Samsung BD-C8200S: HD+-fähiger Blu-ray Player mit 250 GB-HDD & DVB-S2-Tuner

Samsung BD-C8200S: Blu-ray Festplattenrekorder mit DVB-S2-Tuner und HD+-fähigen CI Plus-Slot
Samsung BD-C8200S: Blu-ray Festplattenrekorder mit DVB-S2-Tuner und HD+-fähigen CI Plus-Slot

Samsung hat mit dem BD-C8200S einen weiteren Blu-ray Player mit integrierter Festplatte angekündigt. Das Gerät bietet einen Datenträger mit 250 Gigabyte Speicherkapazität, soll sich ansonsten aber nicht vom „großen Bruder“ BD-C8500S (player.de berichtete) unterscheiden. So ist das Modell ebenfalls mit einem eingebauten HDTV-Sat-Receiver (DVB-S2-Tuner) ausgestattet und ermöglicht über die CI Plus-Schnittstelle die Wiedergabe von verschlüsselten (Pay-TV-)Sendern.

In Verbindung mit einem entsprechenden Legacy-CAM (Conditional-Access-Module) sowie einer Smartcard soll das Gerät sogar das aktuelle HDTV-Angebot von Astra (HD+) unterstützen. Neben der Wiedergabe von Discs garantiert der Blu-ray Player auch die problemlose Aufzeichnung von Fernsehsendungen. Dazu Hans Wienands, Business Director CE bei Samsung: „Unsere neuen Blu-ray HD-Rekorder sind wahre Multitalente: Sie bieten nicht nur hochauflösenden Filmspaß von der Blu-ray Disc, sondern ermöglichen über den integrierten DVB-S2 HDTV-Empfänger erstmals auch die Aufnahme von HD-Sendungen auf Festplatte – damit haben Nutzer alle Freiheiten, um in das Erlebnis HDTV einzutauchen.“

Der BD-C8200S ist abgesehen von der Festplattenkapazität baugleich mit dem BD-C8500S
Der BD-C8200S ist abgesehen von der Festplattenkapazität baugleich mit dem BD-C8500S

Weitere Ausstattungs-Highlights sind die AllShare-Funktion zum Streamen von Multimedia-Dateien über das Netzwerk (DLNA-Streaming) sowie der Internet@TV-Service, über den sich Online-Dienste wie YouTube, Facebook, Twitter und Google Earth nutzen lassen. Der Blu-ray Festplattenrekorder ist laut Hersteller standardmäßig mit eingebautem WLAN ausgestattet und ermöglicht auf diese Weise die drahtlose Nutzung sämtlicher Netzwerk-Features. Alternativ steht für die (kabelgebundene) Vernetzung auch ein herkömmlicher LAN-Port auf der Geräterückseite zur Verfügung.

Integrierte Audio-Decoder für Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD High Resolution Audio sowie DTS-HD Master Audio gewährleisten zudem hochaufgelösten Mehrkanal-Ton mit Surround-Sound. Weitere Ausstattungsmerkmale sowie die unterstützten Multimedia-Formate des Blu-ray Players finden Sie in unserer Newsmeldung zum BD-C8500S. Beide Modelle sollen abgesehen von der Festplattenkapazität völlig baugleich sein.

Der Samsung BD-C8200S soll im April dieses Jahres auf den Markt kommen und 499 Euro kosten. Das rund 100 Euro teurere Top-Modell BD-C8500S ist laut Hersteller beriets im April – also einen Monat früher – im Handel erhältlich.

player.de meint:
Der BD-C8200S ist vor allem für Heimkino-Einsteiger eine attraktive Kombination aus Blu-ray Player, Netzwerk-Player und HDTV-Sat-Receiver. Dank des eingebauten CI Plus-Slots hat der Nutzer darüber hinaus auch die Möglichkeit, die aktuellen HD+-Sender wie zum Beispiel ProSieben HD, Sat.1 HD und Kabel Eins HD zu empfangen. Die entsprechenden Module sollen ab Anfang des zweiten Quartals 2010 angeboten werden (player.de berichtete). Als Schnäppchen geht der Blu-ray Festplattenrekorder dennoch nicht durch: Kauft man beispielsweise den 159 Euro teuren Einstiegs-Blu-ray Player Samsung BD-C5300 sowie den mittlerweile für unter 100 Euro erhältlichen HD+-fähigen HDTV-Receiver Comag SL90HD, kommt man um die Hälfte günstiger davon. Zwar muss der Nutzer dann auf eine interne Festplatte verzichten, doch kann er dafür auf ein externes USB-Speichermedium aufzeichnen (PVR ready).