Samsung BD-C6900: Weitere Details zum neuen 3D Blu-ray Player – bald im Handel

Samsungs erster 3D Blu-ray Player verfügt über integriertes WLAN, DLNA-Streaming und Internetzugang
Samsungs erster 3D Blu-ray Player verfügt über integriertes WLAN, DLNA-Streaming und Internetzugang

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Samsung mit dem BD-C6900 seinen ersten 3D-fähigen Blu-ray Player vorgestellt (player.de berichtete). Nun hat der südkoreanische Elektronikkonzern weitere offizielle Details zum Modell bekanntgegeben. So soll das Gerät 399 Euro kosten und – wie anfänglich vermutet – noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Ebenso wurde ein Dokument mit einer Liste der unterstützten Multimedia-Formate veröffentlicht.

Demnach kommt der BD-C6900 neben hochauflösenden Bilddateien (HD-JPEG) beispielsweise auch mit den Videoformaten MPEG2, H.264, VC-1, AVCHD, DivX(-HD), MKV(-HD), MP4 und WMV9 sowie mit MP3- und WMA-Liedern zurecht. Darüber hinaus sollen die Mehrkanal-Tonsysteme bzw. Audiocodecs Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD High Resolution Audio, DTS-HD Master Audio und LPCM-  für eine hohe Tonqualität sorgen.

Der BD-C6900 kommt diesen Monat auf den Markt und kostet 399 Euro - eine Besonderheit ist das "Sichtfenster" über dem Disc-Laufwerk
Der BD-C6900 kommt diesen Monat auf den Markt und kostet 399 Euro - eine Besonderheit ist das "Sichtfenster" über dem Disc-Laufwerk

Die Wiedergabe der unterstützten Multimedia-Dateien erfolgt wahlweise über den USB-Port, das AllShare-Feature (DLNA-Streaming) oder eben das Disc-Laufwerk. Das Laufwerk selbst soll zusätzlich zu 3D Blu-ray Discs auch alle herkömmlichen BDs, CDs und DVDs abspielen können. Der Zugriff auf DLNA-kompatible Geräte ist laut Hersteller sowohl kabelgebunden über die eingebaute Netzwerk-Schnittstelle als auch drahtlos via WLAN (Funktion integriert) möglich.

Dank des Internet@TV-Dienstes sollen sich außerdem diverse Online-Portale wie zum Beispiel YouTube, Facebook und Twitter sowie der Dienst Google Earth nutzen lassen. Für erweiterte Inhalte via BD-Live verfügt der Blu-ray Player über einen internen 1 GByte-Speicher. Alle weiteren Informationen zum Gerät und zu den vorhandenen Anschlüssen sowie zusätzliche Produktfotos finden Sie in unserer Newsmeldung vom Januar.

Der Samsung BD-C6900 soll noch im Laufe dieses Monats erhältlich sein und 399 Euro kosten.

player.de meint:
Mit knapp 400 Euro fällt Samsungs erster 3D Blu-ray Player günstiger aus als zunächst erwartet. Der BD-C6900 gefällt durch seine umfassenden Multimedia-Fähigkeiten sowie die integrierte WLAN-Funktion, über die sich zum Beispiel das DLNA-Streaming problemlos nutzen lassen soll. Zudem hat der Hersteller dem Modell erfreulicherweise – im Gegensatz zu einigen Konkurrenten – einen internen 1 GByte-Speicher für BD-Live spendiert. Dennoch ist das Gerät nicht wirklich als Schnäppchen zu verstehen. Sonys 3D Blu-ray Player BDP-S770 zum Beispiel kommt sogar mit SACD-Medien zurecht, lässt sich per iPhone bzw. iPod touch steuern und ist dabei rund 50 Euro günstiger (Preis laut Sony: ca. 350 Euro). Allerdings sollte sich der Nutzer auch darüber im Klaren sein, dass er für die 3D-Wiedergabe einen speziellen 3D-Fernseher benötigt, was wiederum mit Zusatzkosten verbunden ist. Eine Übersicht aller auf der CES vorgestellten 3D Blu-ray Player finden Sie hier.