Samsung E60: Neuer E-Book-Reader mit elektromagnetischem Stift & WLAN

Samsung E60: Neuer E-Book-Reader mit elektromagnetischem Stift und WLAN-Funktion
Samsung E60: Neuer E-Book-Reader mit elektromagnetischem Stift und WLAN-Funktion

Samsung hat mit dem E60 einen neuen E-Book-Reader angekündigt. Das Modell wird mit einem elektromagnetischen Stift ausgeliefert, der es ermöglichen soll, handschriftliche Anmerkungen und Zeichnungen zu einem elektronischen Text hinzuzufügen. Laut Hersteller können auf diese Weise wichtige Inhalte markiert und ergänzt werden. Anschließend kann der Nutzer seine Notizen mithilfe einer Software in elektronischer Form auf den PC bzw. das Notebook übertragen und dort weiterverarbeiten.

Ebenso sollen sich mit dem Stift auch bequem Kalendereinträge verwalten, freie Kurznotizen verfassen oder Einträge löschen lassen. Ein kurzes Antippen einzelner Wörter hingegen aktiviert das integrierte Wörterbuch, das die markierten-  Begriffe wahlweise direkt ins Englische oder Deutsche übersetzt. Nach Herstellerangaben kann die Schriftstärke je nach persönlichen Vorlieben und Anforderungen eingestellt werden, um eine möglichst präzise Eingabe mit dem Stift zu ermöglichen.

Der Samsung E60 soll kaum größer als eine Handfläche sein
Der Samsung E60 soll kaum größer als eine Handfläche sein

Der E-Book-Reader ist darüber hinaus mit einer WLAN 802.11b/g-Schnittstelle ausgestattet. So soll der Nutzer über die kabellose Internetverbindung neue Inhalte wie Bücher und Zeitungen herunterladen oder die gespeicherten Dateien und Notizen mit anderen Geräten austauschen können. Das Display besitzt eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln und zeichnet sich laut Samsung durch eine besonders augenschonende Anzeige aus. Der E60 unterstützt die gängigen E-Book-Formate ePub, PDF und TXT.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein integrierter MP3-Player mit Lautsprechern und ein Einschub für MicroSD-Speicherkarten, über den-  beispielsweise Lieder und andere Dateien auf den internen Speicher übertragen werden können. Dank des eingebauten Sprachgenerators sollen sich außerdem alle auf dem Gerät gesicherten Texte vorlesen lassen. Ab wann und zu welchem Preis der Samsung E60 erhältlich sein wird, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

player.de meint:
Der neue E-Book-Reader von Samsung gefällt durch seinen elektromagetischen Stift, mit dem sich beispielsweise Notizen erstellen und einzelne Wörter mithilfe des integrierten Wörterbuchs übersetzen lassen. Ebesno ist die WLAN-Schnittstelle von Vorteil, über die weitere Inhalte heruntergeladen oder Dateien ausgetauscht werden können. Theoretisch bietet der E60 also deutlich mehr als der Reader Touch Edition des Konkurrenten Sony (player.de berichtete). Leider hält sich Samsung aber sehr bedeckt mit technischen Daten. So ist zum Beispiel weder die Kapazität des internen Speichers noch die Akkulaufzeit bekannt. Ob E-Book-Reader oder echtes Buch – das muss der Nutzer selbst entscheiden. Bei der „Papiervariante“ muss man immerhin nicht befürchten, dass der Akku ausgerechnet an einer spannenden Stelle schlapp macht…