-HD 802: HDTV-Kabel-Receiver mit USB-Aufnahme, CI-Slot & Conax

Triax C-HD 802: Neues Empfangsgerät für den HDTV-Empfang via Kabel - inklusive PVR ready-Funktion
Triax C-HD 802: Neues Empfangsgerät für den HDTV-Empfang via Kabel - inklusive PVR ready-Funktion

Nachdem Triax im Januar seinen Einstiegs-HDTV-Sat-Receiver S-HD 10 vorgestellt hat (player.de berichtete), bringt das Unternehmen nun mit dem C-HD 802 ein Modell für den HDTV-Empfang via Kabel auf den Markt. Die CI-Schnittstelle sowie der integrierte Conax-Kartenleser ermöglichen neben frei empfangbaren SDTV- und HDTV-Programmen auch die Wiedergabe von verschlüsselten Sendern. Der HDMI-Ausgang gibt die Signale dabei mit einer Bildauflösung von 576p, 720p oder 1.080i aus.

Darüber hinaus ist der Receiver mit einem USB-Port ausgestattet, über den sich Fernsehsendungen direkt auf ein externes Speichermedium wie zum Beispiel USB-Stick oder Festplatte aufzeichnen lassen (PVR ready). Mittels der Timeshift-Funktion können die TV-Programme auch zeitversetzt angeschaut werden. Insgesamt stehen laut Hersteller 10.000 Speicherplätze für Fernseh- und Radioprogramme zur Verfügung, die der Nutzer entweder mithilfe eines automatischen Sendersuchlaufs oder manuell belegen kann. Um den Lieblingssender schnell zu finden, stehen acht Favoritenlisten bereit.

Neben der HDMI-Schnittstelle steht auch eine herkömmliche SCART-Buchse zur Verfügung - an den USB-Port kann ein externes Speichermedium angeschlossen werden
Neben der HDMI-Schnittstelle steht auch eine herkömmliche SCART-Buchse zur Verfügung - an den USB-Port kann ein externes Speichermedium angeschlossen werden

Die Ein-Chip-Technologie des C-HD 802 garantiert ein nahezu unterbrechungsfreies Umschalten zwischen den Sendern. Das Bildschirmmenü (OSD) ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch und Polnisch verfügbar. Der elektronische Programmführer (EPG) liefert Informationen zu den aktuellen oder geplanten Sendungen der nächsten sieben Tage und soll außerdem die Programmierung von Aufnahmen ermöglichen. So können laut Hersteller über den Timer bis zu acht Sendungen im Voraus programmiert und anschließend auf einen USB-Datenträger aufgezeichnet werden.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Kindersicherung, ein Netzschalter sowie ein Teletext-Decoder. Neben dem HDMI-Port bietet der Receiver zusätzlich eine SCART-Buchse für ältere TV-Geräte. Ein koaxialer AC-3-Ausgang gewährleistet den einfachen Anschluss an ein Surround-Sound-System oder eine Stereoanlage. Eine YUV-Komponenten-Schnittstelle sowie zwei F-Buchsen komplettieren die Anschlussmöglichkeiten des C-HD 802. Nach Herstellerangaben liegt der Stromverbrauch im Standby-Modus bei unter einem Watt. Das Modell misst 280 x 60 240 mm (B x H x T).

Der HDTV-Kabel-Receiver Triax C-HD 802 soll ab sofort erhältlich sein und 199 Euro kosten. Interessenten können das Modell vom 11. bis zum 16. April auf der diesjährigen Light+Building in Frankfurt am Main begutachten (Halle 8, Stand C.62).

player.de meint:
Der neue HDTV-Kabel-Receiver von Triax gefällt durch seine Aufnahme-Funktion via USB und den programmierbaren Timer im EPG. So sollen bis zu acht Sendungen im Voraus programmiert und anschließend automatisch auf einen USB-Datenträger aufgezeichnet werden können. Nutzer, die Abends gerne mal durch das Fernsehprogramm zappen, werden die kurzen Umschaltzeiten des C-HD 802 sicherlich zu schätzen wissen. Ebenso bietet das Gerät einen CI-Slot sowie einen Conax-Kartenleser für den Empfang verschlüsselter (Pay-)TV-Angebote. Ob bzw. welche Dateien der Receiver über USB unterstützt, ist nicht bekannt. Für etwa den gleichen Preis ist auch das Sky- und Kabel Deutschland-zertifizierte Modell Humax PR-HD2000C zu haben. Wer lediglich ein Gerät für den Einstieg sucht, sollte einen Blick auf den knapp 60 Euro günstigeren Smart MX 83 werfen. Multimedia-Funktionen wie z.B. YouTube-Zugriff oder Streaming sucht man bei allen drei Receivern vergebens.